Carlos Valdes („The Flash“) mit Hauptrolle in neuer Musical-Serie „Up Here“

    Mae Whitman („Good Girls“) in neuer Hulu-Serie dabei

    Vera Tidona – 14.06.2022, 17:17 Uhr

    Carlos Valdes (M.) mit Grant Gustin (r.) in „The Flash“ – Bild: Warner Bros
    Carlos Valdes (M.) mit Grant Gustin (r.) in „The Flash“

    Nach seinem Ausstieg aus der DC-Serie „The Flash“ hat Carlos Valdes eine neue Aufgabe gefunden. Für den Streaminganbieter Hulu wird der Schauspieler die Hauptrolle in der kürzlich angekündigten Muscial-Serie „Up Here“ übernehmen, an der Seite von Mae Whitman („Good Girls“).

    Die romantische Komödie spielt im Jahr 1999 in New York City und handelt von der außergewöhnlichen Geschichte eines normalen Liebespaares: Lindsay (Whitman) und Miguel (Valdes) lernen sich kennen und verlieben sich. Dabei entdecken sie, dass das größte Hindernis auf dem Weg zum gemeinsamen Glück vielleicht sie selbst sind – und die tückische Welt der Erinnerungen, Obsessionen, Ängste und Fantasien, die in ihren Köpfen existiert.

    Lindsay hat ihr ganzes Leben damit verbracht, verzweifelt der Rolle des braven Mädchens gerecht zu werden, die anscheinend jeder von ihr erwartet. Schließlich ist sie es satt, immer nett zu sein und lässt ihr Leben in einer Kleinstadt in Vermont hinter sich, um in New York City herauszufinden, was sie wirklich mit ihrem Leben anstellen will.

    Miguel wird als sensibel und nachdenklich beschrieben, ein Mann, in dem eine künstlerische und romantische Seele steckt. Der junge Mann hatte schon immer gegen das Gefühl angekämpft, nicht dazuzugehören. Nach einer schmerzlichen Trennung beschließt Miguel, seine wahren Gefühle zu begraben und eine vielversprechende Karriere als Videospiel-Konzeptkünstler aufzugeben, um nie wieder verletzt zu werden.

    Die als Musical konzipierte romantische Komödie wird von den Autoren und Produzenten Steven Levenson („tick, tick… Boom!“) und Danielle Sanchez-Witzel („The Carmichael Show“) gemeinsam mit den „Eiskönigin“-Komponisten Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez entwickelt. Die Regie führt Thomas Kail („Hamilton“).

    Die achtteilige Miniserie ist eine Produktion von 20th Television und wird im Sommer mit den Dreharbeiten in New York beginnen. Da die Serie in den USA beim Streamingdienst Hulu zu Hause sein wird, ist ein Deutschlandstart bei Disney+ Star wahrscheinlich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen