21 Jump Street

    21 Jump Street

    Tatort Klassenzimmer

    USA 1987–1992 (21 Jump Street)
    Deutsche Erstausstrahlung: 22.10.1990 RTLplus

    Sie sind jung, sie sind wild und ungestüm und … .sie sind allesamt Cops. Unter der Leitung von Adam Fuller ermitteln junge Polizisten undercover an Schulen und in der Bronx. Mit ihrem jugendlichen Aussehen gehen die Polizisten auf die Jagd nach Drogendealern, Waffenschiebern und Zuhältern.

    Doch auch privat haben Tom, Doug, Judy, H.T und Dennis mit Problemen zu kämpfen und finden immer wieder Zuflucht bei Captain Fuller in der Kirche in der Jump Street, die ihnen als Revier dient. (Text: Yamica)

    Spin-Off: Booker

    21 Jump Street auf DVD

    21 Jump Street – Community

    Krissi87 (geb. 1987) am 08.08.2014: Kann das sein das in Staffel 5 eine Folge nicht hier beschrieben ist. Wie Blackout aka Business as Usual (OV). Ist mir nur mal so aufgefallen. Eine Frage hätte ich da doch noch. Warum hat in den beiden Folgen wie Blackout aka Business as Usual und Tunnel of Love, Hanson und Penhall nicht mitgespielt?
    Krissi (geb. 1987) am 18.05.2014: Sorry da habe ich mich vermacht kann ja mal vorkommen. Das war die Staffel 3 Folge Im Schulrausch . So wage kann ich mich noch erinnern, das die Schule geschlossen wurde.
    Melanie (geb. 1975) am 03.05.2013: Das war definitiv in der Staffel 3 (habe diese Folge letzten Monat auf RTL Nitro gesehen)
    Krissi87 (geb. 1987) am 14.02.2013: 21 Jump Street kommt auf RTL Nitro. Klasse Das diese Serie im TV kommt.
    Krissi (geb. 1987) am 09.10.2011: Ja das ist Tom Hanson in der Folge Die Machtprobe. Ist auf Staffel 1 Folge 6 Da kommt Fuller neu in der jump Street an und wird Captin. Weil Jenko ja stirbt.

    21 Jump Street – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    „Tatort Klassenzimmer“. 98-tlg. US-Krimiserie von Patrick Hasburgh und Stephen J. Cannell („21 Jump Street“; 1987–1991).

    Jugendliche sind Menschen, die dunkle Nietenlederjacken tragen, in Gangs auftreten, Drogen nehmen, herumpöbeln, randalieren und teilweise auch in größerem Maß straffällig werden. Damit das nicht so bleibt – oder zumindest geahndet wird -, ermittelt ein Team von jungen Polizisten undercover unter Schülern und Studenten, klärt Verbrechen auf und führt die jungen Delinquenten wenn möglich auf den Pfad der Tugend zurück. Tommy Hanson (Johnny Depp) ist als Streifenpolizist durchgefallen, weil er einfach viel zu jung aussieht und von niemandem ernst genommen wurde. Seine Partner sind die Afroamerikanerin Judy Hoffs (Holly Robinson), der Japaner Harry Truman Ioki (Dustin Nguyen), genannt „H. T.“, und der weiße Doug Penhall (Peter DeLuise). Ihr Hauptquartier ist die Jump-Street-Kapelle. Vorgesetzter ist erst der langhaarige Alt-Hippie Captain Richard Jenko (Frederic Forrest), der von allen geduzt wird und Jugendslang spricht. Er wird nach wenigen Folgen von einem Betrunkenen überfahren, der flüchtet. Sein Nachfolger wird der strenge schwarze Captain Adam Fuller (Steven Williams). In der dritten Staffel stößt Dennis Booker (Richard Grieco) zum Team, macht sich aber bald wieder als Privatdetektiv selbständig (und bekommt seine eigene Serie Booker). Als nach der vierten Staffel auch H. T. und Tommy die Kapelle verlassen, kommen Dougs Bruder Joey Penhall (Michael DeLuise) und Mac McCann (Michael Bendetti) dazu. Doug selbst kündigt wenig später, um seinen verwaisten Neffen Clavo (Tony Dakota) zu erziehen, um den er sich schon seit längerem kümmert.

    Die Produzenten achteten darauf, möglichst jugendliches Publikum zu erreichen – was funktionierte -, aber zugleich relevante und realistische Inhalte zu präsentieren und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Auch das funktionierte, obgleich die Serie teilweise recht reißerisch daherkam. In den USA nannten die Hauptdarsteller am Ende der Episoden reale Telefonnummern von Beratungsstellen, die sich mit den Problemen aus der jeweiligen Folge befassen. Deren Zulauf vervielfachte sich.

    Nach dem abendfüllenden Pilotfilm liefen die ersten 78 Folgen mit Johnny Depp bei RTL zur Primetime immer donnerstags um 19.20 Uhr, die 20 letzten Folgen ohne Depp zeigte RTL 2. 21, Jump Street war Depps erste Hauptrolle. Den Titelsong sang Darstellerin Holly Robinson. Auch die Handlung der Episoden war zu großen Teilen mit Rockmusik unterlegt, was zumindest einen Teil des Erfolgs ausmachte. Ohne Depp und ohne Rock war das Konzept sechs Jahre vorher noch gefloppt (Fäuste, Gangs und Heiße Öfen).

    Auch interessant …