„Fear the Walking Dead“ bringt überraschend zwei Charaktere zurück

    Drehstart zur fünften Staffel

    "Fear the Walking Dead" bringt überraschend zwei Charaktere zurück – Drehstart zur fünften Staffel – Bild: AMC
    Rubén Blades und Daniel Sharman in „Fear the Walking Dead“

    In dieser Woche fiel der Startschuss zu den Dreharbeiten der fünften Staffel von „Fear the Walking Dead“. Die neuen Folgen des „The Walking Dead“-Spin-Offs werden wieder in Austin, Texas gedreht. Wie das Portal Comicbook nun berichtet, dürfen sich die Fans überraschend auf die Rückkehr von zwei Charakteren gefasst machen.

    So soll es ein Wiedersehen mit Rubén Blades in seiner Rolle als Daniel Salazar geben. Die Figur war zuletzt im Finale der dritten FTWD-Staffel zu sehen. Das Schicksal von Daniel wurde offen gelassen, als ihn eine Explosion (scheinbar) in einen Fluss stürzte. In der vierten Staffel wurde klar, dass Madison, Alicia, Strand und Nick die Explosion überlebt haben, doch Daniels Schicksal wurde nicht angesprochen.

    Der zweite Rückkehrer ist Daniel Sharman. Er wird in der kommenden Staffel seine Rolle als Troy Otto wieder aufnehmen. Der Charakter stieß in Staffel 3 zur Serie und noch vor dem Staffelfinale schien sein Schicksal besiegelt. Madison (Kim Dickens) schlug ihn mit einem Hammer gegen den Kopf und ließ ihn zurück. Nach der Explosion des Damms sollte er in der Flut mitgerissen werden. Die Zeichen deuteten darauf hin, dass Troy ums Leben kam. Es könnte allerdings sein, dass er überlebt hat und nun nach Rache sinnt. Denkbar ist allerdings auch, dass er lediglich in Form von Rückblenden oder einer Aufzeichnung von Althea (Maggie Grace) zurückkehrt.

    Die fünfte Staffel von „Fear the Walking Dead“ wird voraussichtlich im Sommer 2019 auf dem US-Kabelsender AMC ausgestrahlt. Auf welche Art und Weise Blades und Sharman zurückkehren werden, ist noch nicht bekannt. Auch sonstige Details zur Story liegen wie üblich noch nicht vor, allerdings werden neue Crossover mit der Mutterserie nicht ausgeschlossen.

    04.12.2018, 17:23 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen