„Die Geissens“: Töchter Davina und Shania erhalten eigene Reality-Soap

    RTL Zwei plant neues Spin-Off „Rich Kids of Monaco“

    Vera Tidona – 10.09.2021, 11:34 Uhr

    „Die Geissens“: (v. l. n. r.) Robert, Davina, Shania und Carmen Geiss – Bild: RTL Zwei
    „Die Geissens“: (v. l. n. r.) Robert, Davina, Shania und Carmen Geiss

    Das Leben der „Geissens“ als „schrecklich glamouröse Familie“ gehört seit nunmehr zehn Jahren zum festen Bestandteil im RTL-Zwei-Programm. Jetzt erhalten Robert und Carmen Geiss Konkurrenz – aus der eigenen Familie. RTL Zwei plant mit einem Spin-Off namens „Rich Kids of Monaco“, das die beiden inzwischen erwachsenen Töchter, die 18-jährige Davina Shakira und ihre ein Jahr jüngere Schwester Shania Tyra, in den Fokus rückt.

    Die Fernsehzuschauer und Fans durften in den vergangenen Jahren die Reisen und den luxuriösen Alltag der Kölner Milliardärs-Familie in der Doku-Soap miterleben, die inzwischen ihren Hauptwohnsitz im Fürstentum Monaco hat. Hier sind die beiden Töchter vor laufender Kamera aufgewachsen, jeder Schritt in ihrer Entwicklung wurde mit der nach wie vor erfolgreichen Reality-Soap dokumentiert. Jetzt erhalten die beiden Schwestern vom Sender die Chance, ihr eigenes Format zu gestalten.

    Martin Blickhan, Leiter Consumer PR bei RTL Zwei, hat inzwischen die Pläne für das neue Format gegenüber DWDL bestätigt: Die Geissens bereiten uns und ihren Fans seit zehn Jahren jede Menge Freude. Nun öffnen wir die Perspektive und geben den Geschichten rund um die nächste Generation noch mehr Platz.

    Produziert wird das neue Format wie schon das Original von der Familie selbst mit ihrer Produktionsfirma Geiss TV. Wann die Dreharbeiten beginnen können, steht noch aus. Auch ein Sendetermin ist noch nicht bekannt.

    Derweil hat der Sender weitere neue Folgen von „Die Geissens“ im kommenden Jahr bestätigt. Die Jubiläumsstaffel, mit der Anfang des Jahres die Schallmauer von 300 Folgen durchbrochen wurde, bescherte dem Sender sehr gute Quoten mit durchschnittlich sieben bis acht Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Weitere Ableger wie „Die Geissens – Promiduell am Grill“ oder „Spiel die Geissens untern Tisch“ waren hingegen weniger erfolgreich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Noch ein Grund RTL.2 nicht zu mehr gucken.
      • (geb. 1990) am

        ach du Scheisse, wieder so ein Flop womit sie sich ins aus schiessen
        • am via tvforen.de

          Es bleibt einem auch nicht erspart, gut das es eine Taste zum Ausschalten gibt und RTL 2 keinen Beitrag verlangt.
          • am via tvforen.de



            Von den Zuschauern mal ganz abgesehen. :(
        • am

          Ich dachte, die RTL Group will seriöser werden, aber da war mal wieder ein Lügenbaron unterwegs, denn das was sie in den nächsten Wochen und Monaten so auf die Mattscheibe bringen, ist das komplette Gegenteil davon, was sie als Statement herausgaben. Und jetzt bekommen noch zwei reiche Gören, die nie in ihrem Leben irgendwas geleistet haben eine eigene Sendung?? RTL kann sich selbst abschalten.
          • (geb. 1979) am

            Rtl und Seriös ? guter Witz, hab heute Morgen kurz die Nachrichten auf Rtl gesehen, die erste Meldung war nicht Corona..Wahl oder Afghanistan sondern Boatengs Urteil das sagt doch schon alles über diesen Müll Sender
          • (geb. 1995) am

            RTL 2 gehört nunmal nicht komplett zu RTL.

            An RTL 2 beteiligt sind:
            - RTL Group S.A. (35,9 %)
            - Heinrich Bauer Verlag KG (31,5 %)
            - Tele München Fernseh GmbH & Co. Medienbeteiligung KG (31,5 %, davon je 50 % Tele München Gruppe und The Walt Disney Company)
            - Burda GmbH (1,1 %)

            Somit hat selbst Disney dabei mitzureden was auf RTL 2 laufen soll.

        weitere Meldungen