„Bull“ engagiert „Medium“-Schöpfer für mögliche zweite Staffel

    Glen Gordon Caron frühzeitig als neuer Showrunner berufen

    "Bull" engagiert "Medium"-Schöpfer für mögliche zweite Staffel – Glen Gordon Caron frühzeitig als neuer Showrunner berufen – Bild: 13th Street/CBS Broadcasting
    „Bull“

    Noch ist keine zweite Staffel von Michael Weatherlys neuer Serie „Bull“ bestellt, doch CBS leistet schon Vorarbeit: Im Fall einer Verlängerung wird Glen Gordon Caron als Showrunner der zweiten Staffel fungieren und somit als verantwortlicher Executive Producer die Zügel übernehmen. Caron hat bei CBS TV Studios einen neuen Vertrag unterschrieben. Unter diesem schließt er sich ab sofort „Bull“ als Berater an. Eine Verlängerung von gilt als sehr sicher: Es ist die erfolgreichste neue Serie in der Season 2016/17 bezüglich der Gesamtzuschauer und insgesamt die Serie mit dem dritthöchsten Zuschauerschnitt.

    Caron schuf die bekannten Serien „Das Model und der Schnüffler“, die kurzlebige, aber zum Kult gewordene Serie „Future Man“ sowie „Medium – Nichts bleibt verborgen“. Zuletzt stand er unter Vertrag bei 20th Century Fox, wo er beim eingestellten „Tyrant“ mitwirkte. Für Caron ist es das erste Mal, dass er eine laufende Serie als Showrunner übernimmt.

    Weatherly porträtiert in der Serie den Prozessberater Jason Bull, der mit seiner Firma zahlungskräftigen Kunden in Geschworenen-Prozessen hilft. Das Format basiert lose auf dem Leben von Fernsehpersöhnlichkeit Dr. Phil aka Phil McGraw, der hier auch als Produzent dabei ist.

    Bisher läuft die Serie in Deutschland nur im Pay-TV bei 13th Street.

    21.03.2017, 13:56 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • serieone am 21.03.2017 18:34

      Ich schaue zur Zeit die Serie bei 13th Street.
        hier antworten

      weitere Meldungen