Guten Abend!

    Guten Abend!

    D 1960–1961
    Alternativtitel: Guten Abend, Peter Frankenfeld

    1952 war Peter Frankenfeld, der sich durch Radioauftritte schon einen Namen gemacht hatte, mit der Show „Schöne Bescherung“ zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen. Bundesweit bekannt machte ihn kurz darauf die Quizshow „1:0 für Sie“. Es folgten „Bitte recht freundlich!“ (1956) und „Dotto“ (1961).

    1960, als Frankefeld im legendär gewordenen, großkarierten, bunten Jackett seine „Guten Abend!“-Sendung zu moderieren begann, nannte ihn die Zeitschrift „Funk und Film“ bereits einen „abendfüllenden Begriff“, einen „Garant der guten Fernsehunterhaltung“ in Deutschland.

    1963 hatte in Frankenfelds „Guten Abend!“, diesem „Heiteren Fernsehspielmagazin mit Überraschungsgästen“, der Sketch „Dinner for One“ Fernsehpremiere. Peter Frankenfeld hatte Freddie Frinton auf Talentsuche im englischen Seebad Blackpool in einem Varieté entdeckt. Laut NDR trat am 8. März (bzw. laut WDR: 8. Mai)

    Heinz Piper vor das Publikum und erklärte den einzigen Satz, den man in dem folgenden Sketch wirklich verstehen müsse: „The same procedure than every year“, sagte er. Trotz des kleinen grammatikalischen Fehlers (es heißt natürlich „as every year“) war das Fernsehpublikum begeistert. „Dinner for One“ wurde Kult. (Text: Jutta Zniva)

    u. a. mit Dinner for One

    DVD-Tipps von Guten Abend!-Fans

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Das kleine Fernseh-Spielmagazin mit Peter Frankenfeld.

    Live-Show vor Saalpublikum mit Peter Frankenfeld und seiner Frau Lonny Kellner. War die Nachfolgeshow von Heute abend Peter Frankenfeld. Typische Frankenfeld-Show mit Spielen, Sketchen und Musik. Die Kritik maulte, dass sich seit 1:0 für Sie nichts am Konzept geändert habe.