10 Jahre „Rote Rosen“: Wiedersehen mit Hauptdarstellern der ersten Stunde

    Drei Jubiläumsfolgen im November

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.08.2016, 14:07 Uhr

    10 Jahre "Rote Rosen": Wiedersehen mit Hauptdarstellern der ersten Stunde – Drei Jubiläumsfolgen im November – Bild: ARD

    Unglaublich, aber wahr: In Kürze ist es genau zehn Jahre her, seitdem die Telenovela „Rote Rosen“ im Ersten an den Start ging. Am 6. November 2006 wurde die erste Folge der langlebigen ARD-Nachmittagsserie ausgestrahlt. Anlässlich des runden Geburtstags werden drei Jubiläumsepisoden ausgestrahlt, in denen es ein Wiedersehen mit vier Hauptdarstellern der ersten Stunde geben wird.

    Voraussichtlich am 7., 8. und 9. November 2016 eilen Petra (Angela Roy), Tochter Jule (Kim-Sarah Brandts) und Johanna (Brigitte Antonius) an das Krankenbett des plötzlich mysteriös kollabierten Thomas (Gerry Hungbauer) – und natürlich scheint wieder eine Affäre Auslöser zu sein…

    Bei „Rote Rosen“ begann vor zehn Jahren alles mit einem verhängnisvollen Seitensprung. Ausgerechnet an seinem 50. Geburtstag brach die schöne heile Welt der Jansens zusammen, als Thomas von seiner Frau Petra bei mehr als einem Geburtstagskuss mit seiner Midlife-Crisis-Affäre erwischt wurde. Selbst die „Grande Dame“ der Familie, Johanna Jansen, konnte den nachfolgenden erbitterten Rosenkrieg nicht verhindern.

    „Rote Rosen“ ist eine Auftragsproduktion von ARD Degeto für Das Erste. Zunächst waren nur 100 Folgen geplant, demnächst durchbricht die Telenovela bereits die 2300-Episoden-Grenze. Die Beziehungsgeschichten sind stets miteinander verwoben und spielen sich rund um das fiktive Lüneburger Fünfsternehotel „Drei Könige“, das zugehörige Restaurant „Carlas“, das Mietshaus „Rosenhaus“ und der Gärtnerei Albers ab. Zwölf Hauptdarstellerpaare wurden im Verlauf der Jahre bereits begleitet. Im Mittelpunkt der aktuellen 13. Staffel stehen Sydney Flickenschild (Cheryl Shepard) und Mathis Segert (Mickey Hardt).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Mehr freuen wuerde ich mich, wenn die Serie noch mal KOMPLETT von Anfang gezeigt wuerde, so wie es jetzt erfreulicher Weise mit STURM DER LIEBE auf EinsFestival passiert. Ich finde es herrlich, noch mal in die Anfaenge der Serie einzutauchen und so manchen geschaetzten Hauptdarsteller wieder in action zu erleben.

      weitere Meldungen