„Charmed“: Poppy Drayton („The Shannara Chronicles“) wird neue Hauptdarstellerin

    Auch Jordan Donica neu im Cast der zweiten Staffel

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 26.10.2019, 09:00 Uhr

    Poppy Drayton als Amberle Elessedil in „The Shannara Chronicles“ – Bild: MTV
    Poppy Drayton als Amberle Elessedil in „The Shannara Chronicles“

    Nach der ersten Staffel hatte US-Sender The CW seiner Neuauflage von „Charmed“ ein deutliches Facelift verschrieben (fernsehserien.de berichtete). Dazu gehörten unter anderem ein neues Kreativteam, ein neuer Blickwinkel auf die magische Welt und ein neuer Sendeplatz. Und auch zwei neue Hauptdarsteller: Jordan Donica und Poppy Drayton.

    In den USA lief in der Nacht zum Samstag die dritte Folge der neuen Staffel. Während an dieser Stelle nicht auf die zahlreichen Neuerungen in der zweiten Staffel unter den Showrunnern Liz Kruger und Craig Shapiro (davor: „Salvation“) eingegangen werden soll, werfen wir doch einen kleinen Blick auf die neuen Figuren. Generell führen die Ereignisse des Finales der ersten Staffel dazu, dass sich der Blick der drei Schwestern Mel (Melonie Diaz), Macy (Madeleine Mantock) und Maggie (Sarah Jeffery) über die Grenzen ihres Wohnorts Hilltowne ausweitet.

    Im Staffelauftakt war bereits der relative Newcomer Jordan Donica in der Rolle als Jordan in die Serie eingeführt worden. Er ist ein Jura-Student, in der Serie aber vor allem als Amateuer-Boxer und Box-Lehrer präsent, dem Maggie über den Weg gelaufen war, und der augenscheinlich zu ihrem neuen Love Interest geworden ist.

    In der dritten Episode der zweiten Staffel nun schließt sich Poppy Drayton der Serie an. Sie spielt die „machtvolle und geheimnisvolle Hexe Abigail“, wie TVLine die Figur beschreibt. Nachdem Macy sich alleine auf eine Mission begeben hatte, stolperte sie über die „verletzte und verängstigte“ Abigail. Was hinter der Hexe steckt, die fortan an der Seite der drei Schwestern kämpfen wird, wird erst die Zeit erweisen.

    Die bisher prominenteste Rolle von Drayton war die der Elfen-Prinzessin Amberle Elessedil in der ersten Staffel von „The Shannara Chronicles“. Daneben war die englische Darstellerin auch schon in kleineren Rollen in britischen Serien wie „Father Brown“ und „Downton Abbey“ zu sehen gewesen.

    In Deutschland geht bei sixx am 7. November die erste Staffel von „Charmed“ zu Ende.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich finde die Serie im Moment zwar gut kuckbar, aber mehr Potenzial hätte sie allemal. Für die erste Staffel gibt sie mir jedenfalls zu viel Vollgas: Gegner sind gleich so mächtig, dass sie nach wenigen Folgen schon die ganze Magische Welt am auslöschen sind, ein Kampf auf Leben und Tod und ständig kommt wer neues daher, der es als einziger mit der Macht der mächtigen Drei aufnehmen kann. Naja, mal schauen was dann draus wird. Poppy Drayton gefiel mir in Shannara jedenfalls ganz gut, wobei ihre Kollegin Ivana Baquero in ihrer Eretria Aufmachung noch besser in diese Hexenwelt gepasst hätte.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen