Dichen Lachman („Altered Carbon“) schließt sich dritter Staffel von „Animal Kingdom“ an

    Freigeist erweist sich als gefährlich

    Dichen Lachman ("Altered Carbon") schließt sich dritter Staffel von "Animal Kingdom" an – Freigeist erweist sich als gefährlich – Bild: TNT
    Dichen Lachman in „The Last Ship“
    Bild: TNT

    Die dritte Staffel von TNTs Gangster-Drama „Animal Kingdom“ hat zwei Neuzugänge zu verzeichnen: Dichen Lachman und Gil Birmingham. Beide haben wie zuvor Denis Leary wiederkehrende Rollen in der neuen Staffel übernommen. Die Adaption des gleichnamigen australischen Oscar-Gewinners aus dem Jahr 2010 handelt vom Teenager J (Finn Cole), der nach dem Tod seiner Mutter zu seiner Tante Janine „Smurf“ Cody (Ellen Barkin) kommt – und erkennen muss, dass die mit ihren biologischen und angenommenen Söhnen eine Verbrecherbande betreibt.

    Bereits vorab war bekannt geworden, dass Denis Leary in der neuen Staffel als Billy auftreten wird. Der ist der Vater von Smurfs jüngstem Sohn Deran (Jake Weary) und wurde einst von Smurf verjagt. Zusammen mit Billy taucht auch seine aktuelle Lebensgefährtin Frankie auf, die von Lachman porträtiert wird. Frankie wird als Freigeist beschrieben, die mit Billy aktuell aus dem Auto lebt, wobei die beiden an der amerikanischen Westküste entlang fahren. Frankie erscheint harmlos, ist aber durchaus gefährlich und weiß recht genau, was sie will.

    Birmingham spielt den Polizisten Pearce. Der Veteran mit mehr als 20 Dienstjahren ist ruhig, methodisch, durch nichts aus der Ruhe zu bringen und hat sich über Jahre an der Verfolgung der Codys festgebissen. Bemerkenswert ist, dass Polizisten in den USA in der Regel nach 20 Dienstjahren ihre maximalen Pensionsansprüche haben und viele sich danach entweder zur Ruhe setzen oder doch den aktiven Dienst verlassen, um in einem neuen Job (Barbesitzer, „Nachtwächter“, private Sicherheitsfirmen) eine ruhigere Kugel zu schieben. Dass Pearce also den Dienst noch nicht quittiert hat, deutet seine Verbissenheit an.

    Dichen Lachman wurde mit der Rolle als Echo in „Dollhouse“ bekannt, nachdem sie in ihrer australischen Heimat längere Zeit bei der Daily-Soap „Nachbarn“ dabei war. In „Dollhouse“ porträtierte sie Sierra, eine Frau, die ohne eigenen Willen war und die im Dollhouse verschiedene Persönlichkeiten „aufgespielt“ bekommen hatte, um die Anforderung verschiedener Klienten zu erfüllen. Nach dem Ende der Serie besuchte sie „Being Human“ als extrem alter, nobler und unberechenbarer Vampir Suren, später porträtierte sie die Barbesitzerin Tani im U-Boot- und Polit-Thriller „Last Resort“, war als Anya die Anführerin des Wood-Clans bei „The 100“ und als Jiaying die mysteriöse Anführerin der Inhumans im Refugium „Jenseits“. Zuletzt war sie in der wichtigen Rolle als Reileen Kawahara der aktuellen Netflix-Serie „Altered Carbon“ in einer actionreichen Rolle zu sehen.

    In Deutschland wird „Animal Kingdom“ bei TNT Serie ausgestrahlt.

    09.03.2018, 11:06 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung