arte-Pläne für 2010

    Von „Summer of the 60s“ bis „Im Angesicht des Verbrechens“

    Michael Brandes – 30.11.2009

    arte-Pläne für 2010 – Von "Summer of the 60s" bis "Im Angesicht des Verbrechens" – Bild: arte

    Mit einer neuen Primetime und frischen Formaten geht Kultursender arte in das Jahr 2010 (fernsehserien.de berichtete). Ab dem 4. Januar beginnt der Abend um 19:00 Uhr mit dem halbstündigen „ARTE Journal“, das die bisherigen Formate „arte info“ und „arte kultur“ zu einer neuen Nachrichtensendung vereint. Die Sendung wird von deutsch-französischen Moderatorenpaaren präsentiert.

    Die wöchentlich wechselnden Doku-Reihen im Rahmen von „arte Entdeckung“ werden von 20:15 Uhr auf 19:30 Uhr vorgezogen. Grund ist der von 21:00 Uhr auf 20:15 Uhr vorverlegte Beginn der Primetime. Die Reihen „arte abenteuer“ am Samstag und „Geschichte am Mittwoch“, die Themenabende am Sonntag und Dienstag, die Kinofilme am Montag und Donnerstag und der Fernsehfilm am Freitag starten demnach künftig schon um 20:15 Uhr.

    Der Sender erhofft sich von der Umstellung vor allem eine wesentliche Stärkung der zweiten Hälfte des Abendprogramms, die dann bereits gegen 22:00 Uhr beginnt und mit neuen Formaten ein breiteres Publikum ansprechen soll. Davon sollen am Montag vor allem verschiedene Kulturformate profitieren. Dienstags zeigt arte neben Serien wie „Die Tudors“, „KDD“ auch die neue, mit reichlich Vorschußlorbeeren versehene Krimireihe „Im Angesicht des Verbrechens“ von Dominik Graf. Der Donnerstag ist nach dem Spielfilm künftig der Popkultur gewidmet. Vor dem Musikmagazin „Tracks“ und anschließenden Jamsessions thematisieren wechselnde Doku-Reihen die popkulturellen Trends seit den 50er Jahren, von Film über Musik, Kunst, Literatur bis hin zu Lifestyle, Mode und Design. Am Freitag folgen auf die wöchentliche Doku zum Themenbereich Wissenschaft (21:45 Uhr) jeweils die Dokumentationen renommierter Autorenfilmer.

    Neu im Programm sind die halbstündigen Europamagazine „Der BloggEUr“ (samstags 14:00 Uhr) und „Yourope“ (sonntags um 17:45 Uhr). Im Februar feiert arte mit einem zweiwöchigen Themenschwerpunkt „60 Jahre Berlinale“. Höhepunkt ist die Live-Übertragung der Welturaufführung der restaurierten Originalfassung von Fritz Langs Filmklassiker „Metropolis“ (12.2., 21:00 Uhr). Im Juli und August wird die erfolgreiche „Summer“-Reihe fortgesetzt. Nach dem „Summer of Love“, dem „Summer of the 70s“ und dem „Summer of the 80s“ blickt arte auf die wilden 60er zurück.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Arte sollte endlich wieder die herrlich "Trash"-Rubrik weiterführen!
      • am via tvforen.de

        Lesen bildet! Zum Beispiel den Post so 3 über deinen....
    • am via tvforen.de

      Das Ganze gefällt mir soweit sehr gut, der Beginn des Hauptabendprogramms wie fast überall um 20.15 Uhr war längst überfällig.

      Einziger Wermutstropfen wäre für mich, dass vermutlich die erwähnten Dokus dann alle auf das hierzulande übliche Maß verkürzt werden.
      • am via tvforen.de

        beiderbecke schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Das Ganze gefällt mir soweit sehr gut, der Beginn
        > des Hauptabendprogramms wie fast überall um 20.15
        > Uhr war längst überfällig.

        Das ist nur das Eingeständnis das ein deutsch-französisches Programm nicht möglich ist. Bei ZDF.neo versucht man sich mit einer späteren Primetime.
    • am via tvforen.de

      arte, ich liebe dich.
      • am via tvforen.de

        Ich freue mich schon auf die "Tudors" und auf "Im Angesicht des Verbrechens".

        Klasse, dass auch die Musik nicht zu kurz kommt.

        Und mit "Metropolis" feiere ich meinen Purzeltag schon etwas früher. :)

        Gruß Wicket
        • am via tvforen.de

          Ich finde das schade das arte die Trash Reihe aus dem Programm genommen hat :(
        • am via tvforen.de

          Arte Trash geht ab Januar weiter!!
        • am via tvforen.de

          Danke für die Info :-))))

      weitere Meldungen