zurückStaffel 7, Folge 1–4weiter

    • Staffel 7, Folge 1

      Die neue Staffel von «Comedy aus dem Labor» bietet einen Querschnitt durch die abwechslungsreiche und lebendige Comedyszene der Schweiz und Deutschlands. Rund 16 Comedians präsentieren dem Fernsehpublikum eine ihrer Bühnennummern. Eine Plattform bekommen bei «Comedy aus dem Labor» auch noch weniger bekannte Schweizer Komiker und Kabarettisten. Durch die Sendungen führt der Zürcher Kabarettist und Zauberer Michel Gammenthaler.

      Die Sendung vom 14. September

      Auf der Labor-Bühne zu Gast für einen Kurzauftritt sind: Lapsus, Lisa Catena und Stefan Waghubinger. In witzigen Einspielfilmen wird Melanie Baumann, eine noch weniger bekannte Kabarettistin, vorgestellt, bevor sie dann live auf der Labor-Bühne zu sehen ist. Im Filmchen «Basteln mit Bibi» werden Bastelideen gezeigt, nicht immer erfolgreich.

      Lapsus

      Christian Höhener und Peter Winkler alias Bruno und Herr Hitzig treten seit über zwanzig Jahren als Komiker-Duo auf. Ihr Rollenspiel ist ebenso perfekt wie ihr Spiel mit den technischen Unzulänglichkeiten der Neuzeit: eben nicht ? aber witzig allemal.

      Lisa Catena

      Lisa ist Bernerin, politisch engagiert und versiert, zudem geistreich und witzig. Und was die Presse im In- und Ausland über die schreibt, nämlich dass «Lisa Catena ein Schwergewicht des deutschsprachigen Kabaretts werden könnte» und sie ein «Ein-Frau-Programm mit Biss» zeigt, das stimmt.

      Stefan Waghubinger

      Eigentlich wartet Waghubinger nur auf gute Tage, aber beim Warten wird ihm ein liebevoller Blick auf den Sinn und Unsinn des Lebens immer wichtiger. Tiefschwarzer, bissiger und zum Brüllen komischer Humor aus den Niederungen der österreichischen Schwermut.

      Melanie Baumann

      Melanie Baumann ist seit Jahren Ensemblemitglied des theater anundpfirsich aus Zürich, einer Impro-Kombo. An die Bühnen gewohnt ist sie also, aber seit 2016 ist sie nun auch solo unterwegs, und da beginnt es wie von Neuem. Aber sie hat Bock darauf, sie möchte die Komfortzone des Ensembles verlassen, weil es ihr sonst langweilig wird. Und das lohnt sich auch für alle anderen. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 14.09.2018 SRF 1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 7, Folge 2

      Die siebte Staffel von «Comedy aus dem Labor» bietet einen Querschnitt durch die abwechslungsreiche und lebendige Comedyszene der Schweiz und Deutschlands. Rund 16 Comedians präsentieren dem Fernsehpublikum eine ihrer Bühnennummern. Eine Plattform bekommen bei «Comedy aus dem Labor» auch noch weniger bekannte Schweizer Komiker und Kabarettisten. Durch die Sendungen führt der Zürcher Kabarettist und Zauberer Michel Gammenthaler.

      Die Sendung vom 21. September:

      In der Sendung sind vier Künstler für einen Kurzauftritt auf der Labor-Bühne zu sehen: Henry Camus, Olaf Schubert sowie Stéphanie Berger und Kilian Ziegler. In einem witzigen Einspielfilmen wird Kilian Ziegler, ein noch weniger bekannter Kabarettist, vorgestellt, bevor er dann live auf der Labor-Bühne zu sehen ist.

      Henry Camus

      Henry ist Komiker, ein vielbegabter Musiker, Artist, Jongleur sowie Moderator. Er spricht Schweizerdeutsch als Hobby, aber sonst vier Sprachen, jongliert mit diesen und wirkt durch seine sympathische, schüchterne Art zuweilen wie Woody Allen. Kurzum: ein Hansdampf in allen Gassen.

      Olaf Schubert

      Er hat in Deutschland mittlerweile rund 15 Comedy-Preise gewonnen. Und dies, obwohl seine Einfälle manchmal skurril und seine neuronalen Gedankenstränge zu manchen Themen mindestens schräg sind. Aber unter uns: Er hat diese Preise nicht erhalten, obwohl er skurril ist, sondern weil.

      Stéphanie Berger

      Die vielseitige Komikerin spielt, tanzt und blödelt mit so viel Elan und Grazie, Selbstironie und Witz, dass der Titel ihres neuen Programmes «No Stress – no Fun» schon fünf Minuten nach Beginn der Show überholt ist: Es gibt da sehr viel Fun, dank sehr viel Energie.

      Kilian Ziegler

      Vor zehn Jahren stand er zum ersten Mal als Slam-Poet auf einer Bühne, seither geht es steil aufwärts: Drei Jahre später konnte er von seiner Kunst bereits leben und dieses Jahr ist er nicht nur bereits mit seinem zweiten Programm auf Schweizer Tournee, sondern erhielt auch noch den Fachpreis für Literatur des Kantons Solothurn. Seine Vielseitigkeit, sein Gespür für feine Geschichten und seine Selbstironie lassen sein Publikum mitdenken und mitlachen. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 21.09.2018 SRF 1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 7, Folge 3

      Die siebte Staffel von «Comedy aus dem Labor» bietet einen Querschnitt durch die abwechslungsreiche und lebendige Comedyszene der Schweiz und Deutschlands. Rund 16 Comedians präsentieren dem Fernsehpublikum eine ihrer Bühnennummern. Eine Plattform bekommen bei «Comedy aus dem Labor» auch noch weniger bekannte Schweizer Komiker und Kabarettisten. Durch die Sendungen führt der Zürcher Kabarettist und Zauberer Michel Gammenthaler.

      Die Sendung vom 28. September:

      In der Sendung sind vier Künstler für einen Kurzauftritt auf der Labor-Bühne zu Gast: Karim Slama, Maxi Gstettenbauer, Mirja Regensburg und Dominik Muheim mit seinem Bühnenpartner Sanjiv Channa. In einem Einspielfilm werden die weniger bekannten Künstler Dominik Muheim und Sanjiv Channa vorgestellt, bevor sie auf der Labor-Bühne zu sehen sind.

      Karim Slama

      Karim ist eine One-Man-Show. Er schafft als Akrobat und als Pantomime Skulpturen, schreibt mit Gestik und Mimik kleine, feine Geschichten. Ob er nun ein Tier oder einen Roboter spielt ist einerlei, sein welscher Charme besticht mit einer Kombination von Komik Geräuschkulisse, Musik, Tanz, Gelächter und Applaus. Seine kleinen Geschichten sind zum Totlachen und auch über den Röstigraben hinweg sehr gut verständlich.

      Maxi Gstettenbauer

      Er trägt T-Shirt, offenes Hemd und Nerdbrille, und trotzdem sieht sich der 28-Jährige aus Bayern als zupackender Typ, der einem die Ikea-Möbel auf- und wieder abbauen könnte. Seine Welt dreht sich um Computerspiele, Smartphones und Serien. Aber alles erarbeitet, durchdacht, strukturiert und lustig.

      Mirja Regensburg

      Mirja ist ein positiver, charmanter Mensch, ein authentischer Wirbelwind. Sie zeigt, wie man positiv durchs Leben schaukelt, indem man sich selber auf die Schippe und nicht gar so ernst nimmt. Nicht umsonst heisst ihr aktuelles Programm: «Mädelsabend – jetzt auch für Männer».

      Dominik Muheim und Sanjiv Channa

      Dominik ist ein begnadeter Geschichtenerzähler, der nicht krampfhaft nach Pointen sucht. Sein Programm «Und plötzlich zmitzt drin» kommt aber nicht ohne Pointen aus, es ist lustig, witzig, gescheit und zum Nachdenken komisch. Begleitet wird er vom Geräuschmacher und Schlagzeuger Sanjiv Channa. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 28.09.2018 SRF 1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 7, Folge 4

      Auch in der letzten Sendung sind vier Künstler für einen Kurzauftritt auf der Labor-Bühne zu Gast: Rolf Schmid, Timo Wopp, Barbara Hutzenlaub aka Fritz Bisenz und Frank Richter. In einem Einspielfilm wird der weniger bekannte Stand-upper Frank Richter vorgestellt, bevor er dann auf der Labor-Bühne zu erleben ist.

      Rolf Schmid

      Seit 25 Jahren steht Rolf Schmid auf der Bühne und liefert nun sein zehntes Soloprogramm ab: «Das isch s’Zehni!» Rolf Schmid wartet in seinem aktuellsten Programm mit ein paar ganz neuen Akzenten auf: fulminant, mit viel Energie, aber immer noch mit Bündner Donnerstimme.

      Timo Wopp

      Sein Name ist Timo Wopp, er ist Kabarettist oder Komiker oder Stand-Up-Comedian, ganz wie man will. Er sieht sich als Dienstleister, hält zwischendurch auch mal gescheite Vorträge, und wenn er inhaltlich nicht weiterkommt, jongliert er – so stellt er sich vor. In Tat und Wahrheit kann er aber viel mehr.

      Barbara Hutzenlaub

      Barbara singt und tanzt, und das seit ewig, neuerdings sogar ganz alleine. Dabei zaubert sie Highlights aus der altbewährten Handtasche, öffnet diese, um Einblicke in ihr Innenleben zu zeigen und wird von der zartbesaiteten Coco-Chantal musikalisch begleitet.

      Frank Richter

      Frank wollte 2015 eigentlich nur mal ausprobieren, wie es sich so anfühlt als Stand-up-Komiker auf einer Bühne. Keine zwei Jahre später weiss er es: Es fühlt sich gut an und er tourt mit seinem eigenen Comedy-Programm bereits mit Erfolg durch die halbe Schweiz. Der gewiefte Satiriker ist charmant, witzig und ein guter Beobachter der Absurditäten im Alltag. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 05.10.2018 SRF 1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Comedy aus dem Labor im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …