„Die Rosenheim-Cops“: Dreharbeiten zur 21. Staffel laufen

    Neue Gerichtsmedizinerin verstärkt den ZDF-Dauerbrenner

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 29.04.2021, 11:47 Uhr

    „Die Rosenheim-Cops“: Die erste Klappe für die 21. Staffel ist gefallen – Bild: ZDF/Linda Gschwentner
    „Die Rosenheim-Cops“: Die erste Klappe für die 21. Staffel ist gefallen

    Fans der „Rosenheim-Cops“ müssen sich aktuell im ZDF mit Wiederholungen zufriedengeben, doch es ist Besserung in Sicht. In Rosenheim und Umgebung ist inzwischen die erste Klappe für 26 neue Episoden des Dauerbrenners gefallen. Die mittlerweile 21. Staffel bringt nicht nur in Form der 500. Folge ein sattes Jubiläum mit sich, sondern auch eine neue Pathologin, verkörpert von Sevda Polat.

    So bestätigte der Sender nun, dass Sina Wilke, die bislang die Gerichtsmedizinerin Sandra Mai verkörperte, die Serie verlassen wird. Erhalten bleibt den Zuschauern aber die restliche Stammbesetzung rund um die Kommissare Anton Stadler (Dieter Fischer) und Sven Hansen (Igor Jeftić). Dazu gehören wie immer Polizeihauptmeister Michi Mohr (Max Müller) und Sekretärin Miriam Stockl (Marisa Burger). Als tatkräftige Vertretung für Kommissar Stadler wird auch einmal mehr Kommissar Kilian Kaya (Baran Hêvî) aus Passau im Einsatz sein.

    Sevda Polat verkörpert nun die neue Pathologin Ela Atay. Die erste Begegnung des neuen Team-Mitglieds mit Hansen verläuft eher suboptimal: Sie fährt ihm eine Beule ins Auto. Daraufhin verschweigen sich die beiden ihren Besuch – was bei der ersten Zusammenarbeit dann amüsante Folgen hat. Denn Miriam Stockl ist davon überzeugt, dass die beiden etwas zu verbergen haben.

    Sevda Polat dürfte manchen Zuschauern bereits aus einer Episode der „Rosenheim-Cops“ bekannt vorkommen. In einem Gastauftritt in der Folge „Des Kaisers letzte Stunde“, die Mitte Februar ausgestrahlt wurde, verkörperte sie die Episodenrolle Svenja Pracht.

    Zeitweise wird es in der neuen Staffel auch noch weitere Verstärkung für das bewährte Team geben. Als sich Hansen in Hamburg um seine Familie kümmern muss, übernimmt seine frühere Kollegin Birte Andresen seine Position. Die scharfsinnige Hanseatin ist prompt davon überzeugt, dass Stadler ein Bigamist sein muss. Zunächst wurde die Besetzung für diese Rolle noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten für die 21. Staffel werden voraussichtlich bis Mitte November andauern, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich verstehe die relativ vielen Neubesetzungen nicht, kaum gewöhnt man sich an ein Gesicht, schon ist die wieder weg. K. Winter wird mir, wie auch S. sehr fehlen.
      • (geb. 1953) am

        Schade eigentlich um Eckart und Wilke. Hoffentlich haben sich die da nicht verkalkuliert.
        • (geb. 1962) am

          Klasse ich freue mich schon. Hofer fehlt trotzdem.
          • am

            wann geht dieser Hansen endlich mal, der kommt immer so schleimig und besserwisser vor und läßt alles der stockl machen.... und wieso duzen sich die kommissare nicht, andere sind kaum einen tag da und duzen schon die anderen
            • am

              Sina Wilke wird mir nicht besonders abgehen.
              Wohl viel mehr Igor Jeftic, über den so mancher Orts immer so als kühl hergezogen wird.
              Und natürlich Max Müller und "Stockl", Marisa Burger!
              • am

                Was ist mit Vanessa Eckart als Kommissarin Eva Winter, die ja wohl auch ausgestiegen ist?
                • (geb. 1973) am

                  die wird noch in Staffel 21 an 7 Folgen Mitwirken, ebenso wird Sina Wilke noch in den ersten 7 Folgen dabei sein.
              • (geb. 1994) am

                Hört sich interessant an schau ma moi!

                weitere Meldungen