Funkstreife Isar 12

    Funkstreife Isar 12

    D 1960–1963

    „Isar 12 – bitte kommen!“ So meldete sich Karl Tischlinger als urbayrischer Polizeimeister Alois Huber, zusammen mit Wilmut Borell als Hauptwachtmeister Karl Dambrowski aus Berlin – und dem Dritten im Bunde, Eberhard Mondry als Wachtmeister Dieter Resch. Dieser kommt aus Osnabrück und erlebt seine blauen Wunder: Statt Verbrecherjagd und aufregender Verfolgungsjagd, wartet u.a. Baby hüten auf ihn … 

    (BR)

    Die Serie war so eine Art bayerisches Pendant zur Reihe „Polizeifunk ruft“, die in Hamburg angesiedelt war. „Isar 12“ hieß der Streifenwagen, mit dem die Polizeibeamten Huber (Karl Tischlinger) und Dambrowski (Wilmut Borell) in München unterwegs waren. (Text: Wolfgang Binder)

    Funkstreife Isar 12 auf DVD

    Funkstreife Isar 12 – Community

    Gregor (geb. 1966) am 29.09.2014: Ergänzung von heute: Die zwei Folgen Die Karte mit dem Luchskopf wurden auch in München und genau zur selben Zeit wie die letzte Staffel von Isar 12 gedreht. Ich halte es für sehr wahrscheinlich dass er es ist. Die Folgen "Die Karte mit dem Luchskopf " sind "Technische Störung" (spielt einen Nachbar) und "Die Frau auf der Treppe" (spielt ...?). Die DVD gibts für wenig Geld im Moment. Wäre nett wenn sie mir ein Feedback geben könnten, damit ich den IMDB Eintrag von ihrem Vater auch mit den Isar 12 Folgen von ihm ergänzen kann.
    Gregor (geb. 1966) am 29.09.2014: Die IMDB listet einen Siegfried Schwarz als Darsteller in zwei Folgen der Serie Die Karte mit dem Luchskopf auf. War das vielleicht auch ihr Vater?
    Christian Zoglmeier (geb. 1956) am 12.06.2014: Hallo Sieglinde, leider melde ich mich erst heute, da ich den Beitrag zum ersten Mal gesehen habe. Mit historischen Beiträgen kann ich leider nicht dienen. Aber ich könnte anbieten, ein Foto neben der "Isar 12" zu machen. Bin selbst bei der Polizei und das Fahrzeug steht bei uns, hier in München, in unserem internen kleinen Museum. Alternativ könnte ich anbieten, einfach ein paar Fotos von dem Fahrzeug zu schicken. liebe Grüße Chris.
    Sieglinde Zenger,geb. Schwarz (geb. 1962) am 11.10.2011: Hallo... ich habe eine ganz große Bitte an diejenigen, die in irgeneiner Weise etwas mit der Serie Isar 12 zu tun hatten oder haben. Mein Vater verstarb 1972 an Krebs. Da war ich 9 Jahre alt.Immer wieder wurde mir erzählt, dass mein Vater bei u.a. bei Isar 12 mitwirkte. Er hatte zwar nur eine kleine Rolle ( als was wohl??) Polizist natürlich.. Ich weis nicht mehr viel über meinen Vater..ausser, dass er ein sehr humorvoller und liebevoller Mensch war und ich ihn sehr geliebt habe. Jetzt im "hohen" Alter von 50 denke ich immer öfter an meine Kindheit in München und dass es vielleicht noch in irgeneiner form Filmaufnhmen von meinem Vater geben könnte. Ich habe mir alle Staffeln 1-3 schon gekauft und denke, dass er in der letzten Staffel mitwirkte, was auch den Aussagen einigen Verwandten entspräche. Die sagen, dass er gegen Ende der Staffel dann dabei war und das hieße, evt. 68-70 dann. Kann mir jemand weiterhelfen? Mein Vater hieß Siegfried Schwarz und war damals wahrscheinlich zwischen 30 und 40 Jahre alt. Wir wohnten in München. Früher erzählten mir die Verwandten immer voller Stolz, dass er im Abspann sogar mit Namen aufgelistet war. Vielleicht macht dies die Sache ja leichter. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand melden würde um mir bei meiner Suche zu helfen. Viele liebe Grüsse aus Niederbayern Sieglinde
    Anbrel (geb. 1946) am 30.03.2011: Erst vor kurzem wurden in Türkheim 3 Folgen von "Isar 12" im Kino gezeigt. Das weckte in mir Jugenderinnerungen , zumal mein Vater als junger echter Polizeimeister in der Serie mitwirkte.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Alois Huber und Karl Dambrowski treten in der 4. Folge („Polizisten sind auch Menschen“) von „Der Nachtkurier meldet“ auf.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    35-tlg. dt. Krimiserie, Regie: Michael Braun.

    Die Polizisten Huber (Karl Tischlinger) und Dambrowski (Wilmut Borell) der Funkstreife Isar 12 sind mit ihrem BMW 501 als Einsatzfahrzeug in München unterwegs. Sie befassen sich vor allem mit Kleinverbrechern.

    Lief im regionalen Vorabendprogramm. Obwohl die Serie in München spielte, war der verantwortliche Auftraggeber bei der ARD der Kölner WDR. Ab 1974 wurden einige Folgen im ZDF wiederholt.

    Auch interessant …

    Funkstreife Isar 12 – Kauftipps