Yancy Derringer

    Yancy Derringer

    USA 1958–1959
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.01.1967 ZDF

    Yancy Derringer ist ein „Dandy“, das heißt in etwa ein gut gekleideter, um nicht zu sagen herausgeputzter Gentleman. Meist in heller Kleidung, fast weiß, weißer Stetson, unerhört auffällig in einer Gegend, in der die Viehtreiber noch wie Viehtreiber aussehen: schmutzig, ungepflegt, ungehobelt. Mit einwandfreien Manieren, immer galant zu den Ladies, treibt er sich überwiegend in der Nähe des Missisippi bzw. auf dessen Schaufelraddampfern (schwimmende Spielhöllen) herum. Dabei werden allerlei Falschspieler, Vagabunden, Verbrecher von ihm zur Strecke gebracht.

    Der heimliche Star ist aber eigentlich sein „Schatten“, ein Indianer namens „Pahoo“, dem er einst das Leben rettete, und der deshalb aus Dankbarkeit über das Leben Yancy Derringers wacht. Immer schweigsam, fast immer im Hintergrund, aber im Notfall holt er immer blitzschnell seine verborgene Schrotflinte aus einem Futteral auf seinem Rücken und beruhigt die bösen Jungs wieder. Der Indianer beherrscht nur eine Zeichensprache, mit der er Yancy alles mitteilt, was es zu sagen gibt, während er aber jedes Wort von Yancy versteht. (Text: Gerhard Unger)

    Yancy Derringer auf DVD

    Yancy Derringer – Community

    Stefan_G (geb. 1963) am 10.02.2015: Leider existiert Folge 23 'Das letzte Gastspiel' nicht in der deutschen Tonfassung mehr, sondern in OmU auf den (deutschen) DVD's...
    Peter Breitmann (geb. 1953) am 22.07.2014: ich habe mich riesig gefreut dass es jetzt diese DVD gibt, herzlichen Dank an die Verantwortlichen. Als Kind habe ich auch gerne die Serie " Wyatt Earp " mit Hugh o Brien gesehen, vielleicht hat ja einer der Herren Erbarmen und bringt sie auch noch raus. ich habe ein Stück Kindheit wieder. Vielen Dank
    Wolfgang (geb. 1960) am 13.07.2013: Ich habe mir natürlich sofort die DVD geordert. Besonders toll, daß auch der deutsche Vor- und Nachspann mit dabei ist, allerdings muß man diese separat anklicken. Als ich nach 44 (!!!) Jahren das erste mal wieder die Melodie hörte ging mir echt ein Schauder über den Rücken. Plötzlich war ich für einen Moment wieder der kleine Junge im Fernseh- sessel meines Vaters. Vielen Dank an Studio Hamburg, und stöbert bitte weiter (Bronco, Der Mann ohne Colt, Shennendoah, der Mann ohne Namen ...)
    Klaus (geb. 1963) am 17.05.2013: Es ist ja Super. Gibt soviel gute alte Westernserien wie zb.: der Texaner, Maverick ,Wells&Fargo usw. die man auch mal wieder im Fernsehen oder auf DVD bringen könnte. Von Derringer habe ich als kleiner Bub alle Folgen gesehen.
    Klaus (geb. 1962) am 15.03.2013: Hallo, Das ist ja Mal eine gute Neuigkeit

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26 tlg. US-Westernserie von Mary Loos und Richard Sale (Yancy Derringer; 1958–1959).

    Im Auftrag der Stadt New Orleans sorgt der ehemalige Südstaatenoffizier Yancy Derringer (Jock Mahoney) nach dem Bürgerkrieg für Recht und Ordnung. Er hat immer eine Pistole bei sich, die er in seinem Hut versteckt trägt. An seiner Seite kämpft der taubstumme Indianer Pahoo Ka Ta Wah (X Brands). Derringers Auftraggeber ist der Stadtverordnete John Colton (Kevin Hagen).

    Jede Episode war 25 Minuten lang, Sendeplatz war erst Dienstag, dann Mittwoch am Vorabend.

    Auch interessant …