„For the People“: sixx bläst kurzfristig Ausstrahlung der zweiten Staffel ab

    Anwaltsdrama von Shonda Rhimes muss weichen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 30.06.2022, 10:14 Uhr

    „For the People“ – Bild: ABC
    „For the People“

    Kurzfristige Programmänderung: sixx wird nun doch nicht, wie zunächst angekündigt, im Anschluss an die gestern zu Ende gegangene erste Staffel von „For the People“ die zweite Staffel ausstrahlen (fernsehserien.de berichtete). Der Sender zeigt stattdessen seine Allzweckwaffe „Gilmore Girls“ auf dem Sendeplatz am Mittwoch ab 20:15 Uhr.

    Somit ist die Sendefolge ab dem 6. Juli:

    • 20:15 Uhr: „Gilmore Girls“
    • 21:10 Uhr: „Gilmore Girls“
    • 22:10 Uhr: „The Bold Type“ (Free-TV-Premiere)
    • 23:00 Uhr: „American Housewife“ (Free-TV-Premiere)
    • 23:25 Uhr: „American Housewife“ (Free-TV-Premiere)

    Am 20. Juli wird auch der Sendeplatz um 22:10 Uhr von den „Gilmore Girls“ übernommen, da sixx „The Bold Type“ zunächst lediglich bis zum Ende der dritten Staffel zeigt, die am 13. Juli ihr Staffelfinale hat. Diese Serie war in den USA im vergangenen Sommer nach fünf Staffeln zu Ende gegangen, in Deutschland hatte Prime Video die Premiere besorgt.

    Im Zentrum von „For the People“ stehen eine Gruppe junger Anwälte und ihre erfahrenen Mentoren, die am Bundesgericht des Southern District of New York (SDNY) arbeiten – dieser Gerichtsbezirk im Stadtteil Manhattan wird als besonders spannend angesehen, da er Fälle aus dem Umfeld der New Yorker Börse, Fälle mit Bezug zum Hafen und zudem zur High Society von New York umfassen kann, die nicht selten Rechtsgeschichte schreiben.

    Das Format stammt aus der Schmiede der „Grey’s Anatomy“-Schöpferin Shonda Rhimes und lief in den USA in den Jahren 2018 und 2019 mit zwei je zehnteiligen Staffeln. Die hatten in Deutschland ihre Premiere parallel bei mehreren Streamingdiensten.

    Die Hauptrollen in der Serie haben Britt Robertson, Jasmin Savoy Brown, Ben Rappaport, Wesam Keesh, Hope Davis, Regé-Jean Page, Susannah Flood, Ben Shenkman, Vondie Curtis-Hall und Anna Deavere Smith.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Sehr ärgerlich und vorallem auch total unverständlich ! 
      Ich meine es sind doch nur 10 Folgen,also was soll das ? Wenn man unbedingt den 20.15 Uhr Sendeplatz anders besetzten will weil die Quoten zu schwach sind ist das eine Sache,hätte man For The People etwas nach hinten verschoben wäre das ja noch hinnehmbar. 
      Aber gleich ganz aus dem Programm -  wieso ? 
      > nicht nachvollziehbar 😡
      • am

        Jetzt fangen sogar schon die Spartensender genauso an wie "die Großen", in dem Serien einfach abgesetzt oder Staffeln nicht ausgestrahlt werden. Gestern Warner Serie, wo sogar auf der eigenen Homepage für das Tagesprogramm noch der Beginn der 7. Staffel von Bosch angekündigt war und jetzt For the People, eine Serie, bei der einige Schauspieler zu sehen waren, die ich aus anderen Serien kenne und auch das Anwalts Thema finde ich schon seit Jahrzehnten interessant. Damit vertreibt man auch noch die letzten Seher, die linear fernsehen, zu den Streaming Diensten. Das darf doch alles nicht mehr wahr sein und wenn man dann an das ausgestrahlte Alternativ Programm denkt, wer bitte schaut sich freiwillig Gilmore Girls an und das zum gefühlt 700 hundertsten Mal?
        • am via tvforen.de

          Schade, "For the people" ist eine ganz unterhaltsame Serie. Allerdings war ja abzusehen, dass das heutzutage kein Quotenknaller mehr für sixx werden wird. Dennoch hatte ich gehofft, dass man die 2. Staffel einfach auf einen späteren Sendeplatz schiebt. Wir reden ja nur von 10 Folgen (bzw. 5 Wochen). Vermutlich wird das jetzt leider auch so ein Fall, wo die paar Leute die es interessiert den Rest der Serie niemals mehr zu Gesicht bekommen. Es sei denn, Sat.1 Emotions springt ein, da würde die Serie auch gut reinpassen.
          • (geb. 1950) am

            Das finde ich jetzt sehr sehr schae. Mir hat diese für mich unterhaltsame 1 Staffel der Serie gut gefallen.
            • (geb. 1978) am

              @BerndKrannich: Vielleicht könnten Sie noch ergänzen, dass zumindest die ersten beiden Folgen der 2. Staffel bei Joyn zum kostenlosen Abruf bereitgestellt wurden.
              • (geb. 1978) am

                Mittlerweile hat Joyn die beiden Folgen wieder aus dem Netz genommen.
            • am

              Die letzten 10 Folgen - also in 5 Tagen abgehandelt - konnte man nicht mehr senden???
              Merken die Programmplaner noch was???
              Na dann entwickelt sich ja auch sixx zum Dummheitssender mit jahrelangen Wiederholungen, pseudo-wissenschaftlichen Sex-Erklärungs-Serien, "Promis aus der XYZ-Riege" und Trash wie überall. Viel Vergnügen noch denen, die da zuschauen mögen!
              • am

                ist doch sixx worüber man hier berichtet....da ist das doch normal das serien einfach mal abgesetzt werden ohne ersatz usw..... war bei batwoman doch genau so....und auf supergirl staffel 5 warteet man nun schon fast vier jahre.... da sieht man eben das der sender sich für serien fans nicht interesiert aber hauptsache man kan seine sex show mit dieser paula zur prime time zeigen anstatt mal seiren wie manifest, supergirl staffel 5, batwoman staffel 2 oder allgemein etwas neues zeigen....lieber stein alte serien zum 1000 mal zeigen.... klar das schafft quoten......
                • am

                  Schade - wieder einmal eine Serie abgesetzt, die ich ganz gerne gesehen habe.
                  • (geb. 1978) am

                    Schade, zumal die 2. Staffel ebenfalls nur 10 Folgen hätte und man bei Beibehaltung des bisherigen Ausstrahlungsrhythmus innerhalb eines Monats damit durch wäre. Jetzt in der Ferienzeit wäre das aus Quotensicht doch ohnehin egal und die (leider offenbar zu wenigen) Fans der Serie wären noch im Thema und könnten bei der Stange gehalten werden. Statt dessen zeigt man jetzt Wiederholungen einer Serie, die schon vor 15 (!) Jahren beendet wurde. Da kann man auch gleich ein Testbild zeigen.

                    Ich finde es auch sehr bedauerlich, dass "The Bold Type" von Sixx mittlerweile so stiefmütterlich behandelt wird. Die Serie ist quasi die woke, zeitgemäße Fortsetzung von "Sex and the City" - nur ohne den ständigen Marken- und Konsumterror und das Sex-Geplaudere auf Herrenwitz-Niveau, dafür mit ironischen Dialogen, einem diversen Cast und gesellschaftlich relevanten Themen wie #MeToo, BLM, Asyl-, Abtreibungs- und Waffenrecht oder (Cyber-)Mobbing. Die Serie wäre eigentlich das ideale Kontrastprogramm zu GNTM!
                    • am

                      Dann lieber Sex and the City also so ein Blödsinn wie "The Bold Type" gut dass es erstmal abgesetzt wurde. Kann ja im Nachtprogramm versendet werden...
                    • (geb. 1978) am

                      Es geht doch nichts über argumentativ fundierte, konstruktive Kritik. ;-)
                    • (geb. 1984) am

                      GNTM ist mir bereits woke genug. Da bedarf es keiner weiteren Steigerung.
                  • (geb. 1976) am

                    Typisch Free-TV!!! Ich habe die kompette Serie schon gesehen.
                    • am

                      pro7sat1gruppen typisch eben.......absetzungs sender nummer eins

                  weitere Meldungen