Deutsche Erstausstrahlung: 06.12.1972 ZDF

    Eine Serie, die wohl auf der Erfolgswelle von „Percy Stuart“ mitschwimmen sollte und wollte, was ihr aber nie gelang. Nicht umsonst spielte Horst Keitel eine der beiden Hauptrollen, diesmal als Professor Homer Halfpenny, der mit seinem Partner Roger Herbst zahlreiche mysteriöse Abenteuer zu bestehen hatte, die er von „Madame“ fernmündlich aus einer Telefonzelle erhielt. Sein Fahrrad, auf dem Halfpenny regelmäßig angefahren kam, wurde nach seiner Abfahrt mit Partner Herbst im Auto von „Bobby“ Martin Jente per Seil an einem Baum hochgezogen. (Text: Wolfgang Binder)

    Im Auftrag von Madame – Community

    Stefan_G (geb. 1963) am 10.08.2016 22:24: Vergiss es. Die Serie wird nach Beendigung des "ZDF Kultur"-Kanals am 30. September wohl nie(??) mehr wiederholt werden...
    Bodie am 07.02.2015: Meine Güte, das ist nur noch ein ganz schwacher Abglanz einer Erinnerung. Weiß nur noch, dass der Horst Keitel am Anfang immer sein Fahrrad einen Baum hochgezogen hat, damit es nicht gestohlen wird. Würde die Serie gerne mal wieder sehen.
    Werner Rech (geb. 1942) am 08.07.2014: Bitte melden
    Petra Gottschalk (geb. 1960) am 04.05.2014: Hallo Herr Werner Rech, auch wenn Sie hoffen, dass Herr Bernd Rüd sich meldet, ist meine Nachricht vielleicht auch für sie interessant. Ich weiß, dass Roger Herbst in der Schauspielschule Alice George war. Ein Schüler, der in seiner Gruppe war, ist der Co-Autor meiner Zeitreisen-Romane, Herr Frank Beer. Wir haben uns sehr gut gekannt, leider ist Frank Beer 2012 verstorben. Roger hat ja noch vor der Zwischenprüfung seine Rolle in "Der Mann, das unbekannte Wesen" von Oswald Kolle bekommen, so hatten ihn einige seiner Schulkollegen aus den Augen verloren, doch eine Schülerin von damals war doch immer noch sehr eng mit ihm befreundet. Hans Werner Kraekamp, der leider auch bereits verstorben ist, war auch in dieser Schauspielklasse. Von Herrn Beer kenne ich viele Anekdoten aus dieser Schauspielschulzeit, die ich hier aber nicht verraten werde, weil ich es Frank Beer versprochen habe. Wenn Herr Bernd Rech oder Sie dies lesen, bitte melden Sie sich an dieser Stelle bei mir. Ich suche ja nach wie vor Weggefährten von Roger Herbst. Auf diesem Wege habe ich auch Frank Beer kennen gelernt. Also, ich warte... beste Grüße Petra Anita Gottschalk
    Petra Gottschalk (geb. 1960) am 02.05.2014: Hallo Alle, nein, mein Buch über Roger Herbst ist noch nicht fertig. Es ist eine unendliche Geschichte und ich bin immer noch auf der Suche nach Weggefährten von Roger. Inzwischen habe ich zwei Bücher mit dem Thema "Zeitreisen" geschrieben und schreibe mit Autorenkollegen Anthologien ("Autorentreff Bad Camberg"). Doch ich stecke noch mitten in meinem eigentlich ersten Buch, das sich um Rogers Leben dreht. Auf den Hinweis, dass er Sozialkompetenz hatte, habe ich gewartet, denn das liegt genau auf meiner Linie. Roger ist nicht nur ein interessanter, erotischer und außergewöhnlicher Mann, sondern ich hätte mich bestimmt mit ihm über die Themen, die mich bewegen, unterhalten können. Ich werde nicht nur über Roger Herbst schreiben, sondern auch über Friedrich Hölderlin, denn beide hatten zu Frankfurt eine besondere Beziehung. Meine Zeitreisen-Bücher spielen in der Rahmenhandlung auch in Frankfurt. Wenn mein Buch fertig ist, werde ich Textproben hier veröffentlichen. wünscht mir Inspiration und Muse Petra Anita

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    39 tlg. dt. Krimiserie von C. M. Sharland, Regie: Ulrich Beiger, Paul May, Peter Meinecke.

    Der Wissenschaftler Homer Halfpenny (Horst Keitel), Professor für tibetanische Dialekte, fängt mit seinem Freund Peter Proud (Roger Herbst) im Auftrag der mysteriösen Madame Verbrecher und erledigt gewitzt andere knifflige Aufgaben. Madame ist nie zu sehen, ihre Aufträge erhalten Halfpenny und Proud in einer Telefonzelle. Die beiden kommen viel herum und reisen mit dem Auto. Sein eigentliches Gefährt, ein Fahrrad, verstaut Halfpenny während seiner Abwesenheit in einem Baum. Bei den Fällen selbst kommt immer ein Rolls Royce zum Einsatz, über den der gut aussehende und mit besonders gleitenden Arbeitszeiten versehene Autoverkäufer Proud gottlob jederzeit frei verfügen darf.

    Drei Staffeln mit halbstündigen Folgen liefen mittwochs am Vorabend. Keitel war zuvor der heimliche Star in Percy Stuart, hier war er der eigentliche.

    Auch interessant …