Birgit Schrowange beendet Moderation von „Extra“ nach 25 Jahren

    RTL-Magazin wird zukünftig von Nazan Eckes präsentiert

    Dennis Braun – 20.11.2019, 10:01 Uhr

    Birgit Schrowange moderierte seit 1994 das RTL-Magazin „Extra“.

    Bereits seit 1994 steht Birgit Schrowange jeden Montagabend für das RTL-Magazin „Extra“ vor der Kamera. Nun ist jedoch Schluss: Nach 25 Jahren verlässt die 61-Jährige die Sendung auf eigenen Wunsch, ihre letzte Sendung hat sie am 23. Dezember. Darin gibt sie den Staffelstab symbolisch an ihre Kollegin Nazan Eckes weiter, die das Format ab dem 30. Dezember präsentieren wird.

    Schrowange äußerte sich zu den Gründen für ihren Ausstieg wie folgt: „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. ‚Extra‘ ist seit 25 Jahren ein fester Bestandteil meines Lebens und ich bin den Verantwortlichen und den Zuschauern sehr dankbar für diese einzigartige Treue im TV. Ich werde weiterhin Charity-Projekte wahrnehmen, Veranstaltungen und Galas moderieren, Vorlesungen halten und für meine Werbepartner unterwegs sein und natürlich wird man mich auch hin und wieder im Fernsehen sehen. Dass mir dies möglich ist, empfinde ich als großes Geschenk und es macht das Loslassen nach vielen spannenden und einzigartigen Jahren mit tollen Kollegen in jedem Fall leichter.“ Darüber hinaus wolle sie fortan auch wieder mehr Zeit für ihr Privatleben haben.

    Ab 1978 arbeitete Birgit Schrowange als damals 19-Jährige zunächst beim WDR und moderierte dort die „Aktuelle Stunde“, ehe sie zwischen 1983 und 1994 als Programmansagerin im ZDF tätig war. 1994 wechselte sie zu RTL und hob am 13. Oktober desselben Jahres das Magazin „Extra“ aus der Taufe. Weitere Moderationsengagements folgten, so war sie beispielsweise von 1995 bis 2004 regelmäßig in „Life! – Die Lust zu leben“ zu sehen.

    Ihre Nachfolgerin Nazan Eckes freut sich indes auf den neuen Job, gleichzeitig hat sie Respekt vor dem bedeutsamen Erbe: „Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass Birgit und die Formatverantwortlichen mir die Moderation von ‚Extra‘ anvertrauen. Mir ist bewusst, in große Fußstapfen zu treten. Birgit ist seit der ersten Sendung das Gesicht von ‚Extra‘. Wir kennen und schätzen uns schon seit vielen Jahren. Sie hat mir immer auch berufliche Ratschläge gegeben. Wir haben uns daher im Vorfeld intensiv zu diesem Wechsel ausgetauscht, denn ich wollte unbedingt auch ihren persönlichen Segen haben. Ihren Tipp, das RTL-Magazin als Nazan Eckes und nicht als Birgit II zu moderieren, werde ich natürlich beherzigen. Auch möchte ich meiner journalistischen Leidenschaft weiter folgen und immer mal wieder eigene Reportagen machen.“

    Die 43-Jährige ist ebenfalls ein langjähriges Sendergesicht von RTL und moderierte ab 1999 zunächst das Wetter im Lokalmagazin „Guten Abend RTL“. 2001 stieß sie zum Team der „RTL Zwei News“, zwischen 2004 und 2008 präsentierte sie zusammen mit Kai Ebel die Sportsendung „Formel Exclusiv“. Seit 2005 ist sie zudem als Hauptmoderatorin der Weekend-Ausgabe von „Explosiv“ im Einsatz. Eine weitere Station war das Mittagsmagazin „Punkt 12“, für das sie von 2007 bis 2009 vor der Kamera stand. Im Showbereich konnte sie 2006 und 2007 an der Seite von Hape Kerkeling und 2010 zusammen mit Daniel Hartwich bei „Let’s Dance“ reüssieren, in diesem Jahr war sie selbst Kandidatin in der Tanzshow.

    RTL-Chefredakteur Michael Wulf bedauert Schrowanges Entscheidung, verliert über Nachfolgerin Eckes gleichzeitig nur lobende Worte: „Wir waren zugegeben überrascht, als Birgit uns ihre Entscheidung verkündet hat. Sie ist nicht nur seit 25 Jahren das Gesicht der Sendung, sondern auch maßgeblich am Erfolg des Magazins beteiligt. Für die Zuschauer ist ‚Extra‘ mit Birgit Schrowange längst zu einer verlässlichen und festen Informationsquelle am Montagabend geworden. Ein Magazin-Flaggschiff wie ‚Extra‘ in voller Fahrt zu verlassen, ist auch eine couragierte Entscheidung. Eine Eigenschaft, die Birgit immer ausgezeichnet hat. ( … ) Wir freuen uns sehr, dass wir mit Nazan Eckes eine der bekanntesten und beliebtesten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen als neue Moderatorin für ‚Extra‘ gewinnen konnten. [Sie] hat bereits in den unterschiedlichsten Formaten ihre Professionalität und Flexibilität unter Beweis gestellt. Mit ihr haben wir eine sehr erfahrene Magazin-Moderatorin verpflichten können, um die Erfolgsgeschichte von ‚Extra‘ auch in den kommenden Jahren fortzuschreiben.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Birgit Schrowange war eine gute Fernsehansagerin, mehr nicht. Wenn sie keine vorgeschriebenen Texte hatte, war bzw. ist sie aufgeschmissen. Es hat mich gewundert, dass sie sich so lange bei der Moderatation eines Magazins hat halten können, aber da RTL bei der Sendung nie auf Spontaneität gesetzt hat, war es wohl in Ordnung. Sie hätte vermutlich kein anderes Format machen können.

      Nazan Eckes kann das besser, aber sie ist mir insgesamt zu glatt, sie ist halt ein tyisches RTL-Gewächs. Betonung, Sprache, Mimik - man da hinstellen, wen man will - es wirkt alles gleich.
      • am via tvforen.demelden

        Die Ludowig könnte auch mal langsam in Rente gehen.
    • am melden

      Herrlich, diese oberflächlichen Kommentare. Aber was will man schon von Leuten, die solchen Schund gucken, auch erwarten?

      Ich respektiere Frau Schrowanges Entscheidung. Schade, dass sie das nicht schon viel früher getan hat oder sich wenigstens Mal um die Moderation einer seriösen Sendung bemüht hat. Sie ist offensichtlich überdurchschnittlich intelligent und hat sich mit dem Boulevard immer weit unter Wert verkauft.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Ich finde übrigens, ihre ungefärbten Haare sehen kacke aus.
        • am via tvforen.demelden

          Würdest du das Frau Schrowange auch direkt ins Gesicht sagen?
        • am via tvforen.demelden

          Nen, das stimmt.
        • am via tvforen.demelden

          hasendasen schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Würdest du das Frau Schrowange auch direkt ins
          > Gesicht sagen?


          Klar, aber es wäre einfacher, Birgit würde hier mitlesen ... .
      • (geb. 1967) am melden

        Nazan ist eine wunderbare und sau hübsche Moderatorin!!!
          hier antworten
        • am melden

          Dann schaue ich es aber nicht mehr.
            hier antworten
          • am melden

            Mit einer Österreicherin kann ja nix schief gehen. :-) RTL hat mit "unseren" Landsleuten immer gute Erfahrungen gemacht und das seit Jahrzehnten.
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              Nun ja, außer, dass sie mehr Zeit für ihr Privatleben haben will, hat sie ja nichts weiter erklärt, aber das muss sie ja auch nicht.

              Jeder Mensch ist schließlich frei in seinen Entscheidungen und eigentlich geht es ja auch niemanden etwas an.

              weitere Meldungen