Fernsehfilm in 7 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.04.1972 ARD

    Kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs reist Leopold Trepper, Oberst der Roten Armee, über Finnland, Schweden, Dänemark nach Belgien. Dort beginnt er mit dem Aufbau eines wirksamen Spionagenetzes. Als Tarnunternehmen dient ihm zunächst eine Kette von Regenmäntelgeschäften in Brüssel und Ostende, dann nach der deutschen Besetzung die Import-Export Firma „Simexco“, die im Auftrag des deutschen Militärbefehlshabers in Belgien arbeitet. Das Spionagenetz überzieht bald ganz Belgien und Frankreich. Die Meldungen kommen aus allen Bereichen der Wirtschaft, Industrie und der Wehrmacht und werden per Funkspruch nach Moskau durchgegeben. (Text: Funk Uhr 15/1972)

    Die rote Kapelle – Community

    HHRB (geb. 1963) am 05.08.2017 13:34: Ich würde mich auch mit 50 € beteiligen. hhr-stitches@web.de
    User 1262606 am 04.08.2017 16:32: Wurde mich ebenfalls mit ca.Euro 50 beteiligen falls jemand die CDs besorgt. mj11351@aol.com
    Waylon (geb. 1957) am 15.06.2017 14:03: Hallo, in einem älteren Beitrag teilt ein User hier mit, daß er alle Folgen als VHS-Video hätte. => Michael schlör schrieb am 12.08.2011: (steht weiter unten im Thread) Vielleicht käme man schneller zum Ziel, wenn man davon Kopien auf DVDs anfertigen lassen würde von einem professionellen Dienstleister. Wenn dies für rein private Zwecke erfolgen würde, sollte es auch keine Probleme mit dem Urheberrecht geben. Servus, Waylon
    Gerard_Dirks (geb. 1960) am 14.06.2017 17:19: Hallo zusammen Wurde gern ein Anteil zahlen! Ich zahle gern € 75 damit jemand auch die Rohlinge bezahlt kriegt. Ich hatte mal in 2005 bei die WDR angefragt, da war der Spass noch € 50.50 pro Folge. Ddid hatten damals 5 Wochen nötig für die Produktion. Wer startet die initiative. Ich mache direkt mit! Gruss Gérard
    Waylon (geb. 1957) am 14.06.2017 13:51: Hallo Zusammen, auch ich wäre ganz sicher mit im Boot mit +/- 35 Euro, weil mir diese tolle Erinnerungen das einfach Wert sind. Evtl. wäre es auch hilfreicher, solche Wiederholungs-Wünsche an Arte oder 3SAT zu adressieren. Dort werden immer wieder mal besondere Raritäten ausgestrahlt wenn ein kompletter Tag unter ein besonderes Motto gestellt wird. Außerdem sind bei den Verantwortlichen der ausländischen beteiligten Sendern, insbesondere aus Frankreich, hoffentlich weniger politische Scheuklappen gegenüber "Links-Außen" zu befürchten, falls dies tatsächlich ein Grund fürs notorische Nichtsenden sein sollte. Dies hatte ja Dirk Kröger (geb. 1957) am 06.09.2010 so vermutet gehabt. und wer für sich ein paar Personen in Erinnerung rufen will, findet sie unter nachfolg. Link: http://www.imdb.com/title/tt0327339/?ref_=nv_sr_1 Ciao, Waylon

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    7 tlg. dt. ital. frz. Historienserie von Peter Adler, Hans Gottschalk und Franz Peter Wirth nach dem Buch Kennwort Direktor von Heinz Höhne, Regie: Franz Peter Wirth.

    Unter dem Decknamen Rote Kapelle zieht Leopold Trepper (Werner Kreindl), ein Oberst der Roten Armee, gemeinsam mit Oberleutnant Michail Makarow (Manfred Spies) und Victor Sukulow-Gurewitsch (Georges Claisse) im Zweiten Weltkrieg eine staatsübergreifende kommunistische Widerstandstruppe auf. Dem Grand Chef Trepper und seinen Spionen gelingt es, bis in die Kommandozentrale der Wehrmacht vorzudringen.

    Die gut einstündigen Folgen liefen sonntags um 20.15 Uhr. Der Stoff war kurz zuvor bereits Inhalt eines gleichnamigen Fernsehfilms gewesen.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die rote Kapelle im Fernsehen läuft.