Die Schatzinsel

    Die Schatzinsel

    SU 1982 (Ostrov Sokrovishch)
    Deutsche Erstausstrahlung: 04.12.1983 DDR2

    1850. Im Wirtshaus taucht ein Seemann auf, der allen großen Schrecken einflößt und dem kleinen Jim mit seinen Schauergeschichten schlaflose Nächte bereitet. Angeblich gibt es eine Schatzkarte mit einer Insel, auf der Gold, Silber und Dukaten von unschätzbarem Wert liegen sollen. Als die „Hispaniol“ in See sticht, ist Jim dabei. Die Reise wird zum größten Abenteuer seines Lebens. (Text: RBB)

    Die Schatzinsel – Community

    Stefan (geb. 1963) am 08.07.2006: Diese sowjetische Adaption hätte ich auch gern einmal gesehen. Ob die wohl genauso gut ist wie die West-"Schatzinsel" von 1966!? Aber auch der Ostblock hatte damals viele gute Filme gedreht, wie z.B. "Wenn die Kraniche ziehen" oder die Indianerverfilmungen mit Gojko Mitic´aus der damaligen DDR...
    Claus (geb. 1960) am 10.09.2003: Neben dem ZDF Vierteiler aus den 60er Jahren ist dieser russische Mehrteiler die wohl beste Verfilmung von Robert Louis Stevensons Romanklassikers.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    7 tlg. sowjet. Abenteuerserie nach dem Roman von Robert Louis Stevenson (Ostrow sokrowischtsch; 1982).

    Noch eine Verfilmung der berühmten Geschichte von dem Jungen Jim Hawkins (Fedja Stukow), der mit einer Schatzkarte aufbricht und mit viel Gold zurückkehrt.

    Die Folgen waren jeweils 25 Minuten lang. Bereits im Dezember 1983 hatte DFF 2 den Film als Dreiteiler im russischen Original gezeigt.

    Auch interessant …