Polizeifunk ruft

    Polizeifunk ruft

    D 1966–1969
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.12.1966 ARD

    Die Serie schilderte die Erlebnisse des Wachtmeisters Hartmann (Karl-Heinz Heß), der auf Hamburgs Straßen auf dem Motorrad – also als „Weiße Maus“ – unterwegs war, um kleinen und großen Ganoven das Handwerk zu legen. Regelmäßige Serienfiguren waren daneben Kommissar Kolldehoff (Josef Dahmen) nebst Assistent (Günter Lüdke). (Text: Wolfgang Binder)

    Fortsetzung als Hamburg Transit
    Fortsetzung von Hafenpolizei

    DVD-Tipps von Polizeifunk ruft-Fans

    Polizeifunk ruft – Community

    User_781814 am 14.05.2016 16:34: Was ist das für ein große Freude, jeden Mittwoch gegen 23.,30 Uh im NDR Fernsehen "meine Lieblingsserie" zu sehen. Polizeifunk ruft Kann mich noch gang genau daran erinnern. Die gesamte Familie (Oma, Opa, Vater, Mutter und wir Kinder) saßen vereint vor dem Fernseher, um ja keine Folge dieser Serie zu verpassen. Was war das für ein Ereignis ! Das Bild des guten Schutzmannes hat sich ja inzwischen (leider) sehr verändert. Es macht mir aber immer noch einen riesengrooooooooooßen Spaß Walter Hartmann zu sehen. War es doch meine Kinderzeit, in der man sich Vorbilder sucht. Habe jetzt erst durch Internet erfahren, das "mein Freund aus der Jugendzeit" Walter Hartmann (Karl Heinz Hess) nicht mehr am Leben ist. Schade !!! Wie oft habe ich schon verschiedene Sender angeschrieben, und um Wiederholung älterer Serien aus den Jahren (1960-1970) gebeten. Leider immer ohne eine Rückmeldung ! Früher gab es gute Serien, wo es sich wirklich lohnen würde, die mal zu wiederholen.Es sitzen ja nicht nur Jugendliche vor dem Fernsehern. Oder was noch besser wäre, einen Sender für die Generation 1960 - bis aufwärts. Das wäre mein Traum........................ alles mal wieder aus meiner Jugendzeit zu sehen. Leider aber es wird wohl für immer ein Traum bleiben.............. Früher gab es auch sehr gute Serien........die wurden nicht erst heute erfunden! l.g. von einem Polizeifunk ruft Fan
    Gert_Loose am 13.03.2015: Den Ort diese Szene weiß ich auch nicht, aber das Zoogeschäft befand sich in Dulsberg (Lauenburger Straße). Kann mir jemand sagen an welcher Polizeiwache der Drehort war?
    Fred Diederichsen (geb. 1961) am 05.02.2015: Eine bescheidene Frage, kennt zufällig jemand die Straße aus der Folge: Die Schildkröte u.z. dort wo Walter Hartmann am Fenster den kleinen Jungen rettet. Ich klappere in letzter zeit mal Drehorte ab. Vielen Dank
    Jens (geb. 1957) am 05.07.2010: Nachdem Isar 12 wieder läuft, hatte ich beim NDR vorgeschlagen, dass sie ja auch wieder Polizeifunk ruft wieder senden könnten. Das durfte ich damals als Junge gucken und das weckt Kindheitserinnerungen. Aber irgendwie waren die nicht interessiert. Muss ich mir wohl doch die DVDs kaufen. Das macht aber nicht soviel Spaß, wenn man dann einfach alle hat und nicht auf die nächste Sendung warten muss.
    Martin (geb. 1955) am 30.12.2005: Zu dieser Zeit war die Welt noch in Ordnung. Die Polizei jagte kleinen ven hinterher. Polizeimeister Hartmann als Freund und Helfer. Leider hat die Polizei heute nicht emhr das notwendige Personal, um sich als Freund und Helfer zu betätigen und sie kümmert sich mehr um Routineaufgaben, wie Gurt- und Tempokontrollen. Sieht man diese Serie, denkt man mit Wehmut zurück an die heile Welt und die kleinen Sorgen von damals.

    Polizeifunk ruft – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    52 tlg. dt. Polizeiserie von Gustav Kampendonk und Günter Dönges, Regie: Hermann Leitner.

    Großstadt … Menschen … Technik … Gefahr! Hauptwachtmeister Waldemar Hartmann (Karl-Heinz Hess) jagt Verbrecher auf seinem Motorrad. Er ermittelt abwechselnd mit Kommissar Koldehoff (Josef Dahmen). Assistent ist erst Bollmann (Günter Lüdke), ab der zweiten Staffel Schlüter (Eckart Dux). Ihr Chef ist Reviervorsteher Kröger (Karl-Heinz Kreienbaum).

    Das Team geht gegen jegliche Art von Kriminalität vor, die in der alltäglichen Arbeit ansteht, sucht Räuber, Diebe, Erpresser und Tierquäler. Einige Fälle in der zweiten Staffel führen die Hamburger Polizisten nach Frankreich, wo sie Brigadier Duval (Jean-Claude Charnay) unterstützen, zwei weitere sogar nach Japan. Hartmann ist mit Ingelein (Karin Lieneweg) verlobt. Am Ende der dritten Staffel heiraten die beiden. Kurz vor dem Ende der Serie wird Hartmann zum Kommissar befördert, und Kommissar Castorp (Heinz-Gerhard Lück) wird Nachfolger von Koldehoff.

    Die geschilderten Fälle basierten auf wahren Begebenheiten, die Serie entstand in Zusammenarbeit mit der Polizei. Abgesehen von den Darstellern wurden die im Ausland angesiedelten Folgen von Teams aus den Gastländern Frankreich und Japan gedreht. Autoren dieser Folgen waren René Wheeler bzw. Mamoru Sasaki, Regisseure Paul Paviot bzw. Toshihiro Jijima.

    Polizeifunk ruft war die Nachfolgeserie von Hafenpolizei. Schon darin hatte Josef Dahmen den Kommissar Koldehoff gegeben. In Hamburg Transit spielten später Hess, Dux und Lück ihre Rollen aus Polizeifunk ruft weiter.

    Die 25 Minuten-Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm, ab der zweiten Staffel waren sie in Farbe.

    Auch interessant …