eoTV: Neue Programmmarke startet im Dezember bei RiC

    Europäische Serien und Filme zur Primetime

    eoTV: Neue Programmmarke startet im Dezember bei RiC – Europäische Serien und Filme zur Primetime – Bild: eoTV

    Noch in diesem Jahr erweitert RiC, der frei empfangbare Spartensender der Your Family Entertainment AG, sein Angebot. Bislang strahlt der Kanal zwischen 6.00 und 20.00 ein Kinderprogramm für Zuschauer zwischen drei und 13 Jahren aus, danach ist ein Teleshopping-Fenster zu sehen. Dies wird sich ab dem 22. Dezember ändern: Dann startet zwischen 20.15 Uhr und 1.00 Uhr das neue Programmfenster eoTV aus. „eo“ steht für „European Originals“, dementsprechend soll auch das Angebot aussehen. Angekündigt sind Serien, Spielfilme, Klassiker und Free-TV-Premieren, die in Europa produziert wurden.

    Zum Serienangebot zählen neuere Produktionen wie „Amber – Ein Mädchen verschwindet“, „Undercover“, „The Driver“, „Roba“ und „The Bletchley Circle“, aber auch Klassiker wie „Kommissar Beck“, „Kommissar Rex“ und „Allein gegen die Mafia“. Im Spielfilmbereich sind unter anderem „The Great Train Robbery“ „Onegin“, „Shooting Fish“, „Wreckers“, „Momo“, „Rabbi Jacob“ und „Die Liebe einer Frau“ angekündigt.

    Die Idee zu der neuen Sendermarke hatte Jürgen Hörner, der bis 2013 mehr als 20 Jahre lang bei der ProSiebenSat.1 Media AG tätig war und zuletzt Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 TV Deutschland war. „Ich freue mich sehr, dass wir mit eoTV bei RiC ein großartiges Zuhause zur besten Sendezeit gefunden haben! Es gibt so viele großartige europäische Serien und Filme, sowohl neue, als auch Klassiker und einige Perlen, die entdeckt werden wollen – mit eoTV haben sie nun endlich eine feste Adresse“, so der Hörner.

    RiC ging im September 2012 auf Sendung und ist als frei empfangbarer Kanal über Satellit (Astra), vielen Kabelnetzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie per DVB-T over IP, Zattoo, Magine und als Livestream auf der Homepage verfügbar.

    17.11.2015, 14:28 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Spoonman am 23.12.2015 15:00 via tvforen.de

      Nachdem ich RiC erst mal in der Programmliste suchen musste, habe gestern den Sendestart des eoTV-Programmfensters mit den ersten beiden Folgen von "The Bletchley Circle" aufgezeichnet. Die erste Folge sah sehr vielversprechend aus. Die Atmosphäre der Nachkriegszeit kam gut rüber, die Story ist spannend und die Serie sorgfältig inszeniert.

      Heute geht es mit "Amber" und "The Driver" weiter, auch die werde ich mal aufnehmen.

      Da ich tendenziell weder ein Fan von langlaufenden Serien noch von gehypter US-Ware bin, finde ich das Programmkonzept von eoTV mit kürzeren europäischen Serien ganz interessant. Über Weihnachten laufen auch noch die Klassiker "Krieg und Frieden" und "Der Kurier des Zaren".

      Allerdings gibt es zwei Wermutstropfen: Die Bildqualität im Kabel von Unitymedia ist gruselig, und "Bletchley Circle" ist nicht besonders gut synchronisiert.

      http://eotv.de/programm/
      • Julie_Dante am 18.11.2015 16:47

        Also nichts Neues im TV.
          hier antworten

        weitere Meldungen