„Die Simpsons“ verlieren Edna Krabappel durch Tod von Marcia Wallace

    ‚Emmy‘-Preisträgerin stirbt im Alter von 70 Jahren

    Stefan Genrich – 28.10.2013, 09:39 Uhr

    Edna Krabappel liebt Ned Flanders – Bild: Fox
    Edna Krabappel liebt Ned Flanders

    Die Sprecherin von Edna Krabappel in „Die Simpsons“ ist tot: Im Alter von 70 Jahren ist die Schauspielerin Marcia Wallace in der Nacht von Freitag auf Samstag (26.10.) an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Executive Producer Al Jean zeigt seine Bestürzung öffentlich und kündigt an, dass die nächste Episode vom 3. November der Akteurin Tribut zolle und die Figur von Bart Simpsons Grundschullehrerin demnächst aus der erfolgreichen Animationsserie ausscheide – denn „ich habe nicht vor, sonst irgendjemanden Mrs Krabappel spielen zu lassen“.

    In den vergangenen Wochen äußerte Al Jean Überlegungen, dass ein bekannter Bewohner der Zeichentrick-Stadt Springfield das Zeitliche segnen und damit dem Beispiel von Ned Flanders Ehefrau Maude vor 14 Jahren folgen könne (fernsehserien.de berichtete). Nicht wenige Fans vermuteten, dass Edna Krabappel als Neds zweiter Gattin dieses üble Schicksal drohe. Tatsächlich habe er solch eine einschneidende Veränderung im Handlungsstrang niemals mit Marcia Wallace verbunden, zitiert The Hollywood Reporter den offensichtlich erschrockenen Executive Producer: Ihr Tod sei „ein schrecklicher Verlust für alle, die das Vergnügen hatten, sie zu kennen“. Aus Zuneigung und Respekt sucht er keine Nachfolgerin und erklärt in der Los Angeles Times, dass noch einiges Material mit Marcia Wallace aufgezeichnet worden sei, „das in den anstehenden Shows auftauchen wird“. Und später? „Ich denke, dass Bart eine neue Lehrerin bekommen und Ned Flanders wieder Witwer sein wird.“

    Doch vorerst trauern Kollegen, Freunde und Angehörige. So twittert Yeardley Smith, die Sprecherin von Lisa Simpson: „Ovationen für die ausgelassene, gütige, fantastische Marcia Wallace, die von uns genommen worden ist. Der Himmel ist jetzt ein viel lustigerer Ort durch dich.“ Mag Edna Krabappel auch nicht zu den Hauptfiguren in „Die Simpsons“ gehört haben, so setzte die häufig frustrierte Pädagogin trotzdem wichtige Akzente in den Geschichten – nicht zuletzt dank der dunklen ausdrucksvollen Stimme von Marcia Wallace.

    Bereits viele Jahre vor dem Eintritt in das Team der Simpsons startete sie eine beachtliche Karriere. In den USA erlangte die Schauspielerin ab 1972 in „The Bob Newhart Show“ Popularität als weise und unabhängige Sprechstundenhilfe Carol Kester. Nach 139 Episoden folgten unzählige Gastauftritte in Erfolgsserien wie „Love Boat“, „Mord ist ihr Hobby“, „ALF“ und „Full House“. 1990 stieg Marcia Wallace in die Welt der Animation ein und erhielt 1992 einen ‚Emmy“ für ihre Leistung mit der Stimme als Edna Krabappel – in ihrer zehnten von 177 Folgen „Die Simpsons“. Eine ‚Emmy‘-Nominierung kam 1994, als die Darstellerin in ihre alte Rolle als Carol Kester schlüpfte und diesmal einen Job als Sekretärin von „Murphy Brown“ (Candice Bergen) annahm. 2001 gehörte Marcia Wallace zur Stammbesetzung von „Hier kommt Bush!“. Die Teilnahme als Kandidatin bei Gameshows wie „Hollywood Squares“ und die Präsenz als Annie Wilkes im Dauerbrenner „Schatten der Leidenschaft“ ergänzten das Profil.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen