6 Episoden

    6-tlg. dt. Krimiserie.

    Sergeant John Harlow (Adrian Hoven) von Scotland Yard wird von Chefinspektor Wyler (Fritz Tillmann) beauftragt, auf den Schlangenzüchter Philipp Perkins (Werner Hinz) aufzupassen, der sich bedroht fühlt. Zu Recht. Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Das Haus der Schlangen – Community

    Horst Rüdiger (geb. 1954) am 21.03.2007: Bei uns auf dem Dorf gab es nicht viele Fernsehgeräte als dieser sehr spannende Mehrteiler lief. Bei einer Familie im Dorf war zur Sendezeit die Haustür auf und viele Kinder versammelten sich dort. Auf dem Weg zum Milchholen beim Bauern verband ich diese Aufgabe mit dem Abstecher zu diesem Wohnzimmer mit TV. Zu hause verstanden die Eltern nicht warum ich so lange beim Bauern war. Mir drohte das Aus noch vor dem letzten Teil oder eine Tracht prügel zu Hause. Ich entschied mich für das letztere. Dem Vollzug entzog ich mich durch Flucht in den Garten. Ich habs nicht bereut.
    Peter (geb. 1955) am 18.11.2006: Das Haus der Schlangen war der erste spannende Film für mich im Fernsehen. Ich war damals ca. 9 Jahre alt. Das Problem: Das Fernsehgerät wurde damals aus- geschaltet. Irgendwie sah ich nur den Anfang. Seither habe ich im Kopf, den ganzen Film sehen zu müssen. Er war in schwarzweis und es bewegten sich irgendwelche Schlangen über Möbelstücke. Dazu noch eine spannende Musik. Mehr weis ich nicht mehr. Wann kommt der den endlich mal wieder im Fernsehen?
    Ulrich Birk (geb. 1957) am 23.12.2005: Das Haus der Schlangen war eine schwarz- weiss Sendung in deren ein gelähmter Herr im Rollstuhl in seinem Hause viele Schlangen hielst. Der Star dieser Szene war in fast jeder Sendunhg die schwarze Mamba, die durch Ihren Biss immer wieder Bösewichte zu vertreiben hatte.

    Auch interessant …