„Dirk Gently“: Weitere Darsteller für BBC America-Serie bekannt

    Neil Brown jr., Richard Schiff und Aaron Douglas verpflichtet

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 25.05.2016, 13:22 Uhr

    Neil Brown jr. (l.) und Richard Schiff (r.) – Bild: Universal Pictures/DirecTV
    Neil Brown jr. (l.) und Richard Schiff (r.)

    Nachdem Samuel Barnett bereits seit Ende März für die Titelrolle in „Dirk Gently“ feststeht, wächst das Ensemble der der BBC America-Serie nun ordentlich an. Gleich neun weitere Hauptdarsteller wurden nun bekannt gegeben.

    Das Projekt ist eine Adaption von Douglas Adams’ Romanreihe „Dirk Gently’s Holistic Detective Agency“. Die Dreharbeiten haben am Dienstag im kanadischen Vancouver begonnen. Im Zentrum stehen die bizarren Abenteuer des ‚holistischen‘ Ermittlers Dirk Gently (Barnett) und seinem zögerlichen Assistenten Todd (Elijah Wood). Beide sind die gesamte Staffel über einem unglaublichen Geheimnis auf der Spur und begegnen dabei wilden und gefährlichen Charakteren. Ebenfalls bereits zuvor gecastet wurde Hannah Marks als Todds Schwester Amanda.

    Die zwei bekanntesten Neuzugänge sind vielleicht Neil Brown jr. („Straight Outta Compton“) und Richard Schiff, bekannt als Redenschreiber Toby Ziegler aus „The West Wing“. Brown wird Estevez verkörpern und Schiff ist als Zimmerfield zu sehen, beides Ermittler in Vermisstenfällen, die immer mehr gegen die etablierten Regeln handeln. Jade Eshete („Shades of Blue“) spielt Farah Black, eine athletische, stets einsatzbereite aber auch ängstliche Sicherheitsbeamtin eines Milliardärs.

    Mpho Koaho („„Falling Skies“) schlüpft in die Rolle des nerdigen Ken, der sich in einer äußerst blutigen Situation wiederfindet. Fiona Dourif („When We Rise“) verkörpert Bart Curlish, die gemeingefährliche „holistische Attentäterin“. Schließlich sind noch mit dabei: Michael Eklund als Martin, Miguel Sandoval als Colonel Scott Riggins, Dustin Milligan als Sergeant Hugo Friedkin und „Battlestar Galactica“-Veteran Aaron Douglas als Gordon Rimmer, ein geheimnisvoller Verlierer mit einem beeindruckenden Aufgebot an furchtbaren Geheimnissen.

    Produziert wird „Dirk Gently“ von BBC America in Zusammenarbeit mit AMC Studios, Ideate Media, Circle of Confusion und IDW Entertainment. Entwickelt wurde die Serienadaption von Max Landis.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Sentinel2003 (geb. 1967) am 25.05.2016 18:11melden

      Ich habe schon die englische Version nicht gesehen, dann werde ich das amerikanische Remake auch nicht gucken!!
        hier antworten

      weitere Meldungen