Fackeln im Sturm

Fackeln im Sturm

USA 1985 (North And South)
Deutsche Erstausstrahlung: 04.01.1987 ZDF

Militärakademie von West-Point, zwei Jahrzehnte vor Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkrieges: Trotz aller Meinungsverschiedenheiten schließen der junge, aristokratische Südstaatler Orry Main und George Hazard aus dem frühkapitalistischen Norden eine tiefe Freundschaft, die Jahrzehnte überdauern soll. Orry liebt die junge, vornehme Madeline Vabray, die er auf dem Weg nach „West Point“ kennen gelernt hat. Doch Madelines Vater hintertreibt diese Liebesbeziehung. (Text: Kabel 1)

Fackeln im Sturm auf DVD
Fackeln im Sturm – Community
Wackeln im Sturm am 29.12.2013: @Pamela JBE hat recht. Wenn es tatsächlich wahr würde, dass FiS neu verfilmt würde, das wäre ein Graus. Neuverfilmungen gingen selten gut. Die Geschichte war damals klasse und die Schauspieler erster Güte (z,B. Liz Taylor, Linda Evans), das könnte man nicht nachholen. Ich stimme ihr auch bei, dass die dritte Staffel ziemlich enttäuschend war. Es stimmte so vieles nicht mehr. Ich verstehe nicht, wozu neue ungeheure finanzielle Ausgaben wenn das Original Teil 1 und 2 nicht besser zu machen war..
tom (geb. 1969) am 28.12.2013: heute kommen teil 11-12, wann werden dann die anderen 3 teile gesendet, zdf neo zeigt doch nur 12 oder ??
Pamela-Jean-Barnes-Ewing (geb. 1965) am 24.08.2013: und jetzt soll angeblich die Serie neu verfilm werden! Das finde ich grausig! Denn gegen dieses Original kommt sie garantiert nicht an. Warum jetzt alles kaputt machen mit Neuverfilmung??? Wenn ich schon sehe daß die drei nachgedrehten Filme in den 90ern schon deutlich an Qualitätsverlust leidet als die ersten 12 Teile, dann frage ich mich was soll das nur bei der Neuverfilmung geben???
NaSfan (geb. 1982) am 02.01.2013: Klar kommen die nachgedrehten Teile nicht an die Vorgänger ran, aber Madeline und George passen super zusammen und es kommt auch zu einem guten Ende. Außerdem finde ich, dass die Schauspieler nicht wirklich gealtert aussehen. Die sehen doch (fast) alle fantastisch aus! Aber warum wurde Charles ausgewechselt? Wollte er nicht mehr? Kyle Chandler sieht gut aus, aber in die alten Episoden sah er (Figur Charles) vom Krieg gezeichnet aus und im neuen Kapitel wirkt er verjüngt und hat überhaupt keine Ähnlichkeit mit dem Vorgänger.
waterlily am 27.11.2012: Ich habe mir vor kurzem die DVD Box gegöhnt und bin voll begeistert.Einfach super.Fackeln im Sturm ist einer der besten serien überhaupt,da stimmt alles,die Darsteller,die Musik,einfach alles.Mein Lieblingspaar sind Billy und Brett,die zwei sind so süß.Wobei ich sagen muß ich fand den 1.Darsteller,John Stockwell irgendwie besser,nichts gegen Parker Stevenson,aber ich fand er passte besser zu Brett und in die Rolle.Weiß jemand warum ab Teil 7 Parker Stevenson den Billy verkörpert hat?War das von Anfang an so vorgesehen oder wollte der Schauspieler nicht mehr?Wäre toll wenn mir da jemand helfen könnte.Also ich kann allen Fans die DVD Box nur empfehlen,der Vorspann ist eigentlich viel länger als der im TV gezeigte,da werden auch Gast und Specialstars aufgezählt,was in der Tv Version nie der Fall war,im Buch 2 ist der Vorspann etwas verändert,andere Bilder und Schrift,ich find auch die Bildqualität sehr gut,auch ist eine Doku über den amerikanischen Bürgerkrieg vorhanden.Allerdings muß ich sagen das die neuen Teile die in den 90er entstanden sind mir nicht gefallen,für mich endet die Serie mit Teil 12 ,,Mein bester Freund",die neuen exestieren für mich nicht,die waren Murks,das nicht nur weil Constance und Orry ermordet wurden,nein das gesamte war nichts,Charles wird Charlie gerufen,nicht schlimm,William wird ja auch Billy genannt,der Darsteller ein anderer,auch gut,kommt vor,aber der Rest.Naja,Billy kommt garnicht vor,Brett nur ganz kurz in Teil 15 und hat keine 5 Sätze zu sagen,sollten Isabell uns Stanley nicht im Gefängnis sein wegen der Kriegsverbrechen?Madeleine und George verlieben sich,naja,es tauchen Personen auf die vorher noch nie erwähnt wurden,die ganze Story gefällt nicht.Diese Teile kommen nicht an die aus den 80er heran,bei weitem nicht.Für mich endet alles mit Teil 12,Orry,Madeleine.deren Sohn,George,Billy und Brett verlassen Mont Royal und Ende.
Fackeln im Sturm – News
Schauspieler
Virgilia HazardKirstie Alley
Justin LaMotteDavid Carradine
MadelineLesley-Anne Down
Brett MainGenie Francis
Ashton MainTerri Garber
George HazardJames Read
Orry MainPatrick Swayze
Charles MainLewis Smith
Clarissa MainJean Simmons
Elkanah BentPhilip Casnoff
Charlie MainKyle Chandler
CooperRobert Wagner
Billy HazardParker Sevenson
JaneSharon Washington
EzraBeau Billingslea
Hefferson DavisLloyd Bridges
Isabel HazardMary Crosby
Stanley HazardJonathan Frakes
PrudenceMariette Hartley
Abraham LincolnHal Holbrook
Willa ParkerRya Kihlstedt
Constance FlynnWendy Kilbourne
Augusta BarclayKate McNeil
James HuntoonJim Metzler
FenwayTom Noonan
Sam GreeneDavid Ogden Stiers
Billy HazardJohn Stockwell
Maude HazardInga Swenson
Dies und das
Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

15-tlg. US Familiensaga nach den Romanen von John Jakes („North And South“; 1985; „North And South, Book II“; 1986; „North And South, Book III“; 1995).

Orry Main (Patrick Swayze) stammt aus einer aristokratischen Südstaatenfamilie, George Hazard (James Read) aus dem frühkapitalistischen Norden. 20 Jahre vor Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkrieges freunden sie sich an, und auch zwischen ihren Familien beginnt eine lange Freundschaft, die Jahrzehnte überdauert, obwohl sie durch die Nord-Süd-Meinungsverschiedenheiten oft belastet wird. So sind George und seine Schwester Virgilia (Kirstie Alley) gegen die Sklaverei in den Südstaaten. Zu ihrer Familie gehören die Mutter Maude (Inga Swenson), der ältere Bruder Stanley (Jonathan Frakes), dessen Frau Isabel (Mary Crosby) und der jüngere Bruder Billy (John Stockwell, ab Folge 7: Parker Stevenson). Orrys Verwandte sind seine Mutter Clarissa (Jean Simmons), seine böse Schwester Ashton (Terri Garber), deren Mann James Huntoon (Jim Metzler), Orrys jüngere und gute Schwester Brett (Genie Francis) und Cousin Charles (Lewis Smith). Orry ist in die vornehme Madeline (Lesley Anne Down) verliebt, die aber mit Justin LaMotte (David Carradine) verheiratet ist. George heiratet Constance (Wendy Kilbourne), die Tochter des Colonel Patrick Flynn (Robert Mitchum). Virgilia verhilft dem schwarzen Sklaven Grady (George Stanford Brown) zur Flucht und heiratet ihn. Als er getötet wird, kommt Virgilia als unliebsame Zeugin ins Irrenhaus. Billy und Brett Main heiraten.

Als der Bürgerkrieg ausbricht, kämpfen Orrys und Georges Familien auf verschiedenen Seiten, doch die Freundschaft hält. Der brutale und eifersüchtige LaMotte entführt Madeline und hält sie gefangen, Orry spürt ihn auf, tötet ihn und heiratet Madeline. Ashton beginnt eine Beziehung mit dem kriminellen Elkanah Bent (Philip Casnoff). Madeline erfährt von Ashton, dass sie das Kind einer schwarzen Prostituierten ist, und flüchtet. Unterwegs bringt sie einen Sohn zur Welt. Orry kann sie und seinen Sohn jedoch finden.

Jede Folge hatte Spielfilmlänge. Die Serie war in Deutschland wie auf der ganzen Welt ein enormer Quotenerfolg. Sie bestand ursprünglich aus zwölf Folgen, die im ZDF liefen. Acht Jahre später entstanden drei neue Folgen, die nach dem Bürgerkrieg spielten. Darin tötet Elkanah Bent Orry und Constance, wird jedoch aufgespürt und ebenfalls getötet. George und Madeline verlieben sich ineinander. Diese Folgen waren in Sat.1 zu sehen.

Auch interessant …