Corona: Balder macht Live-Quarantäne-Show, VOX begleitet Auswanderer in Corona-Zeiten

    Weiteres „Hart aber fair extra“ am Montag im Ersten

    Glenn Riedmeier – 20.03.2020, 15:02 Uhr

    Hugo Egon Balder und Larissa Rieß präsentieren „Die Sat.1 Comedy Konferenz – Promis in Quarantäne“

    In Zeiten, in denen vieles zum Stillstand kommt, überrascht es, mit welchem Tatendrang so mancher TV-Sender agiert. Insbesondere bei Sat.1 scheint die Corona-Krise ungeahntes kreatives Potential freizusetzen. Denn nachdem der Sender erst gestern eine neue tägliche Live-Vorabendshow mit Luke Mockridge namens „Luke, allein zuhaus“ verkündet hat (fernsehserien.de berichtete), folgt heute die nächste Ankündigung einer kurzfristigen Sondersendung. Am Donnerstag, 26. März ist live um 20:15 Uhr „Die Sat.1 Comedy Konferenz – Promis in Quarantäne“ zu sehen.

    Das Motto #StayAtHome trifft prominente Comedians genauso wie alle anderen. Deshalb laden Hugo Egon Balder und Larissa Rieß zur großen Live-Videokonferenz ein. Chris Tall, Bülent Ceylan, The BossHoss, Wigald Boning, Guido Cantz, Matze Knop, Olaf Schubert, Markus Krebs und ein Überraschungsgast aus L.A. melden sich aus ihren Wohnzimmern, dem „Männerkeller“ oder dem Experimentier-Tisch. Per Videokonferenz geben die Künstler neue Stand-ups zum Besten und erzählen von ihrem Alltag auf der Couch statt auf der großen Bühne. Besonderes Gimmick: Im „Publikum“ sitzen Schaufensterpuppen. An jedem Puppenkopf ist ein Tablet befestigt, so dass sich Zuschauer dazuschalten und somit quasi live im Studio dabei sein können.

    VOX hat unterdessen zwei Corona-Spezialausgaben von „Goodbye Deutschland!“ angekündigt, die am 23. und 30. März um 20:15 Uhr ausgestrahlt werden. Deutsche Auswanderer, die ihr Glück im Ausland gesucht haben, stehen angesichts der Pandemie vor einer der größten Herausforderungen ihres Lebens. Wann können sie ihre Angehörigen in Deutschland wiedersehen? Wie lange reichen ihre Rücklagen? Und wann können sie ihre Bar, ihr Restaurant oder ihr Hotel wieder eröffnen?

    Den Auswanderern Caro und Andreas Robens teilte die spanische Polizei mit, dass ihre Fitnessstudios auf Mallorca mit sofortiger Wirkung geschlossen bleiben müssen. Die spanische Regierung hat eine Ausgangssperre verhängt. Neben der Angst um die Gesundheit treibt sie auch die Angst um die eigene Existenz um. Jasemin und Sohel mussten ihre Bar und damit ihre einzige Einnahmequelle schließen. Auch im Tanztempel Megapark herrscht tote Hose – keine Auftritte und somit keine Gage unter anderem für Schlagersängerin Isi Glück. Und Danni Büchner muss zuhause mit ihren Kindern den Alltag neu strukturieren, denn Schulen und Kitas sind geschlossen.

    Wenig überraschend hat Das Erste inzwischen auch für kommenden Montag (23. März) wieder eine „Hart aber fair extra“-Ausgabe angekündigt. Zwei Stunden lang diskutiert Frank Plasberg mit seinen Gästen ab 20:15 Uhr das Thema „Es ist ernst – wie viel Freiheit lässt uns Corona noch?“. Nach einer 30-minütigen Reportage über die aktuelle Situation in Deutschland sprechen Heinrich Bedford-Strohm (Vorsitzender des Rates der EKD; Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern), Prof. Dr. Hendrik Streeck (Professor für Virologie und Direktor des Instituts für Virologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn), ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam, Politikerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz). Stephan Pusch (Landrat des besonders von Corona betroffenen Landkreises Heinsberg) sowie Stefanie Büll (Krankenschwester einer Intensivstation der Uniklinik Düsseldorf) über das alles beherrschende Thema.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen