Bei VOX und TVNOW: Serienadaption von „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“

    Rom-Com-Serie findet deutsche Heimat

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 20.08.2019, 11:17 Uhr

    Der Cast von „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ – Bild: Hulu
    Der Cast von „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“

    Aktuell läuft die Serie „Four Weddings and a Funeral“ in den USA bei Hulu. Nun hat die RTL-Gruppe verkündet, dass man sich die Rechte an dem Format gesichert hat und es in Deutschland als „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ bei TVNOW und VOX veröffentlichen wird. Aktuell gibt es noch keine Termine dafür.

    Wie in der bekannten Filmvorlage „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ wird in der Serie von den romantischen Irrungen und Wirrungen einer Gruppe von weitgehend wohlhabenden Menschen Ende 20 erzählt, die sich im Verlauf einer längeren Zeit und festgemacht an den Ereignissen von insgesamt vier Hochzeiten und einer Beerdigung selbst finden und dabei auch auf Liebesglück hoffen.

    Die junge Politstrategin Maya (Nathalie Emmanuel, „Game of Thrones“) befindet sich an einer Kreuzung im Leben: Sie steckt in einer Affäre mit ihrem verheirateten Boss, der aber gerade im Wahlkampf steckt. Da kommt eine Reise nach London als Ablenkung gerade richtig: Ihre drei Komilitonen Ainsley (Rebecca Rittenhouse), Craig (Brandon Mychal Smith) und Duffy (John Reynolds) sind allesamt in die Stadt an der Themse gezogen, nachdem die vier dort zusammen während des Studiums ein Auslandsjahr verbracht hatten. Nun will Ainsley den Investmentbanker Kash (Nikesh Patel) heiraten. Es folgt das große Rom-Com-Klischee: Bei ihrer Ankunft läuft Maya Kash über den Weg und verknallt sich in ihn, unwissend, dass es sich um den Mann an der Seite ihrer besten Freundin handelt …

    Über die kommenden Monate wird die Lebens- und Liebesgeschichte der vier erzählt. Mit dabei sind unter anderem Zoe Boyle als gelangweilte Londoner Hausfrau Gemma, die sich mit ihrer Nachbarin Ainsley angefreundet hat und diese enge Freundschaft nun erbittert gegen das Auftauchen deren früherer bester Freundin verteidigt; Tom Mison („Sleepy Hollow“) als deren charmant-versoffener Ehemann; Harish Patel als Kashs verwitweter Vater Haroon, ein Einwanderer aus Pakistan, um den und dessen Gesundheit sich der Sohn sorgt; Sophia La Porta als Zara, Craigs Lebensgefährtin, die sich wegen dessen engen Freundschaften als Außenseiterin fühlt. In einer Gastrolle: Filmdarstellerin Andie MacDowell als Ainsleys Mutter.

    „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ ist dabei als Miniserie angelegt, im Falle eines Erfolgs in den USA ist die Fortsetzung als Anthologie-Format angedacht, also wie bei „American Horror Story“ weitere Staffeln mit neuen Figuren und abgeschlossener Handlung. Hinter der Serie steht die „The Office“-Autorin Mindy Kaling, die seinerzeit auch schon mit „The Mindy Project“ eine eigene Serie erhielt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen