Dangerous Minds – Eine Klasse für sich

    Dangerous Minds – Eine Klasse für sich

    USA 1997–1998 (Dangerous Minds)
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.05.1998 RTL 2

    Louanne tritt ihren Dienst als Lehrerin in der Parkmont Highschool an. Die Neue muss sich bei den schwierigen Schülern erst Respekt verschaffen.

    Dangerous Minds – Eine Klasse für sich – Community

    nicky (geb. 1983) am 23.07.2008: hi,weiss jemand wie die traurige melodie hiess die ab und zu kam?danke
    Daniel (geb. 1981) am 23.01.2008: hallo, ich suche schon sehr lange nach dem soundtrack zur serie, hatte aber leider noch keinen erfolg. Die Staffel mit den 17 folgen ist meines wissens auch nicht auf dvd erhältlich also komme ich auch auf diesem weg nicht an ihn. Ich wäre sehr froh wenn mir da jemand helfen könnte, oder mir vieleicht ein paar interpreten nennen könnte, vielen dank im vorraus :)
    unitedoneday (geb. 1983) am 22.07.2007: Remember Dangerous Minds, 2007....lang ist es her! Wird mal wieder Zeit
    Klaus-Dieter am 19.02.2004: Die Serie habe ich bisher leider noch nicht gesehen. Der Kinofilm ist ist so gut, dass ich ihn mir öfters ansehe. Gibt es die Serie auch auf DVD?
    L. (geb. 1987) am 09.02.2004: ja ich fand die au geil, aber wann wird die wieder ausgestrahlt??? ich will sie unbedingt wieder sehn!!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    17-tlg. US-Jugendserie (Dangerous Minds; 1996–1997).

    Die Lehrerin Louanne Johnson (Annie Potts) lehrt mit unkonventionellen Methoden ihren Schülern Respekt vor sich selbst und anderen. In ihrer Klasse sind hauptsächlich Straßenkinder, darunter Callie Timmons (Tamala Jones), Gusmaro Lopez (Greg Serano) und Cornelius Hawkins (Vicellous Reon Shannon). Zuvor hatten die Kids bereits drei Englischlehrer innerhalb eines Schuljahres verschlissen. Zum Lehrerkollegium gehören Hal Gray (William Converse-Roberts), Bud Bartkus (Stanley Anderson) und Jerome Griffin (Michael Jace).

    Die Serie basierte auf dem gleichnamigen Spielfilm und den Memoiren der wirklichen Lehrerin Louanne Johnson. Der Titelsong stammte von Coolio, der in der Pilotfolge außerdem eine Gastrolle spielte.

    Die einstündigen Folgen liefen am Samstagnachmittag.