ABC gibt „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ Verlängerung für kurze sechste Staffel

    Marvel hat weiterhin einen Platz bei ABC

    ABC gibt "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." Verlängerung für kurze sechste Staffel – Marvel hat weiterhin einen Platz bei ABC – Bild: ABC
    Der Cast von „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D“ in der fünften Staffel

    ABC hält der Konzernschwester Marvel die Treue und hat die Fortsetzung der Serie „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ bestellt. Wie TV Line berichtet, wird diese Staffel allerdings verkürzt sein und nur 13 Episoden umfassen. Es gibt noch keine Aussagen dazu, dass es die letzte Staffel der Serie sein wird, was angesichts der Quoten allerdings nicht überraschend wäre.

    Demnach ist die Serie zusammen mit dem gerade abgesetzten „Quantico“ und „Once Upon a Time“, das ebenfalls endet, auf einem geteilten vorletzten Platz in Sachen Zielgruppenrating: 0.5 (Live+7). In Sachen Gesamtzuschauer sind die „Agents“ mit durchschnittlich 2,1 Millionen Zuschauern insgesamt auf dem letzten Platz bei ABC. Bezüglich zeitversetzter Zuschauer macht sich die Serie allerdings gut, daneben konnte ABC Studios die Serie international gut verkaufen. Und die US-Zuschauer sind eine gute Werbeplattform für Marvel. Kürzlich hatte ABC zudem bestätigt, dass „Marvel’s Inhumans“ nach der ersten Staffel eingestellt würde.

    Wie TV Line unter Berufung auf ein Interview mit dem Co-Showrunner Joss Whedon berichtet, wurde das Finale der fünften Staffel so gestaltet, dass es sowohl als Serienfinale funktionieren könnte, lässt aber auch die Option auf eine Fortsetzung zu.

    „Marvel’s Angents of S.H.I.E.L.D.“ steht im Staffelfinale wohl noch vor der Aufgabe, inhaltliche Setzungen aus dem aktuellen Kinofilm „Avengers: Infinity War“ umzusetzen. Bereits der Film „The Return of the First Avenger“ hatte nachhaltige erzählerische Auswirkungen auf das Serienuniversum gehabt, die auf die Serie umgesetzt wurden.

    Die Hauptrollen in „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ haben in der fünften Staffel Clark Gregg als Agent Phil Coulson, Ming-Na Wen als Agent Melinda May, Chloe Bennet als Daisy Johnson, Iain de Caestecker als Agent Leo Fitz, Elizabeth Henstridge als Agent Jemma Simmons, Henry Simmons als Agent Alphonso „Mack“ MacKenzie und Natalia Cordova-Buckley als Elena „Yo-Yo“ Rodriguez.

    Die Serie wurde von Joss Whedon, dessen Bruder Jed Whedon und dessen Ehefrau Maurissa Tancharoen entwickelt – Joss Whedon hatte zuvor beim Kinofilm „Marvel’s Avengers“ Regie geführt, wo die Figur des Phil Coulson eine wichtige Rolle spielte. In Staffel fünf konnte die Serie ihre 100. Folge feiern. In Deutschland läuft die Serie bei RTL II und hat dort mit massiven Quotenproblemen zu kämpfen.

    14.05.2018, 21:33 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • MarkoP (geb. 1976) am 15.05.2018 10:26

      Es ist zu viel Marvel geworden. Bedarf mal eines gründlichen Frühjahrsputz.
      Vor allem die Überschneidung von Serien und Filmen macht e inzwischen zu komplex um es wirklich richtig verfolgen zu können. Nicht die beste Entscheidung gewesen.
        hier antworten
      • mikevino (geb. 1965) am 15.05.2018 08:57

        Für mich eine der besten Serien zur Zeit. Hoffe, es geht noch weiter!
          hier antworten

        weitere Meldungen