„Der Preis ist heiß“ startet zusammen mit neuen Gameshow-Staffeln bei RTLplus

    „Jeopardy!“, „familien duell“, „Ruck Zuck“ und „Glücksrad“ kehren zurück

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 31.08.2017, 10:37 Uhr

    „Der Preis ist heiß“: Moderator Wolfram Kons, Co-Moderator Thorsten Schorn und die Assistenten der Show – Bild: MG RTL D/Frank Hempel
    „Der Preis ist heiß“: Moderator Wolfram Kons, Co-Moderator Thorsten Schorn und die Assistenten der Show

    Im Herbst geht das Gameshow-Fieber bei RTLplus in die nächste Runde. Bereits bekannt war, dass sich ab dem 9. Oktober die Neuauflage von „Der Preis ist heiß“ hinzugesellen wird (fernsehserien.de berichtete). Jeweils montags bis freitags um 17.45 Uhr sind die insgesamt 30 Folgen zu sehen. Doch damit nicht genug: Am gleichen Tag melden sich auch alle vier weiteren Gameshows mit neuen Folgen zurück.

    Um 18.35 Uhr geht es los mit „Jeopardy!“, gefolgt vom „familien duell“ um 19.00 Uhr, „Ruck Zuck“ um 19.25 Uhr und „Glücksrad“ schließlich um 19.50 Uhr. Zum ersten Mal zeigt RTLplus also die neuen Folgen sämtlicher Gameshows hintereinander als Block anstatt wie bisher auf Doppelfolgen von jeweils zwei Shows zu setzen. Von 17.45 Uhr bis 20.15 Uhr bekommt der geneigte Gameshow-Fan künftig zweieinhalb Stunden neues Material zu sehen. Die dritten Staffeln fallen jedoch etwas kürzer aus: Bestanden die ersten beiden Staffeln noch aus je 60 Ausgaben, wurden diesmal von jeder Show 45 neue Folgen produziert.

    Die Neuauflage von „Der Preis ist heiß“ wurde nicht wie die anderen vier Gameshows im kleinen Hürther Allzweck-Studio aufgezeichnet, sondern in einem größeren Studio in den MMC-Studios in Köln-Ossendorf, in dem mehr Publikum Platz hat. Im Gegensatz zu den vier bisherigen 25-minütigen Shows besitzt „Der Preis ist heiß“ eine Brutto-Laufzeit von 50 Minuten und ist insgesamt deutlich aufwändiger produziert worden. „Guten Morgen Deutschland“-Moderator Wolfram Kons schlüpft als neuer Host in die Fußstapfen von Harry Wijnvoord, der das Original in den 1990er Jahren bei RTL präsentiert hat. Neuer Assistent ist Thorsten Schorn (Reporter bei „stern TV“ und „Shopping Queen“-Offstimme) als Nachfolger von Walter Freiwald, der diese Funktion im Original innehatte.

    Als Produktionsfirma der deutschen Neuauflage zeichnet UFA Show & Factual verantwortlich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen