Bild: ZDF
    Karfunkel – Bild: ZDF

    Karfunkel

    D 1991–1995
    Deutsche Erstausstrahlung: 24.11.1991 ZDF

    In Karfunkel geht es um Kinder anderer Nationen, die in Deutschland leben oder – aus den verschiedensten Gründen – hier hergezogen sind. Es geht darum, wie sie aufgenommen werden und die Toleranz, die sie von anderen Kindern und Mitmenschen erfahren – oder nicht erfahren … (Text: Georgette)

    Karfunkel – Kauftipps

    Karfunkel – Community

    ich (geb. 1983) am 12.06.2007: Versteh ich gar nicht, keine Kommenttare? Karfunkel fand ich richtig toll! Hab ich sehr gerne gesehen und meiner Meinung nach wäre es auch heute sehr von Vorteil, Kindern zum Beispiel diese Serie zu zeigen, die nun wirklich ein Konzept hat, statt Animes à la Pokémon und Co. Da kann man doch nur den Kopf schütteln, dass sowas nicht mehr gesendet wird...
    Kiwi* (geb. 1984) am 13.01.2005: Noch kein Kommentar hier? Kann mich noch leicht an die Serie erinnern. Hab sie manchmal ganz gern angeschaut.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    39-tlg. dt. Kinderserie.

    Die multikulturellen Berliner Autoren wollten pädagogisch davon erzählen, dass und wie Andersartigkeit das Leben bereichert. Die abgeschlossenen Episoden über wechselnde Kinder ausländischer Herkunft, die jetzt in Deutschland leben, beschäftigen sich mit den Gründen ihrer Einwanderung (Kriege, politische oder religiöse Verfolgung), Fremdenhass, Toleranz, Integration und Kommunikation. Es gibt keine durchgehenden und nur zwei sporadisch wiederkehrende Rollen: der Rentner Schimmelpfennig (Hannes Stelzer), der Fremden mit großer Skepsis begegnet und immer von seinem Hund Klopstock begleitet wird, und der weltoffene Mexikaner Mario (Mario Vazquez).

    Die 25 Minuten langen Folgen liefen nachmittags.

    Auch interessant …