„Ich setz auf Dich“: Neue Wetten-Show mit Guido Cantz auf „Wetten, dass..?“-Sendeplatz

    RTL startet neue Samstagabendshow

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 09.06.2022, 14:00 Uhr

    Wer setzt darauf, dass Guido Cantz mit „Ich setz auf Dich“ einen Erfolg landet? – Bild: RTL/Ruprecht Stempell
    Wer setzt darauf, dass Guido Cantz mit „Ich setz auf Dich“ einen Erfolg landet?

    In den kommenden Wochen zündet RTL ein regelrechtes Show-Feuerwerk. Nachdem es noch im Juni unter anderem „Die deutsche Luftballonmeisterschaft“ und die Drag-Rateshow „Viva la Diva“ zu sehen gibt (fernsehserien.de berichtete), folgt Anfang Juli das nächste neue Showformat. Bei „Ich setz auf Dich“ handelt es um eine Sendung, die konzeptuell auffallend stark an den Samstagabendshow-Klassiker schlechthin erinnert, „Wetten, dass..?“. Da ist es nur folgerichtig, dass sie auch auf dem bewährten Sendeplatz läuft: RTL strahlt die mehr als dreistündige Premiere von „Ich setz auf Dich“ am Samstag, 2. Juli um 20:15 Uhr aus.

    Der ehemalige „Verstehen Sie Spaß?“-Gastgeber und inzwischen zu RTL gewechselte Moderator Guido Cantz wird durch die Sendung führen, in der talentierte Kandidatinnen und Kandidaten in Wetten gegeneinander antreten. Dabei müssen sie nicht nur die anwesenden prominenten Gäste, sondern auch das Publikum von ihrem Können überzeugen – und vor allem ihre Wetten gewinnen.

    Pro Folge treten sieben Kandidaten bzw. Teams mit kreativen Wetten an. Dabei kann es sich um eine Gedächtnischallenge oder auch um eine sportliche Höchstleistung handeln. Damit die Sendung nicht vollends wie eine „Wetten, dass..?“-Kopie wirkt, unterscheidet sich der Ablauf im Detail: Denn während im ZDF-Klassiker jeweils ein Prominenter für den Wetteinsatz einer Wette verpflichtet wird, zocken in der neuen RTL-Show insgesamt drei prominente Gäste um bares Geld und setzen vor dem Beginn jeder Wette einen Geldbetrag auf den Wettausgang.

    In der ersten Ausgabe sind drei altbekannte RTL-Gesichter als prominente Spieler dabei: Moderatorin Sonja Zietlow, „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse und Comedian Mario Barth. Wer von ihnen holt aus seinem Startkapital in Höhe von 20.000 Euro das Meiste heraus? Wenn die Promis mit ihrem Tipp richtig liegen, steigt ihr Jackpot für einen guten Zweck. Sollten sie falsch liegen, ist das Geld weg. Das Setzen und Zocken um Geld nimmt also einen elementaren Platz in der Sendung ein.

    Nichtsdestotrotz wird es auch bei „Ich setz auf Dich“ am Ende eine Art Wettkönig geben. Da es sich nicht um eine Live-Sendung handelt, sondern um eine Aufzeichnung, gibt es logischerweise kein Telefon-Voting, stattdessen kommt das Studiopublikum zum Zug und stimmt über die beste Wette des Abends ab. Die prominenten Gäste setzen dann im Finale erneut: Wenn ein Promi auf den richtigen Kandidaten als Sieger tippt, gewinnt er nicht nur sein über den Abend erspieltes Geld für einen guten Zweck, sondern auch exakt dieselbe Summe für den Kandidaten mit der besten Wette.

    „Wetten, dass..?“-Kenner der ersten Stunde werden sich daran erinnern, dass das Konzept von „Ich setz auf Dich“ noch stärker der Ursprungsfassung der ZDF-Sendung ähnelt. Denn während der Ära mit Showerfinder Frank Elstner durften dort ebenfalls noch alle prominenten Gäste zu jeder Wette ihre Stimme abgeben und auf diese Weise Punkte sammeln, so dass ein durchgehendes, zusammenhängendes Spiel über die ganze Sendung hinweg gespielt wurde. Wettkönig wurde schließlich der Spieler, der am häufigsten richtig lag.

    Auf die Frage nach dem Vergleich mit „Wetten, dass..?“ sagt Guido Cantz gegenüber RTL: Ich habe zwar eine blonde Prachtmähne und eventuell wird auch ein Bagger in meiner neuen Show vorkommen, aber eins ich kann versprechen: Bei uns muss kein Promi frühzeitig den Flieger nehmen! (lacht) Im Ernst: ‚Ich setz auf Dich‘ ist spielerischer Spaß für die ganze Familie. Unterschiedliche Wetten von außergewöhnlichen Menschen mit einzigartigen Talenten und dazu ein Promi-Panel, das wortwörtlich auf die Kandidat:innen ‚setzt‘ – nämlich Kohle. Wetten, dass habt ihr so noch nie gesehen?

    Vorerst zwei Ausgaben von „Ich setz auf Dich“ werden am 18. und 25. Juni in den Kölner MMC Studios aufgezeichnet. Hinter der Produktion steht die Constantin Entertainment GmbH. Man darf gespannt sein, ob „Ich setz auf Dich“ für den zu RTL gewechselten Guido Cantz ein größerer Erfolg wird als die Neuauflage von „7 Tage, 7 Köpfe“, die nach einem vielversprechenden Auftakt mit einem starken Quoteneinbruch zu kämpfen hatte und deren Zukunft derzeit noch offen ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      3 Stunden und davon 2 Stunden Werbung
      • (geb. 1970) am

        Bei Guido Cantz schalte ich eh weg !!! Das kann nichts werden. FLOPP-GARANTIE !!!
        • (geb. 1979) am

          Cantz, Zietlow und Barth in einer Sendung ? jetzt noch die Schöneberger und den Pocher dazu dann ist die Hölle perfekt, wird doch eh wieder nichts
          • am

            Markus Lanz fehlt noch - mit einer Lanz-Challenge! ;-)
        • am

          "Wetten Dass" Light? Ohne mich...und schon gar nicht mit Cantz!
          • (geb. 1967) am

            Genau so ist es!! Wieder einmal etwas was wir nicht brauchen!
          • am

            Warum nicht gleich "Wetten Dass"zurück...?

            Problem gelöst !

        weitere Meldungen