„Dracula“: BBC mit erstem Blick auf Horrorserie der „Sherlock“-Macher

    Netflix-Koproduktion von Steven Moffat und Mark Gatiss

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 28.10.2019, 11:12 Uhr

    Claes Bang ist der neue „Dracula“ – Bild: BBC
    Claes Bang ist der neue „Dracula“

    Die BBC öffnet den Sargdeckel und gewährt den Zuschauern einen düsteren Vorgeschmack auf „Dracula“. Der legendäre Vampir wird in dem neuen Format von Claes Bang („The Affair“) verkörpert. Die dreiteilige Miniserie der „Sherlock“-Macher Steven Moffat und Mark Gatiss entsteht als Koproduktion mit Netflix, wo sie international zu Hause sein wird. Die Veröffentlichung des neuen Teaser-Trailers brachte allerdings noch keinen Starttermin mit sich.

    Die neue Serie nimmt sich das Ausgangsmaterial als Vorbild und orientiert sich an Bram Stokers Roman „Dracula“. So spielt sie auch 1897, dem Veröffentlichungsjahr des Buches, in ‚Transsilvanien‘, dem heutigen Rumänien. Dort plant Graf Dracula seine Rache an London.

    Wie bei „Sherlock“ wird die Serie zunächst aus drei 90-minütigen Filmen bestehen. Neben Claes Bang gingen weitere Hauptrollen an John Heffernan („Loch Ness“) und Dolly Wells („Spy“) sowie Joanna Scanlan („The Thick of It“), Morfydd Clark („The City & The City“) und Lujza Richter. Welche Figuren die Schauspieler verkörpern, ist noch immer unter Verschluss.

    Produziert wird „Dracula“ von Hartswood Films. Jonny Campbell („Westworld“), Damon Thomas („Killing Eve“) und Paul McGuigan („Sherlock“) führten Regie. Die Dreharbeiten sind seit Ende August abgeschlossen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1978) am melden

      Okay, vielleicht nicht gruselig, aber den losen Fingernagel fand ich schon ziemlich eklig. Und ja, das Gespann Moffat/ Gatiss macht es interessant, auch wenn man nach der letzten Sherlock Staffel mit Vorschusslorbeeren sparsam sein sollte.
        hier antworten
      • am melden

        Also ich fand an dem Teaser nichts, aber auch gar nichts gruselig! Ich werde auf jeden Fall reingucken, aber dem Teaser ist das nicht zu verdanken, den finde ich richtig schlecht. Moffat/Gatiss macht mich aber neugierig.
          hier antworten
        • (geb. 1978) am melden

          Gruselig! Ich bin gespannt!
            hier antworten

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen