„Daredevil: Born Again“ engagiert James Gandolfinis Sohn

    Wiedersehen mit Charlie Cox und Vincent D’Onofrio in Marvel-Serie

    Vera Tidona – 02.12.2022, 16:15 Uhr

    Michael Gandolfini (l.) im „Sopranos“-Prequel „The Many Saints of Newark“ – Bild: HBO
    Michael Gandolfini (l.) im „Sopranos“-Prequel „The Many Saints of Newark“

    Marvel bringt einen der beliebtesten Superhelden zurück: „Daredevil“ aus der gleichnamigen Netflix-Serie wird für eine neue Marvel-Serie bei Disney+ wiederbelebt. In „Daredevil: Born Again“ schlüpft erneut Charlie Cox in die Rolle des Matt Murdoch aka ​Daredevil. Neben einem Wiedersehen mit Vincent D’Onofrio als Gegenspieler Wilson Fisk aka ​Kingpin kündigt sich nun ein weiterer Neuzugang an: Michael Gandolfini, der Sohn des verstorbenen „Sopranos“-Star James Gandolfini, ist in einer noch geheimen Rolle dabei.

    Die neue Serie bildet eine Fortsetzung der Netflix-Produktion und folgt erneut Matt Murdoch, der seit seiner Kindheit blind ist und sich als Anwalt für die Rechte seiner Mandaten einsetzt. Tagsüber bei Gericht, bekämpft Matt Murdoch nachts als Superheld Daredevil die Verbrechen im Bezirk Hell’s Kitchen der pulsierenden Stadt New York City. Sein größter Gegenspieler ist der Unternehmer Wislon Fisk, der seine Ziele gnadenlos als Unterweltgröße Kingpin vorantreibt.

    „Daredevil: Born Again“ wird von den „Covert Affairs“-Schöpfern Matt Corman und Chris Ord für den Streamingdienst Disney+ entwickelt. Die Serie ist mit zunächst 18 Episoden für das Jahr 2024 angekündigt.

    Derweil gab es bereits ein Wiedersehen mit dem Schurken Kingpin in der Marvel-Serie „Hawkeye“. Als nächstes sind Cox und D’Onofrio erneut in ihren Rollen im Spin-Off „Echo“ mit Maya Lopez/​​Echo (Alaqua Cox) dabei (fernsehserien.de berichtete).

    Michael Gandolfini war zuletzt als jüngere Version des künftigen Mafiabosses Tony Soprano im Prequel-Film „The Many Saints of Newark“ zu sehen – in der Rolle hatte sein 2013 verstorbener Vater internationale Bekanntheit erlangt. Zudem war Gandolfini in der Miniserie „The Offer“ bei Paramount+ dabei sowie in der kommenden Serie „Extrapolations“ bei Apple TV+ (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen