„Bosch“: Staffel Zwei kommt im Juni ins Free-TV

    Der Detektiv aus Los Angeles löst „Navy CIS: New Orleans“ bei Kabel Eins ab

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 20.05.2021, 07:00 Uhr

    Titus Welliver in „Bosch“ – Bild: Amazon Studios
    Titus Welliver in „Bosch“

    Aktuell zeigt Kabel Eins am Freitagabend die siebte und letzte Staffel von „Navy CIS: New Orleans“. Nach der neunten von 16 Folgen legt Kabel Eins aber erst einmal eine Verschnaufpause ein. Dafür übernimmt dann „Bosch“ mit der Free-TV-Premiere der zweiten Staffel: Die zehn Episoden laufen ab dem 11. Juni immer freitags ab 23:15 Uhr in Doppelfolgen.

    Die Serie folgt den Erlebnissen der Titelfigur Hieronymus „Harry“ Bosch (Titus Welliver), einem erfahrenen Detektiv der Mordkommission von L.A., und basiert auf Romanen von Michael Connelly. Für die zweite Staffel dienen insbesondere „Trunk Music“, „The Drop“ und „The Last Coyote“ als Vorlage.

    Trailer zur zweiten Staffel von „Bosch“ (deutsche Synchronfassung)

    Die neue Staffel nimmt die Handlung nach sechs Monaten wieder auf, als Boschs Suspension bei der Polizei ausläuft. Im zentralen Fall geht um einen ermordeten Hollywood-Produzenten. Der war auf dem Rückweg von Las Vegas augenscheinlich vor der Stadt angehalten und erschossen worden. Vieles deutet auf eine Tat der Mafia hin, da der Produzent alles andere als sauber war. Aber Harry hat auch ein ungutes Gefühl bei der Witwe des Opfers, Veronica Allen (Ryan Jeric) – eine ehemalige Pornodarstellerin aus den Filmen des Opfers.

    Da die Ermittlungen stocken, macht sich Harry schließlich selber für Nachforschungen nach Las Vegas auf – dort lebt auch seine Ex-Frau Eleanor (Sarah Clarke) mit der gemeinsamen Tochter Maddie (Madison Lintz) sowie dem neuen Ehemann von Eleanor, Reggie Woo (Hoon Lee). Reggie und Eleanor (eine ehemalige Profilerin) arbeiten beide für ein Casino. Bei seinem Besuch wird Harry auf Schwierigkeiten im Umfeld seiner Tochter aufmerksam – und hat mit seinen Untersuchungen parallel auch Auswirkungen auf ihre Sicherheit.

    Daneben ermittelt Harry gegen einen Ring von anscheinend korrupten Polizisten in seiner Heimatstadt und macht Fortschritte im alten Fall um seine eigene, ermordete Mutter – danach war er als Waise in staatlicher Obhut gelandet. Da seine Mutter als Prostituierte gearbeitet hatte, war ihrem Fall offiziell nie große Aufmerksamkeit geschenkt worden.

    Bei Prime Video wird „Bosch“ am 25. Juni mit der Veröffentlichung der siebten Staffel zu Ende gehen. Die Serie läuft im deutschen Pay-TV auch bei TNT Serie. In den USA wurde bereits eine Fortsetzung der Arbeit von Harry Bosch bestellt (dann aber nicht mehr als Polizist, fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen