Miniserie in 8 Teilen, Folge 1–8

    • Folge 1

      Ein mehrteiliger tschechoslowakisch-ungarischer Fernsehfilm über das ereignisreiche Leben des wagemutigen Soldaten, Diplomaten und Weltreisenden Moric August Benovsky (1746–1786), entstanden nach seinen Tagebüchern und einer Biographie von J. Niznanski. In einer turbulenten Handlung entsteht die legendenumwobene Gestalt des Moric Benovski, nun als romantischer, idealisierter Filmheld. Der junge Husarenleutnant Benovsky (Joszef Adamovic) verließ wegen eines Familienstreites unerlaubt Wien und sein Regiment. Anne wartet auf seine Rückkehr. Doch sie ist die Braut von Thomas, dem Jugenfreund Benovskys (Text: FF dabei (so übermittelt von Axel Höber))

    • Folge 2
    • Folge 3

      Der Kriegsrat der Barer Konföderation berät eine sehr schwierige Situation. Hunger und Elend herrschen in der Stadt. Krakow ist umzingelt von Kosaken des General Apraxins. Das ist die Antwort der russischen Zarin auf die Aktionen der gegen den zarenhörigen polnischen König Stanislaw 2. August Benovsky gerichteten Konföderation. Die Ratsmitglieder wollen vor der herannahenden Katastrophe die Augen schließen. Aber Moric Benovski nicht, denn er hat einen tollkühnen Plan. (Text: FF dabei (so übermittelt von Axel Höber))

    • Folge 4

      Moric Benovsky und den Männern wurde eine schwere Strafe für ihren Fluchtversuch auferlegt. Ihr Los heißt Verbannung auf Kamschatka. Ein langer Weg durch Kälte und Schnee liegt vor ihnen. Was bleibt, sind Erinnerungen an die Familie, Heimat und das Glück. Omachel und Benovsky können sie nicht abstreifen, denn ein verhängnisvoller Irrtum hat sie für das ganze Leben aneinandergekettet.

      Die Rolle des Thomas Omachel, dieses rachsüchtigen, verbitterten Gegners von Benovsky verkörpert der ungarische Schauspieler Jacint Juhasz. (Text: FF dabei (so übermittelt von Axel Höber))

    • Folge 5

      Jahrzehnte schon leben Gouverneur Nilov und seine Frau hier in Bolscherezk auf Kamschatka. So ist das Eintreffen der neuen Verbannten ein ungewöhnliches, mit großer Spannung erwartetes Ereignis, noch dazu, wenn sich unter ihnen jemand ihres Standes wie Benovski befindet. Die besondere Neigung des Gouverneurs für Rang und Titel wird Benovsky noch sehr vom Nutzen sein. (Text: FF dabei (so übermittelt von Axel Höber))

    • Folge 6

      Für ein junges, erlebnishungriges Mädchen wie Afanasja, die Tochter des Gouverneurs von Bolscherezk, bietet das Leben auf Kamschatka wenig angenehme Seiten. So kann es nicht verwundern, daß sie sich in den weitgereisten Moric Benovsky verliebt hat. Sie hofft, durch ihn nach Europa zu kommen. Benovsky denkt zwar an eine Flucht, aber an eine ohne Afensia. (Text: FF dabei (so übermittelt von Axel Höber))

    • Folge 7

      Benovsky (Jozef Adamovic) und seine Gefährten sind der ewigen Verbannung auf Kamschatka entflohen. Ihr Schiff liegt im Hafen von Toulon. Selbst zum Königshof dringt die Kunde von dem waghalsigen Unternehmen. Ihre Flucht von Kamschatka und ihre Jungfernfahrt wird als Sensation in den Journalen gefeiert. Aber damit nicht genug…

      Das Schiff der russischen Zarin „Sankt Peter und Paul“ mit dem Benovsky und seine Gefährten der ewigen Verbannung entflohen sind, liegt im Hafen von Toulon. Selbst zum Königshof dringt die Nachricht von dem waghalsigen Unternehmen Benovskys und seiner Gefährten. Ihre Flucht von Kamschatka und ihre Jungfernfahrt auf dem Schiff von dort nach Moncao wird als Sensation des Tages in den Journalen gefeiert. So verfährt man bei Hofe sehr großzügig mit den Ausländern und garantiert ihnen durch den Kauf des Schiffes „Sankt Peter und Paul“ ein gesichertes Dasein. (Text: FF dabei (so übermittelt von Axel Höber))

    • Folge 8

      Nachdem das Königsgeschlecht der Ramini ausgestorben war zersplitterte das Volk der Madagesen in mehrere sich bekämpfende Stämme. Hiavi, der König des größten Stammes wünscht sich nichts sehnlicher als Frieden und Einheit für die Bewohner Madagaskars. Da taucht erschöpft und todkrank Moric Benovsky, der in friedlichem Einvernehmen mit den Eingeborenen leben will, im Lager Hiavis auf. Die alte Frau glaubt in ihm den Enkel Ramini Larisons, des letzten madagasischen Königs, zu erkennen. (Text: FF dabei (so übermittelt von Axel Höber))

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Abenteuer des Grafen Beñovský im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…