„Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses“: HBO-Miniserie mit später TV-Premiere

    Preisgekrönte Verfilmung des „Wounded Knee“-Massakers

    "Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses": HBO-Miniserie mit später TV-Premiere – Preisgekrönte Verfilmung des "Wounded Knee"-Massakers – Bild: HBO
    „Bury My Heart at Wounded Knee“ lief bereits 2007 auf HBO

    Auch im Zeitalter globaler Verfügbarkeit gibt es immer noch sehenswerte TV-Produktionen, die im Lauf der Jahre irgendwie unter die Räder geraten. Hierzu gehört auch „Bury My Heart at Wounded Knee“, die HBO-Verfilmung des gleichnamigen Buchs von Dee Brown, die bereits 2007 bei dem US-Bezahlsender ausgestrahlt wurde.

    Nun, am Mittwoch, den 9. Januar 2019 erhält die zweiteilige Miniserie endlich auch ihre Deutschlandpremiere, wenn auch zu äußerst später Stunde um 1.50 Uhr auf Sky Cinema Nostalgie. Bereits einen Monat zuvor, am 6. Dezember, erscheint die HBO-Produktion außerdem erstmals in Deutschland auf DVD und trägt dabei den gleichen Titel wie die deutsche Übersetzung des Romans: „Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses“.

    Wounded Knee im US-Bundesstaat South Dakota steht synonym für ein erbarmungsloses Massaker. Am 29. Dezember 1890 wurden 300 Männer, Frauen und Kinder der Minneconjou-Lakota-Sioux-Indianer durch die US-Armee getötet. 14 Jahre zuvor hatten die Sioux einen blutigen Sieg gegen die Truppen von General Custer erzielt. Deren Häuptling Sitting Bull (August Schellenberg) stellte sich mutig gegen die US-Regierung.

    Die Buchvorlage „Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses“ von Dee Brown erschien erstmals 1970 und gilt inzwischen als ein Standardwerk zum Thema. Die HBO-Verfilmung von Yves Simoneau wurde mit sechs Emmys ausgezeichnet, darunter auch als Bester Fernsehfilm. Zur Besetzung gehören Adam Beach („Windtalkers“), „True Blood“-Veteranin Anna Paquin und Aidan Quinn („Elementary“).

    26.11.2018, 17:00 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen