Alles neu bei „Alarm für Cobra 11“: Relaunch-Staffel startet heute Abend

    Neues Team, neuer Look, neue Geschichten für RTL-Dauerbrenner

    Glenn Riedmeier – 20.08.2020, 14:50 Uhr (erstmals veröffentlicht am 23.07.2020)

    Das neue Team von „Alarm für Cobra 11“ (2020)

    Nach langer Durststrecke meldet sich heute Abend (20. August) der RTL-Dauerbrenner „Alarm für Cobra 11“ zurück. Und es handelt sich nicht einfach nur um eine neue Staffel, sondern um einen kompletten Neustart der Serie. Was bleibt ist allerdings der vertraute Sendeplatz: Die Relaunch-Staffel ist donnerstags um 20:15 Uhr bei RTL zu sehen, zum Auftakt gibt es eine Doppelfolge. Bei TVNOW werden die Episoden jeweils eine Woche im Voraus bereitgestellt. Vorerst werden allerdings nur sechs neue Folgen gezeigt. In einem interaktiven Hörspiel werden die neuen „Cobra 11“-Charaktere vorgestellt (fernsehserien.de berichtete).

    Die neue Staffel stellt eine inhaltliche Zäsur von „Alarm für Cobra 11“ dar. RTL spricht zudem von einem veränderten Look. Die Autobahnpolizei soll sich in „völlig neuem Glanz und mit aktuellerem Plot denn je“ präsentieren. Es wird um Themen wie Justizfehler, das Ausloten von moralischen und gesetzlichen Grenzen sowie rassistische Tendenzen innerhalb der Polizei gehen. Zudem werden die Storys auch persönlicher, wenn etwa ein Totgeglaubter zurückkehrt oder von einer unglücklichen Liebe und dem Zurechtfinden in der neuen, modernen Welt erzählt wird. Die Handlung setzt zehn Monate nach den Geschehnissen der vergangenen Staffel ein – und nichts ist mehr wie vorher.

    Hauptfigur Semir Gerkhan (Erdoğan Atalay) wird in ein neues Team integriert und erhält zum ersten Mal in der 24-jährigen Geschichte der Serie eine Kollegin (Pia Stutzenstein) an seine Seite, nachdem Paul Renner (Daniel Roesner) im Zweiteiler „Vermächtnis“ ausgestiegen ist. Darüber hinaus sind vier weitere Darsteller nicht mehr dabei: Lion Wasczyk (nach 3 Jahren), Katrin Heß (nach 8 Jahren), Katja Woywood (nach 10 Jahren) und Daniela Wutte (nach 13 Jahren).

    Pia Stutzenstein verkörpert die Polizeikommissarin Vicky Reisinger, die ab sofort das Sagen unter den Cops hat. Doch sie hat die Rechnung ohne Semir gemacht, der sich nicht kampflos mit den Veränderungen zufrieden geben möchte. Daher steht Vicky eine harte Annäherungsphase mit ihrem künftigen Partner bevor – zudem wird sie plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt.

    Roman Kramer (Patrick Kalupa) ist der neue Leiter der Autobahnpolizei – „ein Mann, wie er im Buche steht“, der mit seiner Erfahrung und seiner ausgeprägten Intuition glänzt. Er weiß, mit welchen Problemen die Polizei heutzutage zu kämpfen hat: Gewalt gegen Cops, Clan-Kriminalität und einiges mehr. Er hat auf die harte Tour gelernt, sich durchzusetzen, musste dafür aber auch einen hohen Preis bezahlen: Er sitzt im Rollstuhl.

    Max Tauber (Nicolas Wolf) ist zwar noch unglaublich jung, das hält ihn jedoch nicht davon ab, einen Karriereweg nach Vorbild der ganz Großen zu gehen. Ein jahrelanger Streifendienst kommt für ihn nicht in Frage. Bereits mit Mitte 20 wird er zum Zivilfahnder der Autobahnpolizei befördert. Blöd nur, dass dem Jüngling sein Privatleben im Weg steht.

    Max ist nämlich in Semirs Tochter Dana (Gizem Emre) verliebt – was die neue Konstellation auf dem Revier nicht gerade unkomplizierter macht. Die junge Polizeikommissarin genießt eigentlich ein gewisses Ansehen auf dem Revier, doch als sie mit Max anbändelt, ist Stress vorprogrammiert. Semir ist die Beziehung ein Dorn im Auge, schließlich soll die Arbeit nicht unter dem Privatleben leiden. Nachdem Max wegen einer Auseinandersetzung degradiert wird, übernimmt Semir dessen Posten und das Chaos ist perfekt.

    Christopher Patten verkörpert Marc Schaffrath, der nicht nur der Ex-Freund von Vicky, sondern auch Polizei-Konkurrent in Dortmund ist. Mit seiner Art eckt er an, schließlich kennt er weder Empathie noch Nachsicht. In seinem Weltbild haben Täter meistens Migrationshintergrund – und die Strafe sowas von verdient. Kein Wunder, dass er zu harten Mitteln greift, als er erneut von Vicky zurückgewiesen wird, und ihren Kollegen einen Blick in ihre Vergangenheit gewährt … 

    Wie es langfristig mit „Cobra 11“ weitergeht, ist angesichts der aktuellen Situation fraglich. Denn die Actionserie von RTL zählt zu den fiktionalen Formaten, die aufgrund von Produktionsverzögerungen und hohen Investitionen besonders stark von der Corona-Krise betroffen sind.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1965) am melden

      Tja, ich kann mich nur den Vorrednern anschließen. Und alle Kommentare wirken wie ein Nachruf. Leider zu Recht. Der Charakter der Serie, wie wir sie kannten, wurde so stark verändert, dass man denken könnte, wir sehen eine neue Autobahnpolizei-Serie. Das neue Layout befremdet sehr. Nach rund 370 Folgen und nahezu einem viertel Jahrhundert Laufzeit sollte Alarm für Cobra 11 (AfC11) "verdient in Rente gehen". Würde es  Semir Erdogan Atalay (Semir) nicht geben, könnte man die Sendung auch sehr gut umbenennen und "schwups" ist eine neue Serie geboren, die mit Cobra 11 nichts mehr gemeinsam hat. Um es kurz zu machen: die Veränderungen sind befremdlich, der Austausch  bzw. Wegfall bewährter und liebgewonnener Charaktere sind zu viel des Guten. Für mich mutet RTL dem Zuschauer hier zu viel zu. Tschüss Paul Renner, Hartmuth (KTU), Jenny Dorn, Finn Bartels, Andrea Gerkhan und Susanne König! Ihr habt das Gesicht von AfC11 mitgepägt!
        hier antworten
      • am melden

        Cobra 11 ist die beste Krimiserie überhaupt im Deutschen TV. RTL wäre blöd, ihr Zugpferd abzusetzen. Sie haben ja nur noch den Lehrer.
        Ansonsten werden nur noch überflüssige Koch- und Quizshows gebracht. Gut, dass man dafür keine Rundfunkgebühr bezahlen muss.
          hier antworten
        • am melden

          Hallöchen, ich finde die Serie gut
          von Corba 11.
          Vermisse nur den Sprecher bei dem Abspann.
          Ein neuer Text der dabei passt bei den neuen Team.
          Hoffe es kommen mehr neue Folgen davon.
            hier antworten
          • (geb. 1976) am melden

            @User1448328
            Wieder mal ein "kleine Kinder ich bin bockig" Kommentar.
            Null Ahnung von Fernsehen aber rum trotzen und wirres Zeug schreiben.
            Irgendwann wird jede Serie mal abgesetzt, ob nun mit oder ohne RTL ZWEI!
              hier antworten
            • (geb. 1976) am melden

              @Stefan_G
              Wenn man zwischen den Zeilen liest steht da ganz direkt geschrieben: Schlägt die neu produzierte Staffel nicht gewinnbringend ein, wird es die letzte gewesen sein.

              Das kommt einer entsprechenden Ankündigung sehr Nahe. Wobei ich den restlichen Kommentaren durchweg recht gebe, wenn Cobra 11 (auch wenn ich es selbst nicht schaue) abgesetzt wird, hat RTL außer alternativ "Der Lehrer" gar kein interessantes Produkt mehr.
                hier antworten
              • (geb. 1963) am melden

                Von Absetzung ist nirgendwo 'ne Rede.
                In dem Pressetext steht oben u.a. nur folgendes:
                "Wie es langfristig mit "Cobra 11" weitergeht, ist angesichts der aktuellen Situation fraglich.(...)Die Dreharbeiten an neuen Folgen pausieren so lange, bis alle bereits produzierten neuen Folgen ausgestrahlt wurden und "die wirtschaftlichen Bedingungen eine Sicherstellung des enormen production values von 'Cobra 11' wieder möglich machen"."
                Allerdings - außer der blöden "Frau Krüger" hätte man das Team so belassen sollen, wie es wahr.
                Mag nun mal keine großartigen (Ver)Aenderungen...
                  hier antworten
                • am melden

                  RTL sollte mal lieber ihren anderen Sender RTL 2 absetzen und nicht Cobra 11. Wenn sie ihren Müll Sender RTL 2 absetzen haben sie auch genug Geld wieder für Cobra 11,ich schau Cobra 11 seit Ben dabei ist. Die Serie darf nicht sterben. Meiner Meinung nach die einzige gute Sendung auf RTL Cobra 11 für immer!!!
                    hier antworten
                  • (geb. 1955) am melden

                    Alarm für Cobra 11 darf unter keinen Umständen sterben !!!! Diese Sendung ist KULT.....wenn RTL diese je absetzt, dann ist der Sender ein für alle mal für mich gestorben, zumal er mit DSDS und Supertalent grottenschlechte Sendungen weiterhin gegen den Zuschauerwillen produziert.
                      hier antworten
                    • (geb. 1967) am melden

                      das ist die noch einzigste sendung, die ich auf schrott rtl noch gucke....deswegen hoffe ich mal, dass das ding nicht abgesetzt wird.
                        hier antworten

                      weitere Meldungen