„Better Call Saul“ kommt in Staffel vier „Breaking Bad“ näher

    Neuer Trailer auf der Comic-Con vorgestellt

    20.07.2018, 11:10 Uhr – Ralf Döbele

    "Better Call Saul" kommt in Staffel vier "Breaking Bad" näher – Neuer Trailer auf der Comic-Con vorgestellt – Bild: AMC
    „Better Call Saul“

    Das zehnte Jubiläum von „Breaking Bad“ wurde auf der Comic-Con in San Diego am gestrigen Donnerstag mit einem Panel gefeiert, an dem auch Serienschöpfer Vince Gilligan und die beiden Hauptdarsteller Bryan Cranston und Aaron Paul teilnahmen. Allerdings hatte Gilligan auch einen neuen Trailer für die vierte Staffel von „Better Call Saul“ im Gepäck, die am 6. August Premiere feiert (und ab 7. August dann in Deutschland bei Netflix verfügbar ist).

    Außerdem versprach Gilligan: „Das ist unsere bislang beste Staffel. Die Überschneidungen zwischen ‚Better Call Saul‘ und ‚Breaking Bad‘ werden immer stärker.“ Walter White und Jesse Pinkman werden allerdings (noch) nicht in dem Prequel auftauchen: „Allerdings glaube ich auch, dass wir sehr nachlässig wären, wenn diese Figuren nicht in ‚Saul‘ auftauchen, bevor alles vorbei ist“, so der Produzent.

    „Aber zumindest Bob Odenkirk sollte bei ‚Better Call Saul‘ mitmachen“, scherzte Bryan Cranston gleich im Anschluss. Odenkirk selbst gab noch einen kryptischen Hinweis darauf, dass Dean Norris als DEA-Agent Hank Schrader in nicht allzu ferner Zukunft in der Serie auftauchen könnte.

    Trailer zur vierten Staffel von „Better Call Saul“

    Bereits zuvor hatten Darsteller von „Breaking Bad“ anlässlich des Jubiläums die Late-Night-Talk-Show „Conan“ beehrt:

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen