„DuckTales“: Disney XD kündigt Neuauflage der Kult-Zeichentrickserie an

    Neue Abenteuer mit Onkel Dagobert und Co. ab 2017

    Glenn Riedmeier – 25.02.2015, 15:03 Uhr

    „DuckTales – uhh uhh“ – wohl kaum ein anderer Titelsong einer Zeichentrickserie hat sich derart in den Köpfen verankert wie jener des populären Disney-Cartoons um die Abenteuer von Onkel Dagobert und seinen Großneffen Tick, Trick und Track. Nun lässt Disney die Katze bzw. die Ente aus dem Sack: Denn 2017 und damit genau 30 Jahre nach Beginn der Originalserie soll eine Neuauflage der „DuckTales“ auf die Fernseh-Bildschirme kommen. Dies gab Marc Buhaj, Senderchef des US-Kabelsenders Disney XD, heute bekannt.

    „Die ‚DuckTales‘ nehmen einen besonderen Platz in der Geschichte der Zeichentrickserien von Disney ein. Inspiriert von den Comicstrips der Zeichnerlegende Carl Barks setzte sie neue Maßstäbe hinsichtlich Storytelling und animierter Unterhaltung für Kinder und Erwachsene. Die Neuauflage wird die Energie und den Abenteurergeist des Originals einer neuen Generation zugänglich machen“, verspricht Marc Buhaj.

    Die Geschichten der neuen „DuckTales“ werden sich erneut um Onkel Dagobert, Tick, Trick und Track, aber auch Donald Duck drehen, der in der Ursprungsserie lediglich sporadische Auftritte in wenigen Episoden absolvierte. Auch weitere liebgewonnene Charaktere wie Daniel Düsentrieb, Quack der Bruchpilot, Mac Moneysac, Gundel Gaukeley, Tante Frieda, Nicky, die Panzerknacker und Oma Knack sollen wieder mit dabei sein.

    Die mit einem Emmy Award ausgezeichnete Originalserie wurde zwischen 1987 und 1990 produziert. Insgesamt sind 100 Folgen in drei Staffeln und der abschließende Kinofilm „Jäger der verlorenen Lampe“ entstanden. In Deutschland wurden die „DuckTales“ zunächst im ARD-Vorabendprogramm und später im „Disney Club“, „Käpt’n Blaubär Club“ und „Tigerenten Club“ gezeigt. Obwohl die zweite Staffel in den Vereinigten Staaten bereits ab 1989 zu sehen war, dauerte es bis ins Jahr 1995, bis die deutschen Zuschauer die neuen Folgen zu sehen bekamen. Teilweise wurden ab der zweiten Staffel die Sprecher ausgetauscht.

    Eine derart beliebte Serie neu aufzulegen, ist immer ein gewagtes Unterfangen. Wer für das angekündigte Reboot hinter den Kulissen tätig sein wird, hat Disney XD noch nicht bekannt gegeben. Zumindest fallen in der Pressemitteilung nicht gefürchteten Begriffe „3D“, „CGI“ oder „computeranimiert“, was hoffen lässt, dass die „DuckTales“ eine würdige Auferstehung erleben werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Eines wird leider nicht zu Vermeiden sein, dass alle Charaktere in der Neuauflage eine andere Synchronstimme haben werden, sogar die 2. Staffel der Originalserie hatte schon einige Synchronstimme Ausgetauscht, wie es zum Beispiel bei Dagobert Duck der fall war. (1. Staffel - Hermann Ebeling / 2. Staffel+Film - Joscha Fischer Atze)

      Ausserdem war die 2.Staffel sehr schlecht umgesetzt und einige Nebencharaktere verschwanden, Neue Charaktere kamen hinzu, die eigentlich nicht in die Welt von "Duck Tales" gehören!
      • am via tvforen.demelden

        Ich denke nicht das Buba und Co. wieder dabei sein werden, weil man sich ja auf die Comics von Carl Barks halten will.
        Aber welche Charas wurden denn ab der 2. Staffel weggelassen?
      • am via tvforen.demelden

        Mike (1) schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ich denke nicht das Buba und Co. wieder dabei sein
        > werden, weil man sich ja auf die Comics von Carl
        > Barks halten will.
        > Aber welche Charas wurden denn ab der 2. Staffel
        > weggelassen?

        Doofy/Doofus beispielsweise, oder Goldie, oder Gustav Gans, oder Donald. Auch Quack tauchte später nicht mehr auf.
      • am via tvforen.demelden

        Nils Maximilian Bartels schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ausserdem war die 2.Staffel sehr schlecht
        > umgesetzt und einige Nebencharaktere verschwanden,
        > Neue Charaktere kamen hinzu, die eigentlich nicht
        > in die Welt von "Duck Tales" gehören!

        Mir machte in der zweiten Staffel seltsamerweise das Auftauchen von Bubby und Gizmoduck nicht das geringste aus. Bubby tauchte ohnehin kaum auf. Und Gizmoduck bzw. der Charakter Fenton war mir igendwie sehr sympatisch. Was aber auch an der Synchronisation lag: im Deutschen hatte er eine Donald-Duck-Stimme und hatte einen sehr liebenswert-tollpatschigen Charme. Im Original klingt er sehr arrogant und selbstüberzeugt.

        Dass die zweite Staffel so in der Zuschauergunst absackte, lag meiner Meinung nach nicht an diesen beiden Charakteren, sondern an den Geschichten. Statt mehr oder weniger ernstgenommener Abenteuer-Geschichten wurde Duck Tales hier zu einer reinen Comedy-Show.
      • am via tvforen.demelden

        Ist mir nicht aufgefallen...gut ist auch schon ne Weile her und die 2. Staffel habe ich auch nicht mehr geschaut.
      • am via tvforen.demelden

        Quack ist ja dann auch nach St. Erpelsburg gezogen :-)
    • am melden

      Als Kind habe ich mir schon manchmal mehr Auftritte von Donald gewünscht, aber das ist in aller erster Linie eine Serie über DAGOBERT DUCK!
      Außerdem befürchte ich, nein, ich ahne, dass die neue Serie eben so ein 3D-CGI Gedöns wird. Da verwette ich meinen letzten Pizzarand darauf.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Auf die Gefahr hin pathetisch zu wirken: Da wird für mich wirklich ein Lebenstraum wahr. Ich hoffe der wird nicht getrübt durch CGI oder Flash-Animation. Ich stehe den neuen "Micky-Maus"-Cartoons zwar sehr aufgeschlossen über, hoffe aber, dass dies nicht das neue Standard-Design der Figuren wird. Und Speziell für neue "DuckTales" wünsche ich mir ein klassisches Design. Im Grunde gibt es nur eine Neuerung, die ich mir für neue Folgen wünschen würde und zwar, dass Donald eine Rolle erhält, die dem Ausmaß seine Auftritte in den Comics gerecht wird. Aber dies scheint sich ja tatsächlich anzudeuten. Damit dürfte wohl der einzige "Fehler", den die alte Serie meiner Meinung nach hatte ausgebügelt werden. Inwieweit die anderen "DuckTales"-Figuren auftauchen ist mir eigentlich egal, Fenton alias Krach-Bumm-Ente mochte ich sehr, Bubba weniger. Hauptsache es werden spannende Abenteuergeschichten, die nicht so sehr "cartoonig-überdreht" sind (Das mag ich zwar auch, aber dafür ist ja die "Micky-Maus-Serie" da). Gerne inspiriert von Don Rosas Comics.

        Das Videospiel-Remake und die Comic-Neuauflage blieben also nicht folgenlos (auch wenn letztere schon wieder eingestellt sind). Als nächster Traum, der wahr wird bitte einen "Darkwing-Duck"-Kinofilm ;-)
        • am via tvforen.demelden

          Ich dagegen hoffe auf eine Fortsetzung der Gummibärenbande, da liegt noch so viel Potential drin und dann endlich mal ne Schnelltunnelattracktion in einer der Parks. :-)
        • am via tvforen.demelden

          Ohja, eine Schnelltunnelattraktion ist eine coole Idee
      • am via tvforen.demelden

        wunschliste.de schrieb:
        > Die Geschichten der neuen "DuckTales" werden sich
        > erneut um Onkel Dagobert, Tick, Trick und Track,
        > aber auch Donald Duck drehen, der in der
        > Ursprungsserie lediglich sporadische Auftritte in
        > wenigen Episoden absolvierte. Auch weitere
        > liebgewonnene Charaktere wie Daniel Düsentrieb,
        > Quack der Bruchpilot, Mac Moneysac, Gundel
        > Gaukeley, Tante Frieda, Nicky, die Panzerknacker
        > und Oma Knack sollen wieder mit dabei sein.

        Ich hoffe, dass die Figuren der 2 Staffel wie die Steinzeitente Bubba oder Gizmoduck weglassen, die meiner Meinung nicht zu den originalen Barks-Geschichten passten. Bei der derzeitigen Superhelden-Hysterie vermute ich aber, dass zumindest in Bezug auf Gizmoduck meine Hoffnungen enttäuscht werden.

        > Zumindest fallen in der Pressemitteilung
        > nicht gefürchteten Begriffe "3D", "CGI" oder
        > "computeranimiert", was hoffen lässt, dass die
        > "DuckTales" eine würdige Auferstehung erleben
        > werden.

        Immerhin etwas. Nichts gegen CGI, aber nur bei neuen Serien, bitte!
        • am via tvforen.demelden

          Krachbumente passt dann eher zu Darkwing Duck und Baba können sie ruhig weglassen.

          Bin dann mal auf die deutsche Synchro gespannt.
      • am melden

        wenn das wirklich nicht in 3D oder computeraanimiert ist, wird das mit sicherheit ein größerer erfolg als biene maja o.ä.
          hier antworten

        weitere Meldungen