Bild: ProSieben
    Die Schatzinsel – Bild: ProSieben

    Die Schatzinsel

    D 2007
    Deutsche Erstausstrahlung: 26.11.2007 ProSieben

    Der 17-jährige Halbwaise Jim Hawkins gerät in den Besitz der begehrten Schatzkarte von Kapitän Flint. Er bittet den Dorfarzt Dr. Livesey und den adeligen John Trelawney, ihn bei der Suche zu der geheimnisvollen Insel zu unterstützen. Unterwegs zur Schatzinsel entpuppt sich der Schiffskoch Long John Silver als gefährlicher Pirat, der mit seinen Gefolgsleuten das Kommando der „Hispaniola“ übernimmt. Auch Kapitän Flints Tochter Sheila hat es auf das Erbe ihres Vaters abgesehen … (Text: ProSieben)

    Neue Version von Die Schatzinsel (1966)

    Die Schatzinsel – Kauftipps

    Die Schatzinsel – Community

    Taylor (geb. 1984) am 18.11.2013: Sorry, aber diese Verfilmung mehr mit dem Buch hat als andere kann ich nicht zustimmen. Kennst du das Buch überhaupt? Sehr viele Charaktere wurden sehr verändert, das man sie kaum wiederer erkennt. Freundliche Charaktere benehmen sich wie verrückte zb Dr Livsey als geldgeiler Geisteskranken und der Ben Gun als Rambo - Guerilla - Kämpfer und Gollum verschnitt, hat nichts mehr mit dem armen Kerl zu tun, der auf der Insel ausgesetzt wurde. Und der Mannschaft erkennt man direkt wer Pirat ist und wer nicht mit so einer Mannschaft fährt man doch nicht los. Sicher da wollte man was anderes machen, aber da hätten sie, wenn sie sich nah am Buch gehalten hätten und nicht die Charaktere die einen beim Lesen Sympatisch waren so gravierend verändert haben, da kann man sie ja nur hassen. Ich habe schon viele Schatzinsel Verfilmungen gesehen, einige davon toll andere auch nicht. Als berichtet wurde das Pro7 eine neuverfilmung drehen wollte, mit ein "paar" Änderungen und das Fans sich freuen werden, war ich schon gespannt wie sie ein wird eben weil sie es so groß dafür geworben haben. Aber als der erste Teil lief war ich schon enttäuscht da die "paar" Änderungen doch sehr große Änderungen waren und beim zweiten Teil war ich nur noch entsetzt. Da mag ich die Version Schrecken der Karibik/Die Schatzinsel(1999). Wer gerne eine gute Schatzinsel Verfilmung sehen will, sollte sich die aus dem Jahr 1966 anschauen. Die ist sehr nah am Buch. Aber bitte nicht diese Version man wird da nur enttäuscht. Der Roman ist so toll aber wer würde das noch lesen wollen, wenn man denkt der Roman wäre so wie dieser Film bzw wenn man beim lesen feststellt das Ben Gunn im Buch kein Rambo - Guerilla - Kämpfer und Gollum verschnitt ist, sondern nur ein armer Mann der ausgesetzt wurde und Jahre alleine auf einer Insel verbracht hat.
    Wolfgang (geb. 1960) am 11.08.2013: Dies ist keine ernstgemeinte Verfilmung der Schatzinsel, sondern ein schludrig und schlampig in Szene gesetzter Versuch, auf der PIRATES OF THE CARRIBEAN Welle mitzureiten. Das mit dem Mädchen ist krampfhaft und unseriös, wie ja fast alles, was deutsche Produzenten und Drehbuchautoren heute auf dem Abenteuer-Sektor "leisten". Der Inbegriff des Abenteuer-Romans kann eben als Vorlage für ein Drehbuch solche Anpassungen nicht verkraften. Die wohl vergebliche Bitte: lasst solche unsinnigen Versuche in Zukunft bleiben
    cake am 31.05.2011: ich finde diese verfilmung ist keine neuverfilmung des films die schatzinsel(1966).weil die alte verfilmung ist eine litraturverfilmung,und die hier nicht.dieser 2teiler ist sehr schön gemacht.nur die fahrt zur schatzinsel ist zu sehr in die länge gezogen.und was haben manche von euch?diese verfilmung hat mehr mit dem buch zu tun als andere verfilmungen z.B.die schatzinsel(frankreich 2007), schrecken der karibik/die schatzinsel(1999)oder pirates of treasure island(2006).
    x am 22.09.2010: Zunächst mal finde ich es sehr traurig, dass die Produktion (und sicher auch alle nachfolgenden) immer mit, gerade der Version verglichen wird, die man als erstes kennen gelernt hat. Kein Regisseur der Welt will dass ihm nachgesagt wird, er hätte sich alles von einem anderen Film abgeguckt. Eigene Ideen einbringen ist sehr gut. Aber leider ist hier zu viel des Guten. Silver ist wirklich eine Lachnummer, die nicht mehr fasziniert sondern nur noch nervt. Mit seinen aufgerissenen Augen, seinem Rumgezucke und seinem Geflüster und jedes Wort extra betonen hält man ihn nicht für einen ausgekochten Piraten, sondern für einen harmlosen Psycho aus der Klapse. Auch die Besatzung missfällt. Alle einen Piraten vorbehalten waren. Und kein Schiff läuft mit so einer Crew aus die praktisch auf der Stirn zu stehen hat, dass sie Freibeuter sind. Missfallen tut auch das Schiff das vom stolzen Schoner zur Drecksschleuder degradiert wurde. Merkwürdig sind auch die Altersunterschiede. Z. b. Pew, der aussieht wie aus nem Seniorenheim. Was aber das schlimmste an der ganzen Sache ist, ist eindeutig das Feeling. Da scheint ja nicht einmal die Sonne. Da kommt nicht eine Sekunde Insel Feeling, geschweige denn Südsee Feeling auf. Vermutlich werden unzählige Pro7 Zuschauer ein falsches Bild von Stevensons Meisterwerk bekommen und das Buch nicht mal anrühren. Schade Schade. Stevenson würde weinen.
    Stefan (geb. 1963) am 31.07.2009: Tut mir leid, aber ich bin da anderer Meinung. Die Version von 1966 ist spannender erzählt und auf jeden Fall besser und nostalgischer (Oldies but Goldies!!!!!)...

    Cast & Crew

    Auch interessant …