zurückTrickserie in 26 Teilen, Folge 14–26weiter

    • Folge 14 (25 Min.)

      Eine furchtbare Überschwemmung überflutet das Mumintal – die Bewohner flüchten vor den Wassermassen. Auf einem schwimmenden Theater finden Mumins und Freunde Zuflucht. Rettung in höchster Not. Inzwischen ist zwar die Flut im Tal gewichen, doch schon naht das nächste Unglück. Das neue schwimmende Heim, das in der Föhrenbucht vor Anker liegt, reist sich los und treibt ab. Mumin und Snorkfräulein bleiben an Land zurück. Gemeinsam suchen sie einen Ausweg und treffen dabei auf ein geheimnisvolles Haus. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.02.1983 ZDF
    • Folge 15 (25 Min.)

      Fillyjonk hat sich so richtig ins Zeug gelegt. Sein Mittsommernachtsfest soll ein Knaller werden. Doch die geladenen Gäste versetzen ihn, und so freut er sich um so mehr über Mumin und Snorkfräulein, die ihm einen Besuch abstatten. Doch das Fest endet für die drei im Gefängnis. Der Hermulen Parkwächter hat alle gefangen genommen und hinter Schloss und Riegel gebracht. Zufällig treffen Snuffkin, die kleine My und die Waldkinder auf Fillyjonks verlassenes Haus: Auf dem schwimmenden Theater steigt ein Fest. Das will sich keiner entgehen lassen. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.02.1983 ZDF
    • Folge 16 (25 Min.)

      Heute steigt die Theaterpremiere, und aus dem ganzen Mumintal strömen die Zuschauer herbei. Am Ende der Vorstellung hört das Publikum gar nicht mehr auf zu klatschen, wie sollte es auch anders sein, die Premiere war ein voller Erfolg. Nur für Mumin und Snuffkin hat das Ereignis einen bitteren Beigeschmack: Sie müssen vor Hemul flüchten. Doch der Hemul erwischt die beiden doch, hat aber ein Einsehen und zeigt sich gnädig. Und bei den Mumins zu Hause nimmt alles wieder seinen gewohnten Lauf. Denkste, denn der Philosoph Muskrat sieht den Untergang der Welt nahen. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.02.1983 ZDF
    • Folge 17 (25 Min.)

      Noch immer verkündet der Philosoph Muskrat den Untergang der Welt – ein Komet rast auf die Erde, meint er. Es gibt nur eine Lösung: Die Kinder müssen zum Observatorium reisen und die Sache selbst untersuchen. Auf einem Floß machen sie sich auf den Weg ins Ungewisse. Aber schon am zweiten Tag werden Mumin, Sniff und Snuffkin von ihrem Floß gespült. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.03.1983 ZDF
    • Folge 18 (25 Min.)

      Während des beschwerlichen Aufstiegs zum Observatorium finden Mumin, Sniff und Snuffkin den goldenen Ring des Snorkfräuleins in einer Schlucht. Von Sorgen geplagt erklimmen sie trotzdem den Gipfel und erreichen das Observatorium. Dort stoßen sie auf die schreckliche Wahrheit: Muskrat hatte Recht – ein glühender Komet rast tatsächlich auf die Erde zu. Sofort machen sie sich auf den Rückweg. Auch eine Steinlawine kann die drei Abenteurer nicht aufhalten. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.03.1983 ZDF
    • Folge 19 (25 Min.)

      Blutrot glüht der Komet inzwischen am Himmel – zum Mumintal aber ist es noch weit. Wenigstens treffen Mumin, Sniff und Snuffkin auf dem Heimweg auf Snorkfräulein, das sich der Gruppe anschließt. Bald kommen sie in einen dichten Wald. Dort ist es so schön, dass die Retter ihre eigentliche Aufgabe vergessen. Der Komet aber donnert weiter auf die Erde zu. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.03.1983 ZDF
    • Folge 20 (25 Min.)

      Auf dem Weg nach Hause begegnen Mumin und seine Freunde vielen Bewohnern des Mumintals, die aus Furcht vor dem Kometen flüchten. Der kommt immer näher, ein Heuschreckenschwarm befällt das Land und tobende Stürme ziehen auf – inzwischen ist das tapferste Herz im Mumintal von Angst erfüllt. Als die Muminfamilie von dem Kometen erfährt, flüchtet sie und sucht in Sniffs Höhle Unterschlupf (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.03.1983 ZDF
    • Folge 21 (25 Min.)

      Im Winter wird Mumin von einer Biene angegriffen. Sie fällt über ihn her und rupft seinen Schwanz völlig kahl. Eine Biene im Winter – was ist denn im Mumintal los? Zum Glück wacht Mumin bald darauf auf, denn er hat mal wieder nur geträumt. Beruhigt schläft er schnell wieder ein und hält weiter seinen Winterschlaf. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 31.03.1983 ZDF
    • Folge 22 (25 Min.)

      Wovon träumt es sich im tiefsten Winter am besten? Ganz klar, von hellem Sonnenschein und von einem Wettlauf auf dem Eis. Aber die Eisblumen am Fenster des Muminhauses verwandeln sich in Mumins Traum in Palmen – in einen echten Dschungel, und Mumin schwingt sich wie Tarzan von Baum zu Baum. Aber auch im Dschungel geht der Sommer zu Ende und der Herbst kommt. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 07.04.1983 ZDF
    • Folge 23 (25 Min.)

      Mumin träumt im Winterschlaf von einem Vergnügungspark, von einem Wahrsager und davon, wie schnell man reich wird. Aber auch eine Kiste mit üblen Schimpfwörtern, viel Gold und ein unerzogener Klippdassar spielen in Mumins Träumen eine Rolle. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.04.1983 ZDF
    • Folge 24 (25 Min.)

      Auch Mumintroll träumt während des Winterschlafs ganz Verrücktes: Ein giftiger Vampir macht ihm das Leben schwer. Muminmama hat Mitleid mit dem Vampir und versteckt ihn auf dem Dachboden – das riecht nach Ärger. Am Ende entpuppt sich der giftige Vampir aber als harmlose Fledermaus. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 21.04.1983 ZDF
    • Folge 25 (25 Min.)

      Der Frühling kündigt sich an, aber Muminpapa schlummert noch fest. So kann Muminmama Mumintroll von ihrem Traum erzählen. Darin nämlich war Papa Leuchtturmwärter auf einer Felseninsel und fühlte sich dort pudelwohl. Als Einziger, denn der Rest der Familie hatte Heimweh und wollte zurück ins Mumintal. Aber als ein Herbststurm aufkam und riesige Wellen alles zu verschlucken drohten, wachte Muminmama auf. Gerade noch rechtzeitig! (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 05.05.1983 ZDF
    • Folge 26 (25 Min.)

      Endlich ist auch Muminpapa aus seinem Winterschlaf aufgewacht. Sofort möchte er seinen Traum erzählen: Auf Mamas Gemüsegarten landete eine fliegende Untertasse, aus der ein kleiner Knirps vom Mars stieg. Wirklich verrückt. Plötzlich geschahen die seltsamsten Dinge: Alles begann zu fliegen und auch mit Muminmama war etwas nicht in Ordnung. Als die Marseltern ihren Knirps aber abholten, hatte der Spuk ein Ende. Muminpapa hat eben die besten Träume. (Text: Prisma-Online.de)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 19.05.1983 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Mumins im Fernsehen läuft.

    Staffel 0 auf DVD und Blu-ray