Der Indianer-Club

    Der Indianer-Club

    D 1964–1971
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.10.1964 ARD
    Alternativtitel: Wir basteln im Indianer-Club

    Erhard Reis bastelt mit seinen jungen Zuschauern eine komplette Indianer-Ausrüstung, vom Federschmuck bis zu den Mokassins.

    Fortsetzung als Der Cowboy-Club

    Der Indianer-Club – Community

    Jürgen Zander (geb. 1954) am 11.09.2011: Ich war Mitglied in der zweiten Indianerclub-Staffel; die gab es schon im "Farbfernsehen". Das so ende der 60-ziger Jahre. Mein Indianername war "Grauer Falke". Der "Häuptling" war unser Zeichen- und Werklehrer Herr Reis der Fritz-Reuter-Realschule. Gerne erinnere ich mich an diese Zeiten zurück. Es war schon immer etwas Besonderes, wenn wir aus Bad Bevensen nach Hamburg zum NDR gefahren sind und Schulfrei gab es dafür auch noch.
    Bernd / Wachsames Auge (geb. 1951) am 17.02.2010: Hallo Braunes Reh, ich bin genau so traurig das es keine Video- Aufzeichnung "unserer" Sendung gibt. Habe selber bei 25 Sendungen "mitgebastelt" und habe noch sämtliche Indianer- und Cowboysachen. "Roter Büffel" ist schon lange in den ewigen Jagtgründen. OCH OCH TUM TUM TICKE TE
    Ilsetraut (geb. 1947) am 08.07.2009: Ich gehörte zu den ersten Bastelmädchen (Braunes Reh), habe aber leider keine Sendung gesehen, denn als diese ausgestrahlt wurden, war ich schon berufstätig und konnte am Nachmittag nicht fernsehen, Vidio gab es leider noch nicht. Eine Wiederholung wäre fantastisch.
    Norbert (geb. 1954) am 20.03.2008: Ich hab´s so noch im Ohr: "Och, och, tumtum, tiketee"
    ricochet am 14.09.2007: Ich glaube es muß''och,och,tom,tom,tiketee''heißen.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Wir basteln uns eine Indianerausrüstung mit Erhard Reis. 17 halbstündige Anleitungen liefen in loser Folge dienstags in der Kinderstunde am Vorabend.