„Doctor Who“: Deborah Watling ist tot

    Companion Victoria Waterfield aus den 1960er Jahren

    "Doctor Who": Deborah Watling ist tot – Companion Victoria Waterfield aus den 1960er Jahren – Bild: BBC
    Deborah Watling als Companion Victoria Waterfield

    Das „Doctor Who“-Franchise trauert um eine seiner ersten Companions. Deborah Watling, die Ende der 1960er Jahre an der Seite von Patrick Troughton in der britischen Kultserie zu sehen war, ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Erst vor sechs Wochen war bei der Schauspielerin Lungenkrebs diagnostiziert worden.

    Deborah Watling spielte ab 1967 in der vierten und fünften Staffel von „Doctor Who“ Victoria Waterfield, eine weitere Begleiterin des zweiten Doctors (Throughton) neben Jamie McCrimmon (Frazer Hines). Victoria stammte aus dem 19. Jahrhundert und hatte ihren ersten Auftritt in einem der größten Kultklassiker unter den frühen „Doctor Who“-Storys: „The Evil of the Daleks“. Insgesamt wirkte sie in 40 Episoden mit.

    Leider existiert kaum noch Bildmaterial von Watlings Zeit bei dem Sci-Fi-Hit. Die BBC löschte damals die Sendebänder nur wenige Jahre nach der Erstausstrahlung und so sind die einzigen komplett noch vorhandenen Storys mit Watling „The Tomb of The Cybermen“ (1967) und „The Enemy of the World“ (1968), dessen sechs Episoden 2013 bei einem nigerianischen Fernsehsender wiederentdeckt wurden (fernsehserien.de berichtete). Nach wie vor lässt die BBC in Archiven auf der ganzen Welt nach weiteren verschollenen „Doctor Who“-Folgen fahnden.

    Deborah Watling begann ihre Schauspielkarriere bereits als Kinderdarstellerin und hatte ihre erste Hauptrolle 1958 in der Fernsehserie „Der Unsichtbare“. Später wirkte sie in der Titelrolle bei der „Alice im Wunderland“-Adaption „Alice“ mit und war neben Cliff Richard in dem Film „Take Me High“ zu sehen. Eine weitere Hauptrolle hatte sie 1979 in der Kriegsserie „Danger UXB“. Watling nahm ihre „Doctor Who“-Rolle mehrfach wieder auf, unter anderem in der 1995 direkt auf Video veröffentlichten Spin-Off-Episode „Downtime“ und 2005 auch in einem Hörspiel.

    21.07.2017, 21:22 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Doctor64 (geb. 1991) am 24.07.2017 12:26

      Sie war in mehreren Hörspielen zu hören. Zu letzt in THE SECOND DOCTOR VOLUME 01 Hörspielen, die letztes Jahr erst heraus kamen.

        hier antworten
      • TheMP am 22.07.2017 12:54

        Na also, geht doch, leider erst im zweiten Anlauf.
          hier antworten
        • TheMP am 22.07.2017 10:38

          Grausam, was für Texte hier veröffentlicht werden. Gibt es keine Redaktion, die so ein Geschreibsel mal gegencheckt?
            hier antworten

          weitere Meldungen