Richelieu

    Richelieu

    D/F 1977
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.05.1978 ARD

    6-tlg. frz. Historiendrama (Richelieu; 1977).

    Im 17. Jh. macht der Kirchenmann Richelieu (Pierre Vernier) Karriere. Er steigt allmählich zum Kardinal auf und wird ein einflussreicher Kirchenpolitiker. Die einstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Richelieu auf DVD

    Richelieu – Community

    Christiane (geb. 1955) am 04.03.2013: Die DVD ist 2012 von PIDAX veröffentlicht worden.
    Duplessis (geb. 1955) am 28.07.2011: Dies Serie ist wirklich sehr zu empfehlen: Gute Schauspieler (bes. Pierre Vernier als Hauptdarsteller) - das einzigartige Leben der "Grossen Kardinals" wird in grossen Zügen grosszügigen Sequenzen dargestellt, aber immer historisch den Tatsachen entsprechend. Auf kindische Mantel--Degen-Komödienscherze wird glücklicherweise verzichtet... ebenso wie die geläufigen dümmlichen Klischees aus der Mottenkiste.... deshalb darf hier ENDLICH ein "echter Richelieu" erwartet werden ... also weit entfernt vom Bösewicht-3-Musketiere-Richelieu. Nein, 'ER' war kein Heiliger {ein echt gläubiger Katholik schon, wenn auch eben viiel mehr Staatsmann} deswegen aber "DER Bösewicht" war er nicht. Ab 1626 bis in seinen letzten Lebensmonat 1642, musste er mit vielen lebensbedrohlichen Mordkomplotten rechnen! Da wird man schon etwas gereizt man wehrt sich seiner Haut mit ALLEN Mitteln und aller Schläue. -> Ganz besonders aber ist hier -zum allerersten Mal- seine tiefe Beziehung zu seiner ältesten Nichte {=> Marie-Madeleine de Vignerot, Marquise de Combalet / ab 1638: 1.Duchesse d'Aiguillon} dargestellt. Das scharfzüngige pariser Volk spottete zwar darüber als 'eine seiner {unzähligen?} Maitressen' - aber die Wahrheit dürfte sich in einer ganz natürlichen jedoch sehr tiefen Familienbeziehung erschöpfen. Im Film agiert sie nur im Hintergrund, was eigentlich auch den Tatsachen entspricht, doch ihr Einfluss auf seinen Geist sein übernervöses Gemüt dürfte seeehr gross gewesen sein ... etwas, das die Historikergilde geflissentlich übersieht.... Warum eigentlich - Madame Hildesheimer? Anne Deleuze {Mme de Combalet} hat auf jeden fall auch ihre berühmten b l a u e n Augen ;-) ... historisch verbürgt! http://www.unjourunpoeme.fr/poeme/placet -a-une-dame
    Tserclaes (geb. 1969) am 18.06.2011: Das Label pidax hat auf seiner Homepage die Serie für den 07. Oktober angekündigt *freu* Grüße Tserclaes
    Marco (geb. 1958) am 02.07.2007: Auch ich würde mich auf eine Wiederhohlung freen. Ich habe diese Serie vom französischen Fernsehen im O-Ton auf französisch aufgezeichnet, eine deutsche Version würde ich aber vorziehen
    Silke (geb. 1965) am 27.07.2006: Ich habe Ende der 70-er Jahre diese Fernsehserie mit großem Interesse verfolgt, weil ich mich schon damals für französiche Geschichte interessiert habe. Schön wäre es, würde diese Serie noch einmal wiederholt werden. Ich fand sie durchaus gelungen. Habe bei verschiedenen Fernsehsendern recherchiert, ob es nicht möglich wäre, eine DVD davon zu erhalten. Leider ohne Erfolg. Kann mit jemand noch einen Tipp geben, wo man so was erhalten könnte?

    Cast & Crew