„For the People“: Zweite Staffel mit Deutschlandpremiere im Mai

    Zehn weitere Episoden bei Joyn

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.04.2021, 11:34 Uhr

    Der Cast von „For the People“ – Bild: ABC
    Der Cast von „For the People“

    Joyn Plus+ holt am 3. Mai die komplette zweite (und letzte) Staffel von „For The People“ ins Programm – aus diesem Anlass wird auch nochmal die Auftaktstaffel angeboten. In zehn weiteren Folgen stehen erneut die Staatsanwälte und Pflichtverteidiger des Southern District of New York (SDNY) im Zentrum.

    In den USA hatte der Sender ABC dem Format nach einer in den Einschaltquoten nicht überzeugenden Auftaktstaffel aufgrund des Einflusses der Produzentin Shonda Rhimes (auch „Grey’s Anatomy“) noch eine zweite Chance gegeben. Die konnte das Anwaltsdrama aber nicht nutzen und wurde schließlich nach der zweiten Staffel eingestellt.

    In der Serie entdeckte Produzentin Rhimes allerdings Darsteller Regé-Jean Page, den sie zum Hauptdarsteller der Auftaktstaffel ihrer ersten Netflix-Serie „Bridgerton“ machte – und der mittlerweile eine Filmkarriere schmiedet.

    Im Auftakt der zweiten Staffel bekommen es die Anwälte mit einem schweren Fall von jugendlichem Fehlverhalten zu tun: Teenager Julian Sarco hatte einem Bekannten durch eine falsche Anzeige bei der Polizei ein SWAT-Team auf den Hals gehetzt – das dann bei seinem Einsatz einen verdächtigen Mann angeschossen hat: Der stellt sich dann jedoch als „unschuldiger“ US-Senator heraus, der Vater des Opfers des „Scherzes“, der seinen Sohn besuchen wollte. Sandra (Britt Robertson), Jill (Hope Davis) und der neue Ermittler Ted (neu in Staffel zwei: Charles Michael Davis) bekommen die Verteidigung von Julian Saro zugewiesen.

    Als kurz darauf allerdings Jill und Roger (Ben Shenkman) selbst Opfer solch eines gefährlichen „Streichs“ werden, erhöht der emotionale Roger die Anklage gegen Julian – sehr zum Ärger von Kate (Susannah Flood), die den Fall für die Staatsanwaltschaft betreut. Daraufhin überträgt Roger den Fall an Leonard (Regé-Jean Page), der den Wechsel nach Texas abgeblasen hat und nun wieder an alter Wirkungsstätte tätig ist.

    Derweil muss Jay (Wesam Keesh) ein Mädchen verteidigen, nachdem deren Eltern sie wegen einiger kleinerer Delikte verpfiffen haben: Die Eltern wollen vor allem erreichen, dass das Mädchen bei ihnen auszieht und drohen dabei, deren Leben komplett zu zerstören.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen