„Bauer sucht Frau International“: Inka Bause verkuppelt jetzt weltweit

    Ableger der RTL-Doku-Soap startet Ende Juni

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 29.05.2019, 13:45 Uhr

    Inka Bause – Bild: TVNOW / Benno Kraehahn
    Inka Bause

    14 Staffeln liefen bislang von „Bauer sucht Frau“ in Deutschland. Da in den vergangenen Jahren zunehmend deutschsprachige Farmer aus dem Ausland – unter anderem Luxemburg, Namibia und Kanada – versuchten, in der Sendung ihr Liebesglück zu finden, gab RTL einen neuen Ableger in Auftrag. In „Bauer sucht Frau International“ stehen dementsprechend Bauern im Mittelpunkt, die außerhalb Deutschlands auf der Suche nach der großen Liebe sind. Nach einer im Frühjahr gezeigten Vorstellungsrunde steht nun fest, wann die fünfteilige Staffel zu sehen ist: Montags zur gewohnten „BsF“-Zeit um 20.15 Uhr. Los geht es am 24. Juni.

    Landwirte aus Kanada, Chile, Australien, Südafrika, Namibia und Costa Rica haben aus den Bewerbungen Kandidatinnen ausgewählt, die sie auf ihre Höfe einladen. Vor Ort entscheiden sie, welche Frau(en) sie näher kennenlernen möchten – und wer schon am nächsten Tag wieder die Heimreise antreten muss. Als Moderatorin wird wie gewohnt Inka Bause durch die Sendung führen. Die UFA Show & Factual steht als Produktionsfirma hinter dem Format.

    Das Format „Bauer sucht Frau“ zeigt keinerlei Abnutzungserscheinungen – im Gegenteil: Die im Herbst 2018 gezeigte Staffel der Doku-Soap holte im Schnitt fast 20 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt waren durchschnittlich 5,44 Millionen Menschen vor dem Fernseher dabei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Sveta am 29.05.2019 16:23 via tvforen.demelden

      "... dann wurd' es mir in Deutschland zu klein, drum zog ich in die Welt hinein." (1973)

      weitere Meldungen