„Arrow“: Titel für Staffelauftakt, neue Gaststars für Staffel fünf

    Carly Pope und Wrestler Cody Rhodes in neuen Folgen dabei

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 06.07.2016, 16:00 Uhr

    Carly Pope als Ermittlerin Lucinda Pearl in „Outlaw“ – Bild: NBC
    Carly Pope als Ermittlerin Lucinda Pearl in „Outlaw“

    Neuigkeiten zur fünften Staffel von „Arrow“ gibt es von The CW. Einerseits wurde „Legacy“ von Exeuctive Producer Marc Guggenheim als Titel des Staffelauftakts bestätigt. Auch Hauptdarsteller Stephen Amell hatte zwischenzeitlich Legacy als inoffizielles Leitthema für die neue Staffel angegeben. In der englischen Sprache umschreibt Legacy das ideelle Erbe (im Gegensatz zum materiellen Erbe), das eine Person hinterlassen hat und dem Menschen folgen können. Gerade in der Welt der Superhelden inspirieren gefallene Helden ja häufig Nachahmer, die deren Maske aufnehmen. Daneben wurden Schauspielerin Carly Pope und Wrestler Cody Rhodes als Gastdarsteller bestätigt.

    Carly Pope übernimmt dabei die Rolle der Reporterin Susan Williams, wie EW meldet. Sie hat an Oliver Queen wegen seiner Stellung in der Öffentlichkeit ein berufliches Interesse. Wie EW anmerkt, ist der Name Susan Williams in der Comicvorlage von DC mit der Green Lantern Hal Jordan verknüpft: Sie ist seine Schwägerin, Ehefrau seines jüngeren Bruders Jim Jordan. Ob Popes wiederkehrende Gastfigur nun auch Hal Jordan nach Star City bringen wird, ist bisher reine Spekulation. In den Comics jedenfalls haben Green Lantern und Green Arrow eine eher gute Arbeitsbeziehung. Pope hatte ihren frühen Durchbruch in Ryan Murphys subversivem Frühwerk, der High-School-Serie „Popular“ zwischen 1999 und 2001. Ihre damalige Popularität konnte Pope aber nicht in eine Blockbuster-Karriere ummünzen, sondern trat danach hauptsächlich in kleineren Filmen auf. Anläufe auf Serienhauptrollen blieben ebenfalls ohne durchschlagende Erfolge: „Outlaw“ wurde 2010 bei NBC schnell abgesetzt, das ambitionierte SciFi-Projekt „Day One“ trotz Bestellung nie gezeigt und zuletzt das ambitionierte „Poor Richard’s Almanack“ beim USA Network nicht in Serie geschickt.

    Zur Figur, die Wrestler Cody Rhodes aka Stardust spielen wird, gibt es noch keine Details. Schauspieler Stephen Amell hatte in den vergangenen zwölf Monaten an einer der inszenierten Handlungen der Wrestling-Szene teilgenommen, was in einem Ring-Auftritt des Schauspielers für einen guten Zweck kulminierte. Nun kommt also Rhodes zu einem Gegenbesuch, wie Comingsoon meldet. Dass auch dieses Zusammentreffen in einem Kampf enden wird, steht außer Frage.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen