Irene Huss, Kripo Göteborg

    zurückStaffel 2, Folge 1–6

    • Staffel 2, Folge 1 (90 Min.)
      Bild: Das Erste
      Der im Dunkeln wacht (Staffel 2, Folge 1) – © Das Erste

      Zwei jugendliche Pfadfinder entdecken in einem Naturpark eine verscharrte Frauenleiche. Im näheren Umkreis stößt die Polizei auf sechs weitere ermordete Frauen. Der Täter hatte offenbar eine enge Beziehung zu seinen Opfern, denn bei den Toten finden sich persönliche Gegenstände wie ein Buch und eine CD. Eine dieser Grabbeigaben, eine seltene Orchidee, führt Irene Huss (Angela Kovács) in einen Blumenladen, in dem das letzte Opfer arbeitete. Dort erfährt sie von einem Kunden, der auffiel, weil er immer nur von der Ermordeten bedient werden wollte. Während die Polizei nach diesem Unbekannten fahndet, geht die Kriminalkommissarin einem weiteren Hinweis nach: Die Frauenleichen wurden vor ihrer Bestattung jeweils akribisch mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. In der Waschanlage einer Tankstelle ganz in der Nähe der Leichenfunde entdecken die Kollegen einen Ring, der die Kommissarin auf die Spur eines gewissen Daniel Börjesson (Jonas Karlström) führt. Der junge Mann hat einen Putzfimmel und sieht aus wie aus dem Ei gepellt. Irene stellt dem mutmaßlichen Mörder eine Falle, doch Börjesson ist gewieft. Er spielt Katz und Maus mit der Polizistin und provoziert sie genüsslich. Das Spiel wird immer unheimlicher: Offenbar ist jemand in Irenes Wohnung eingedrungen, und auf ihre Tochter wird ein Anschlag verübt. Unversehens gerät die Kommissarin in einen Kampf auf Leben und Tod. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 08.04.2012 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 2 (90 Min.)
      Bild: Das Erste
      Tödliches Netz (Staffel 2, Folge 2) – © Das Erste

      Ein Fahrradkurier wird Zeuge der Entführung einer jungen Frau und verständigt die Polizei. Irene Huss (Angela Kovács) ist zufällig in der Nähe und nimmt mit ihrem Kollegen Jonny (Dag Malmberg) die Verfolgung eines schwarzen Lieferwagens auf. Doch die beiden kommen zu spät: In einem Naturpark finden sie das nur noch mit Unterwäsche bekleidete junge Mädchen, das an schweren Stichverletzungen stirbt. Ein Spaziergänger entdeckt kurz darauf eine zweite Leiche. Auch dieses junge Mädchen musste eine spezielle Dessous-Marke tragen, die den Killer offenbar erregt. Auf dem Laptop des zweiten Opfers entdeckt Irenes Kollege Fredrik (Eric Ericson) Hinweise auf einen gewissen „David“, der in zahlreichen Internet-Chatrooms Kontakte zu weiblichen Teenagern knüpft. Als Köder verwendet er das Foto eines blendend aussehenden Jungen, der jedoch seit zwei Jahren tot ist. Durch die Zurückverfolgung seiner Internetadresse findet die Polizei einen Computerspezialisten, der mit den Morden aber nichts zu tun hat. Die Methode dieses Hackers führt jedoch auf die Spur eines Mannes, der regelmäßig das Netzwerk einer Zugverbindung zwischen Malmö und Göteborg benutzt, um sich in Chatrooms einzuloggen. Irene, die sich Sorgen um ihre kranke Mutter macht, stellt ihm mit einem Lockvogel eine Falle. Doch dabei unterläuft ihr und den Kollegen ein folgenschwerer Denkfehler. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.04.2012 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 3 (90 Min.)
      Bild: Das Erste
      Die Tote im Keller (Staffel 2, Folge 3) – © Das Erste

      Zwei Jugendliche aus der Besserungsanstalt überfahren mit einem gestohlenen Auto einen Jogger. Sie lassen ihn auf der Straße sterben und fackeln, um keine Spuren zu hinterlassen, den Unfallwagen auf einem einsamen Parkplatz ab. Bei dem Opfer handelt es sich um Torleif Sandberg, einen Polizisten und langjährigen Freud von Irene Huss’ (Angela Kovács) Chef Andersson (Lars Brandeby). Andersson fordert die rasche Ergreifung der Täter, doch Irene hält ein anderer Fall in Atem: In einem stillgelegten Silo direkt neben dem Parkplatz findet die Polizei zufällig die abgemagerte Leiche eines osteuropäischen Mädchens, das offensichtlich über einen längeren Zeitraum missbraucht worden war. Hintermann in diesem Verbrechen scheint der russische Mädchenhändler Sergeij Petrov (Miodrag Stojanovic). Gemeinsam mit dem polizeibekannten Zuhälter Heinz Becker (Danjin Malinovic) betreibt dieser ein Bordell, in dem minderjährige Mädchen aus Estland zur Prostitution gezwungen werden. Bei einer Razzia gelingt Petrov die Flucht, doch Irene kann ihn am Ende einer aufreibenden Verfolgungsjagd stellen. Für die Kommissarin bleiben aber noch Fragen offen: Der überfahrene Jogger Sandberg trug bei 15 Grad minus nur recht dünne Kleidung. Was suchte er spät nachts auf einer abgelegenen Straße? Und was hatte er in der Nähe des Silos zu suchen, in dem das missbrauchte Mädchen so qualvoll verendete? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.05.2012 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 4 (90 Min.)
      Bild: Das Erste
      Teufelskreis (Staffel 2, Folge 4) – © Das Erste

      Irene Huss (Angela Kovács) sorgt sich um ihre Tochter Jenny (Mikaela Knapp), die nach durchtanzter Nacht verkatert im Bett liegt. Ihrer Freundin Mercedes (Anna Åström), mit der Jenny die angesagte Szenedisco „Vacuum“ besuchte, geht es um einiges schlimmer. Sie war plötzlich verschwunden, worauf Jenny alleine nach Hause ging. Nun ist Mercedes völlig verstört, doch was geschah, will sie nicht einmal ihrer besten Freundin erzählen. Offenbar wird sie von jemandem eingeschüchtert. Auf Irenes Drängen hin zeigt sie ihren Rücken, der mit blutigen Striemen überzogen ist. Die Verletzungen ähneln denen eines jungen Mannes, dessen Leiche kürzlich in einem Müllcontainer gefunden wurde. In seinem Magen entdeckte die Gerichtsmedizinerin Rückstände einer gefährlichen Partydroge, die Orientierungslosigkeit und Gedächtnislücken bewirkt. Der ambitionierte Sozialarbeiter Lars (Lennart R. Svensson) führt ein Dossier über Jugendliche, die nach dem Konsum dieser Droge misshandelt wurden, aber unter keinen Umständen zur Polizei gehen wollen. Irenes Kollegin Elin (Moa Gammel) stattet nun dem „Vacuum“ einen Besuch ab. Dabei beobachtet sie, wie ahnungslosen Gästen heimlich K.o.-Tropfen in ihre Drinks geschüttet werden. Die benebelt vor der Disco herumirrenden Jugendlichen werden daraufhin von einer schwarzen Limousine in einen Folterkeller verfrachtet, wo sie von maskierten Männern missbraucht und anschließend wieder an die Luft gesetzt werden – oft mehr tot als lebendig. Als Jenny und Mercedes plötzlich verschwinden, beschleicht Irene ein furchtbarer Verdacht. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 25.05.2012 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 5 (90 Min.)
      Bild: Das Erste
      Im Schutz der Schatten (Staffel 2, Folge 5) – © Das Erste

      Ein angesehener Geschäftsmann wird erschossen in seinem Wagen aufgefunden. Die Tatumstände deuten darauf hin, dass er seinen Mörder kannte. Die Spuren führen Irene Huss (Angela Kovács) und ihren Kollegen Jonny Blom (Dag Malmberg) zu einem Motorradklub, dessen Mitglieder einer Vielzahl krimineller Aktivitäten nachgehen: Glücksspiel, Drogenhandel, Erpressung, Geldwäsche. Dennoch konnte man ihnen bislang nie etwas nachweisen, und die Männer sorgen auf brutalste Weise dafür, dass dies auch so bleibt. Die Macht der Biker erstreckt sich bis in die Kreise der Polizei. Auch Irenes Mann Krister (Reuben Sallmander) gerät in ihre Fänge, als sich sein Partner Ola Stensson (Yngve Dahlberg) durch seine Spielleidenschaft hoch verschuldet. Das Feinschmeckerrestaurant, das die beiden eröffnet haben, läuft noch nicht ganz so, wie sie es sich vorgestellt hatten. Um die Geschäfte anzukurbeln, veranstalten sie einen werbewirksamen Gala-Abend, zu dem sie die Göteborger Society einladen. Dabei sticht besonders der prominente Kunsthändler Danny Mara (Antti Reini) mit seiner schönen Frau hervor. Zur gleichen Zeit setzen die Biker Ola massiv unter Druck, um seine Schulden einzutreiben. Als der nicht zahlt, wird er ermordet – an Olas Stelle setzen die Kriminellen nun Krister unter Druck. Er soll das Geld für seinen Partner aufbringen, andernfalls setzt er sein und das Leben seiner Tochter Jenny (Mikaela Knapp) aufs Spiel. Trotz Irenes Unterstützung hält Krister, in solchen Dingen vollkommen unerfahren, dem Druck nicht Stand und bezahlt. Damit aber ist die Sache noch nicht ausgestanden. Hilflos muss Irene mit ansehen, wie sehr der Vorfall ihrer Familie zusetzt. Der Angst vor einer neuerlichen Bedrohung sind sie nicht gewachsen. Fieberhaft suchen die Kommissarin und ihre Mitarbeiter nach einem Weg, um den Bikern das Handwerk zu legen. Diese aber sind ihren Häschern stets einen Schritt voraus. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.12.2012 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 6 (90 Min.)
      Bild: Das Erste
      Hetzjagd auf einen Zeugen (Staffel 2, Folge 6) – © Das Erste

      Der Tod einer jungen Ausländerin gibt Irene Huss (Angela Kovács) und ihrem Team Rätsel auf. Die Leiche wurde aus dem Hafenbecken gefischt, doch die gerichtsmedizinische Untersuchung ergibt, dass dies nicht der Tötungsort war: Die junge Frau wurde erschlagen, bevor man sie ins Wasser warf. Vermutlich hielt sie sich als illegale Einwanderin in Schweden auf. Umso mehr fallen an der Toten das sündhaft teure Designerkleid auf und der Ehering, den sie am Finger trägt. Der Ring gehört einer anderen Frau – Disa Högberg (Josephine Alhanko), Gattin des vermögenden Schrotthändlers Patrik Högberg (Christopher Wollter). Das Ehepaar kann sich das Verschwinden des Rings nicht erklären; allerdings deutet einiges darauf hin, dass Leyla (Maryam Ghorbani-Ali), so der Name der Getöteten, ohne Papiere auf dem Schrottplatz arbeitete. Wenig später wird Högberg dort ebenfalls erschlagen. Zunächst tippt Irene auf eine Eifersuchtstat von Högbergs Frau, da ihr Mann allem Anschein nach eine Affäre mit Leyla hatte. Warum aber trug der Getötete 10.000 Dollar bei sich? Wurde er erpresst? Auf den Überwachungsvideos machen die Fahnder dann eine überraschende Entdeckung: Bei genauerem Hinsehen zeigen die Bilder, dass sich zum Tatzeitpunkt eine weitere Person auf dem Gelände befand. Die Recherchen ergeben, dass es sich dabei um den illegalen kurdischen Arbeiter Goran (Özz Nujen) handelt. Noch bevor Irene ihn befragen kann, taucht dieser unter – weniger aus Angst vor der Polizei, vielmehr fürchtet er die Rache des Killers. Zudem quält Goran seit Leylas Tod ein schreckliches Geheimnis. Für Irene Huss und ihre Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Sie müssen den Zeugen finden und in Sicherheit bringen, bevor der Mörder erneut zuschlägt. „Irene Huss, Kripo Göteborg – Hetzjagd auf einen Zeugen“ spielt im Milieu illegaler Arbeiter in Schweden. Regisseur Alexander Moberg, der bereits mehrere Filme der Reihe inszenierte, verfilmte die wendungsreiche Geschichte mit viel Gespür für Atmosphäre. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 27.12.2012 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Irene Huss, Kripo Göteborg im Fernsehen läuft.