Staffel 1, Folge 1–13weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Das geheimnisvolle Waschbecken (Staffel 1, Folge 1) – © KI.KA

      Florian und Annelie ziehen mit ihrer Mutter in ihr neues Haus. Mit dem Handwaschbecken, das der Klempner im Keller montiert hat, muss es etwas ganz Besonderes auf sich haben. Denn unvermittelt verschluckt es die beiden Kinder und reißt sie in die Welt der Abwasser und Abflüsse. Tief unter der Erde finden sich die Geschwister wieder, geschrumpft auf die Größe einer Maus und ohne irgendeine Ahnung, wie sie von hier wieder zurück an die Oberfläche kommen sollen. Da hilft es ihnen, dass sie in Gesellschaft einiger bizarrer, aber äußerst freundlicher Wesen geraten: einer sprechenden Karotte, einem lila Kerl, der wie eine fette Nacktschnecke aussieht und einem Haarball, den die Nacktschnecke aushustet. Die Probleme werden mit den neuen Freunden jedoch nicht weniger. Die Karotte Bill, Wabbel und Fussel sind nämlich auf der Flucht vor den ekligen und furchterregenden Schmatzern, giftgrünen Hässlingen, die dem selbster-nannten Chef der Unterwelt, Doktor Ätz, unterstehen. Es wird Zeit, dass die Freunde gemeinsam den Kampf gegen diese Feinde aufnehmen und sich nicht länger vor Angst in die Hosen machen. (Text: ZDF)

    • Staffel 1, Folge 2 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Neue Freunde (Staffel 1, Folge 2) – © KI.KA

      Florian will auf gar keinen Fall wieder in den Abfluss eintauchen, weil er sich vor all den Bakterien und Keimen ekelt. Als seine Schwester aber ohne ihn hinunter geht und in ernsthafte Schwierigkeiten gerät, eilt Florian ihr zur Rettung. Nebenbei rettet er auch noch das gesamte Abflussland mit all seinen Bewohnern und wird als Held gefeiert. (Text: Premiere)

    • Staffel 1, Folge 3 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Auge in Auge mit Dr. Ätz (Staffel 1, Folge 3) – © KI.KA

      Während die Mutter von Florian und Annelie einen neuen Job findet, sich als Stehgreifkomödiantin erprobt und dabei furchtbar auf die Nase fällt, kehren die Geschwister Fleck in die Abwasserwelt zurück. Sie wollen ihren neuen Freunden einen Besuch abstatten. Diesmal aber hat sich Florian, der gegen schlechte Luft und üble Keime höchst allergisch ist, gut vorbereitet. Er trägt eine funkelnagelneue Kleidung zum Schutz vor jeder Art Vergiftung. Leider achtet er nicht darauf, dass er nun äußerlich ganz genau so aussieht wie sein Gegenspieler in der Unterwelt, Doktor Ätz höchstpersönlich. So braucht es nicht lange, bis unter den Schmatzern totale Verwirrung entsteht, verwechseln sie doch – dumm wie sie sind – Florian mit ihrem böswilligen Herrn und Meister. Richtig gefährlich aber wird es, als sich Florian und Doktor Ätz plötzlich Auge in Auge gegenüber stehen und Florian seine Verkleidung lüften muss. Um Doktor Ätz zu entkommen, muss Florian ohne Schutzkleidung durch Dreck und Gestank der Abflussröhren. (Text: ZDF)

    • Staffel 1, Folge 4 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Im Land der Riesen (Staffel 1, Folge 4) – © KI.KA

      Mandy, Krümel und Falk sind alles andere als sympathische Klassenkameraden von Florian. Heute allerdings haben die drei Fieslinge sich Annelie als Opfer ihrer üblen Streiche ausgesucht. Als Florian davon Wind bekommt und seine Schwester warnen will, sitzt er gerade in der Unterwelt und hat ein Problem: Das Portal in die Oberwelt, das magische Handwaschbecken, ist versperrt, denn Mama Betty wäscht gerade darin. Florian – begleitet von seinen Freunden Karotte Bill, Wabbel und Fussel – bleibt nichts anderes übrig, als durch einen xbeliebigen Gully in die Oberwelt zurückzukehren. Es funktioniert – doch die Freunde verwandeln sich nicht in menschliche Größe, sondern bleiben mauseklein. In der Welt um sie herum gibt es auf einmal gigantische Katzen, vierrädrige Ungetüme und himalajahohe Wände. Umstände, die es keineswegs leichter machen, Annelie zu retten, bevor sie in die Falle tappt. (Text: ZDF)

    • Staffel 1, Folge 5 (25 Min.)
      Bild: ORF1
      Das Ding mit dem Ring (Staffel 1, Folge 5) – © ORF1

      Dumm gelaufen! Versehentlich fällt Florian und Annelie der Diamantring ihrer Mutter durchs Abwaschbecken in die unergründlichen Tiefen der Abflüsse. Den Kindern bleibt nichts anderes übrig, als sich sofort auf die Beine zu machen um den wertvollen Ring wiederzubeschaffen. Weit kommen sie dabei nicht. Denn bei ihrer Suche werden sie zunächst von einer Gruppe ulkig beharrter Kerle, den Flauschies, gefangen genommen. Und kaum sind sie denen glücklich entkommen, fallen sie auch schon dem teuflischen Dr. Ätz in die Hände. Es scheint, dass ihr Erzfeind mit dem Besitz des Ringes ein für allemal die Oberhand behält. Doch es scheint nur so! Florian nämlich vergewissert sich der Unterstützung von Moby Socke, der grimmigsten Kreatur in den Abflüssen: einer Art mutiertem Strumpf, der durchaus in der Lage ist, Dr. Ätz einen gehörigen Schrecken einzujagen. Kriegen Florian und Annelie also doch noch die Kurve und dabei Mamas Ring endlich wieder ins Trockene? (Text: ZDF)

    • Staffel 1, Folge 6 (25 Min.)
      Bild: ORF1
      Die Wahnbahn (Staffel 1, Folge 6) – © ORF1

      Dr. Ätz rüstet zum Großangriff. Er will einen mit giftigen Abfällen gefüllten Zug in die Unterwelt befördern und dort den Dreck genau in den unterirdischen See kippen, der zuverlässig für die Reinigung des Wassers sorgt. Die gesamte Pflanzenwelt des Sees, die verantwortlich für das Filtern von Schmutz und Gift aus allem Abwasser ist, würde auf einen Streich zerstört. Doch Florian und Annelie bekommen Wind von diesem Plan und wollen Dr. Ätz stoppen. Leichter gesagt als getan, denn Florian hat fürchterliche Angst vorm Achterbahnfahren. Genau das steht ihm aber in dem außer Kontrolle geratenen Zug bevor. Bleibt also nur, der Gefahr ins Auge zu sehen und die Katastrophe todesmutig zu verhindern. (Text: ZDF)

    • Staffel 1, Folge 7 (25 Min.)
      Bild: ORF1
      Herzlichen Glückwunsch (Staffel 1, Folge 7) – © ORF1

      Florian hat Geburtstag. Doch freuen tut er sich nicht. Die Geschenke, die er bekommt, sind schrecklich. Jedes Jahr die gleiche Musik-CD von Mama Betty. Und wie in jedem Jahr auch diesmal wieder ein blöder Goldfisch von Annelie! Pech, dass der Fisch durch einen unglücklichen Zufall im Abflussrohr verschwindet. Und Pech auch, dass Florian – kaum dass er versucht, sein ungeliebtes Geschenk in der Unterwelt wieder aufzustöbern – auf alle die anderen Goldfische stößt, die er in den vergangenen Jahren schon im Abfluss entsorgt hat. Am schlimmsten aber ist, dass sich diese Goldfische in der Zwischenzeit allesamt zu wahren Riesen entwickelt haben. Mit großem Vergnügen betrachten sie Florian als ihr Spielzeug und sperren ihn in ein Wasserglas. Damit jedoch sind Florians Geburtstagsüberraschungen keineswegs zu Ende. Denn Dr. Ätz ist mit einem gigantischen Staubsauger unterwegs, der alles und jedes zu verschlingen sucht. Und Annelie? Die macht das Furchterregendste von allem: Sie ist drauf und dran, nach ganz eigenen und eigenartigen Vorstellungen eine Geburtstagsparty für Florian zu organisieren. (Text: ZDF)

    • Staffel 1, Folge 8 (25 Min.)
      Bild: ORF1
      Drunter und Drüber (Staffel 1, Folge 8) – © ORF1

      Dr. Ätz benutzt die Schmatzer, um in sich in einen Computer des Stadtrats einzuhacken. Er will dafür sorgen, dass das Zulaufrohr des Reinigungssees zerstört wird. Während Annelie oberirdisch versucht, die Zerstörung zu verhindern, ist Florian damit beschäftigt, vorsorglich alle Abflusslandbewohner zu evakuieren. (Text: Premiere)

    • Staffel 1, Folge 9 (25 Min.)
      Bild: ORF1
      Haarige Angelegenheiten (Staffel 1, Folge 9) – © ORF1

      Dr. Ätz versprüht im Abflussland ein Haarwuchsmittel. Fast alle Bewohner sind geschockt über ihre neue Körperbehaarung. Nur Fussel genießt den Umstand, nicht mehr der Einzige seiner Art zu sein. Er eröffnet sogar seinen eigenen Frisiersalon! Er ist so glücklich, dass er Florian nicht glaubt, dass Dr. Ätz dahintersteckt. (Text: Premiere)

    • Staffel 1, Folge 10 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Suppe satt (Staffel 1, Folge 10) – © KI.KA

      Betty, die Mutter der Fleck-Geschwister, hat Dienst in der Schulkantine. Sie will ihre „spezielle Suppe“ kochen. Leider schmeckt die, wie Annelie und Flori aus Erfahrung wissen, grauslich. Um nicht ausgelacht zu werden, versuchen sie alles, um ihre Mitschüler am Kosten der Suppe zu hindern. (Text: Premiere)

    • Staffel 1, Folge 11 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Kippenalarm (Staffel 1, Folge 11) – © KI.KA

      Dr. Ätz, der selbsternannte Herr der Unterwelt, ist tagein, tagaus auf der Suche nach Mitteln und Wegen, alles auszuschalten, was die verschmutzten Abwässer wieder reinigen könnte. Da kommen ihm drei singende und tanzende Zigarettenkippen gerade recht. Hoch erfreut nimmt er sie unter seine Fittiche, wohl wissend, dass sie mit Raucherlunge, Raucherhusten und üblem Mundgeruch genau das Gift liefern, das er schon lange sucht. Laut und pausenlos sollen sie singen, wie eine Boy-Group. Auf genau diese Art und Weise werden die Zigarettenkippen in der Lage sein, die reinigenden Pflanzen des Reinigungssees zu vergiften. Während sich also Dr. Ätz wegen seines gelungenen Coups klammheimlich ins Fäustchen lacht, sind Florian und Annelie pausenlos in der Stadt unterwegs und machen Front gegen „Krasses Kola“. Diese Limonade, die als Cocktail aus purer Chemie absolut gesundheitsschädlich ist, wird jedoch von Mandy, einer zickigen Klassenkameradin, und ihren beiden Helfershelfern Falk und Krümel überall lautstark angepriesen. Der Konflikt ist programmiert. (Text: ZDF)

    • Staffel 1, Folge 12 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Fit ist der Hit (Staffel 1, Folge 12) – © KI.KA

      Florian und Annelie wollen im Schul-Theaterstück mitspielen, damit sie von den Hausaufgaben befreit werden. Dann könnten sie mehr Zeit im Abflussland verbringen. Wabbel und Fussel befreien unterdessen versehentlich einen fanatischen Fitnessfan aus einem Karton mit Joghurt. Der steckt die Bewohner bald mit seinem Körperwahn an. (Text: Premiere)

    • Staffel 1, Folge 13 (25 Min.)
      Bild: KI.KA
      Windelschwindel (Staffel 1, Folge 13) – © KI.KA

      Kaum verdingt sich Florian als Babysitter, da macht sich der Kinderwagen auch schon selbstständig, kippt, verliert seinen quietschvergnügten Inhalt, und das Baby rutscht durch verschiedene Rinnen und Röhren hinunter ins Abflussland. Florian muss sich sputen. Das Baby muss so schnell es geht wieder zurück in den Kinderwagen. Zur Sicherheit verkleidet sich Annelie und nimmt kreischend und blubbernd den Platz des Babys ein. Im Fall der Fälle soll niemand etwas vom Verschwinden des Kleinen merken. Florian aber sitzt ganz schön im Schlamassel. Anders als er selbst ist das Baby nicht durch das magische Waschbecken gerutscht, durch das er sich stets auf Mausgröße verkleinert. Das Baby ist für die Proportionen der Unterwelt riesig und deshalb schwer zu bändigen. (Text: ZDF)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Fleckgeflutscht! im Fernsehen läuft.